Hauptwelt

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Hauptwelt
/help hauptwelt

Hauptwelt

Die aktuelle Hauptwelt besteht seit dem 9. August 2014. Sie ist mittlerweile 10.000 × 8.000 Blöcke groß und hat eine vielfältige Landschaft mit unterschiedlichen Biomen. Die Spieler bauen und verschönern diese Welt im Überlebensmodus. Alle Baustile sind erlaubt.


 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Zonen
/help bauregeln
  • Das Verändern der Welt ist nur innerhalb einer Zone möglich. Deine Zone kannst du selbst vergrößern, aber nicht verkleinern oder löschen. Das schützt die Welt vor Zerstörung und Bauruinen (mehr dazu unter "Zonen").
  • Damit die Hauptwelt attraktiv bleibt, gibt es die Bauregeln: Hässliche Bauten und Komplettumzäunungen sind hier verboten (in der Farmwelt ist das egal, weil diese mehrmals im Jahr durch eine neue ersetzt wird).
  • In der eigenen Zone ist das Verändern der Landschaft (= Terraforming) erlaubt, solange es natürlich aussieht (siehe Bauregeln). Achte auch auf einen passenden Übergang an den Rändern deiner Zone.
  • Damit die Hauptwelt nicht mit ungenutzen Zonen verstopft, werden sie nach zwei Monaten geprüft und meistens gelöscht (d. h. die ursprüngliche Landschaft wird wieder hergestellt). So entsteht ständig Platz für neue Spieler. Hast du aber ein Meisterwerk geschaffen, wird das vom Serverteam nicht gelöscht. So wird die Welt im Laufe der Zeit immer schöner (mehr dazu unter "Zonenlöschung").
  • Riesige unterirdische Farmen sind unnötig, weil du nur wenig Essen brauchst und es zur Not die öffentlichen Farmen auf dem Spawnberg gibt. Vollautomatische Farmen oder dauerhafte Redstone-Clocks sind verboten, weil sie den Server belasten.
  • Außerhalb deiner Zone kannst du normalerweise nichts verändern. Holztüren lassen sich aber immer öffnen und Holzknöpfe kann jeder drücken (mehr dazu unter "Schalter").
  • Zonenbesitzer können auf ihrer Zone Veränderungen durch andere Mitspieler erlauben, indem sie die entsprechenden Rechte vergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Kreaturen
/help mobfarm

  • Damit man ungestört bauen kann und keine Schutzzäune benötigt, spawnen Monster nicht natürlich, sondern nur an Monsterspawnern. Eine Karte von Monster-Farmen gibt es [hier]. Für den Chat gibt es den Kurzlink uwmc.de/xp, der auf diese Karte verweist.
  • Möchtest du in der Haupwelt gerne gegen Monster kämpfen (PvE, Player versus Environment), ist auch das möglich, denn einige Spieler haben einen Monsterspawner auf ihrer Zone zu einer Monster-Arena umgebaut. Eine Liste findest du [hier].
  • Zuviele Tierbewegungen verlangsamen den Server, daher spawnen Tiere nicht natürlich und jeder Spieler darf nur 20 Farmtiere haben (siehe Tierregeln). Brauchst du viele Tierprodukte, bedienst du dich in der Tierfarm am Spawn der Farmwelt. Wie du Tiere erhältst, steht [hier].
  • Wenn du auf einem Tier reitest, wird es bei einem Teleport mit teleportiert.
  • Dorfbewohner beackern keine Felder und heben keine Nahrung auf. Möchtest du sie in Paarungsstimmung versetzen, musst du mit ihnen handeln.
  • Dorfbewohner verkaufen keine Diamant-Ausrüstungen und keine Reparatur-Bücher (Mending) und für verzauberte Bücher verlangen sie Diamanten statt Smaragde. Reparatur-Bücher kannst du noch durchs Angeln oder in generierten Truhen in der Farmwelt finden.
  • Schneegolems erzeugen keine Schneespur, damit wurde zu viel Unfug getrieben. In der Farmwelt geht es aber. In der Hauptwelt kann auch immer nur ein einzelner Schneegolem in einem bestimmten Flächenbereich überleben, die anderen sterben automatisch.
  • Eisengolems kannst du bauen, aber sie spawnen nicht automatisch, daher funktionieren Eisenfarmen nicht.
  • Die Beschwörung eines Withers ist hier nicht möglich, nur im Nether.
  • Der Schwierigkeitsgrad ist auf "Einfach" eingestellt. Dadurch sind Höhlenspinnen ungiftig und Monster verursachen nur einfachen Schaden. In der Farmwelt ist der Schwierigkeitsgrad auf "Normal" eingestellt.
  • Dass man einen Spawner durch Anklicken mit einem Spawn-Ei verändern kann, ist deaktiviert. Der Spawner verändert sich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Neue Rezepte
/help rezepte

Für einige dekorative Blöcke oder Gegenstände gibt es Zusatzrezepte:


Für einen Korallenblock kommt in die Mitte ein Eisengitter und außenherum Korallen oder Korallenfächer der jeweiligen Korallenart. (Der Gedanke hierbei: um die Eisengitter wachsen nun die Korallen, in Anspielung auf Mojangs Coral Crafters).


Die nicht herstellbaren glatten Steine (Stein, Sandstein, roter Sandstein und Quarzblock) können jeweils durch Schmelzen im Ofen zu ihrer glatten Variante verarbeitet werden.


Ein roher Kabeljau und ein Stück Kohle (egal ob normale Kohle oder Holzkohle) ergibt einen Tintenbeutel. Die Position im Craftingfeld ist dabei egal.
 

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Eingeschränkte Blöcke
/help blöcke

  • TNT kann man setzen und auch zünden, aber es explodiert nicht, sondern verschwindet einfach. Mit Werfern kann man TNT nicht werfen.
  • Eimer (Wasser und Lava) kann man nur in der eigenen Zone leeren.
  • Feuer kann nur in der eigenen Zone angezündet werden. Es breitet sich nicht von alleine aus. Dafür brennt es auf jedem Block ewig.
  • Die Eisläufer-Verzauberung verändert nur dort Wasser, wo man auch Blöcke setzen kann.
  • Der Ofen erzeugt für das Trocknen von Seetang, Zuckerrohr und Chorusfrüchten keine Erfahrungspunkte (XP), weil diese durch Massenfarmen viel zu leicht zu bekommen wäre.
  • Es gibt keine Spielerköpfe als Block, weil man sonst durch Änderung seines Skins jeden beliebigen Dekokopf nachmachen könnte. Außerdem verursacht ein Kopf eine Skinabfrage an Mojang, daher gibt es mit den Dekoköpfen absichtlich nur eine überschaubare Menge. Zu viele verschiedene Köpfe bedeuten zu viele Anfragen am Mojang, und Mojang sperrt Server, die übermäßig viele Anfragen stellen.
  • In der Hauptwelt kann man auch Festungen und darin Endportale finden, die mit der Welt generiert wurden. Sie lassen sich aber nicht aktivieren bzw. führen nicht ins Ende. Das Ende ist nur über die Farmwelt erreichbar.
  • Wenn du Pilzblöcke zusammenfügst, ändern sich die Texturen der Nachbarblöcke nicht automatisch. Du kannst den gewünschten Pilzblocke wie einen Baumstamm mit einer Axt selbst schälen (mit Rechtsklick). Auf Zonen ist dafür das break-Recht nötig. Baust du den Block mit Behutsamkeit ab, bekommst du wieder einen vollständig ummantelten Block.
Außerhalb deiner Zone kannst du nichts verändern. Trotzdem scheint das manchmal möglich zu sein: Wenn du Wasser oder Lava außerhalb deiner Zone aufnimmst oder mit einem Boot außerhalb deiner Zone über ein Seerosenblatt fährst, hast du einen vollen Eimer und die Wasser-, Lava- oder Seerosenblattblöcke sind verschwunden. In Wirklichkeit ist jedoch alles unverändert, du siehst es nur nicht. Loggst du dich aus und wieder ein, siehst du alles wieder richtig.
Technisch gesehen ist das ein Minecraft-Problem zwischen Client und Server: Sobald du den Eimer oder das Boot benutzt, reagiert dein Client, ohne den Server zu fragen. Weil der Server aber die Veränderung nicht zulässt, ist dein Client zu voreilig und zeigt etwas an, was gar nicht passiert ist. Jeder andere Spieler hat seinen eigenen Client und sieht alles noch unverändert, nur du nicht. Durch erneutes Einloggen wird dein Client wieder mit dem Server synchronisiert und du siehst wieder alles so, wie es ist. Dann sind Lava, Wasser und Seerosenblätter wieder unverändert an ihrem Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Eingeschränkte Gegenstände
/help items

  • Es gibt keinen Dreizack. Zum Bauen wird dieser Gegenstand nicht benötigt und für Unlimitedworld ist er ungeeignet, weil zu viele Spieler gestört würden und sich beim Serverteam beschweren würden. Außerdem ist durch das Wegwerfen die Wahrscheinlichkeit, ihn zu verlieren oder gestohlen zu bekommen, so hoch, dass das Serverteam ständig um Abhilfe gebeten werden würde.
  • Minecraft-Karten können nicht hergestellt, kopiert oder von Dorfbewohnern erhandelt werden, weil sie massenhaft in Rahmen aufgehängt werden würden, was den Server verlangsamt. Nutze als Karte die Zonenkarte.
  • Feuerkugeln kann man mit Werfern nicht werfen, weil wir nicht überall Feuer in der Landschaft haben wollen.
  • Goldklumpen kann man nicht am Amboss umbenennen, weil unsere Vote-Taler umbenannte Goldklumpen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Umwelt
/help umwelt

  • Das Spiel im Überlebensmodus ist gefährlich. Du kannst zum Beispiel verbrennen, zu Tode stürzen, ertrinken, in einen Kaktus laufen oder beim unachtsamen Teleport in Mauern ersticken.
  • Deine Mitspieler können dich jedoch nicht direkt schädigen, denn PvP (player versus player) ist standardmäßig ausgeschaltet. Wenn du möchtest, kannst du es mit /pvp on aktivieren, aber wenn du stirbst, darf dein Gegner alles behalten, was du fallenlässt (Details siehe PvP).
  • Weil schlechtes Wetter schlechte Stimmung macht, ist die Niederschlagshäufigkeit verringert. Es regnet und schneit zwar in der Hauptwelt, aber nicht so häufig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Türen und Schalter
/help schalter /help türen

Durch bestimmte Schalter und Türen kannst du auf deiner Zone wahlweise die Öffentlichkeit ausschließen oder nicht.

Folgende Türen und Schalter kann jeder Spieler auslösen (Achtung: einige werden auch durch freilaufende Tiere ausgelöst):
  • Holztür (alle Sorten)
  • Holzknopf (alle Sorten)
  • Holzdruckplatte (alle Sorten)
  • Fein- und Grobwägeplatte
  • Stolperdraht mit Haken
Folgende Türen kann nur der Zonenbesitzer oder ein Spieler mit doors-Recht öffnen:
  • Holzfalltür (alle Sorten) ohne Schalter
  • Zauntor (alle Sorten) ohne Schalter
Folgende Schalter kann nur der Zonenbesitzer oder ein Spieler mit redstone-Recht auslösen:
  • Steinknopf
  • Stein-Druckplatte
  • Hebel
Eisentüren und Eisenfalltüren können grundsätzlich nur durch einen Schalter geöffnet werden.

Soll jeder Spieler eine bestimmte Falltür (Holz oder Eisen), ein Zauntor oder eine Eisentür öffnen, setzt du einen Schalter daneben, den jeder auslösen kann (siehe obige Liste).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Schilder und Bücher bunt beschriften
/help colors

Um Schilder bunt zu beschriften, benötigst du sogenannte Formatierungscodes:

Formatierungscodes für Farben
Weitere Formatierungscodes

Eine Kurzübersicht im Chat erhältst du mit dem Befehl /colors:
/colors-Befehl

Möchtest du also einen dunkelroten Text auf einem Schild haben, dann muss der Text mit &4 beginnen. Wenn du einen Farbcode und eine Textformatierung kombinierst, schreibe den Farbcode zuerst. Beispiel: &4&n statt &n&4.

Für Bücher benutzt du ebenfalls die Codes, du musst nur das &-Zeichen durch ein §-Zeichen ersetzen. Weil du dieses Zeichen nicht direkt in ein Buch schreiben kannst, schreibst du es in einen Texteditor und kopierst es mit Strg-C und Strg-V in das Buch. Jedesmal, wenn du das §-Zeichen in das Buch kopierst, verschwindet der Curser. Dann gibst du den zweiten Teil des Codes ein und der Cursor ist wieder da.
Der verschleierte Text erzeugt mit &k auf Schildern einen ständig wechselnden Text, in Büchern ist er mit §k zufällig, aber wechselt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Schilder
/help schild

Wie du Schilder bunt beschriftest, steht weiter oben. Auf Schilder kannst du auch Links zu Forenbeiträgen schreiben. Rechtsklickt jemand ein solches Schild, wird der Link in seinen Chat geschrieben. Weil ein Schild nur sehr kurze Zeilen erlaubt, sind nur Kurzlinks möglich. Diese Kurzlinks stehen rechts über jedem Beitrag im Forum.
Beispiel:
Kurzlink
= uwmc.de/p210321

Auch auf die Infoseite einer Gruppe kannst du über ein Schild mit einem Kurzlink verweisen. Verbinde dazu die Zahl in der URL der Infoseite mit einem "g", z .B. uwmc.de/g219.

In der Hauptwelt kannst du auch Schilder nachträglich bearbeiten. Dazu musst du schleichen und auf das Schild doppelrechtsklicken. Daraufhin öffnet sich der Schild-Editor, wo du jede Zeile ändern kannst. Formatierungscodes werden dabei wieder sichtbar gemacht, nach der Bearbeitung wird der Text dann wieder wie üblich formatiert.
  • Um ein Schild auf einer Zone zu bearbeiten, brauchst du break- und place-Rechte auf der Zone.
  • In der Farmwelt kannst du keine Schilder bearbeiten.
  • Die Bearbeitung eines Schildes wird protokolliert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Niemandsland
/help niemandsland

Niemandsländer
_
Niemandsland

Technisch gesehen ist die Hauptwelt auf mehrere Server aufgeteilt. Der Übergang geschieht durch Durchquerung eines Niemandslandes, wo keine Zonen angelegt werden können (im Bild gelb dargestellt). Die Hauptwelt-Regionen sind:
  • Die kleine, zentrale Spawnzone
  • Das riesige Zentrum rund um die Spawnzone
  • Der Nordwesten, Norden und Nordosten
  • Der Wilde Westen, der Westen und der Osten
  • Der Südwesten und Süden (der Südosten ist in Planung)
Das Zentrum jeder Region erreichst du mit dem /warp-Befehl. Eine Karte der Regionen mit vielen Bildern der schönsten und interessantesten Bauwerke, die die Spieler dort gebaut haben, findest du [hier].

Ingame scheint die Hauptwelt eine zusammenhängende Welt zu sein. Du läufst eine Straße entlang und siehst in der Ferne beispielsweise schon die Bauwerke des Nordens obwohl sie auf einem anderen Server stehen! Du läufst weiter und kannst immer ganz normal bis zum Horizont sehen, obwohl du nur wenige Meter vom Weltrand entfernt bist. Dann wird es kurz dunkel und du denkst, du bist immer noch da, wo du eben warst: selber Ort, selbe Zeit, selbes Wetter.
Aber du wurdest in eine komplett andere Welt auf einen anderen Server teleportiert, die durch raffinierte Maßnahmen nur so aussieht, als wäre es eine gemeinsame Welt. Wenn du zurück schaust ist alles noch da, obwohl es auf dem eben verlassenen Server liegt! Zur Illusion trägt die gemeinsame Zonenkarte bei, die die Welten von vielen unterschiedlichen Servern zu einer Karte zusammenfasst, als ob es eine Welt wäre.
Niemandsland ingame

Der Grund für die Aufteilung der Welt ist, dass Minecraft-Welten nicht für wesentlich mehr als 60 Spieler konzipiert sind (mehr dazu [hier]). Die technische Umsetzung sieht so aus:
  • Die Server haben eine Weltgrenze, bis zu der du laufen kannst. Überschreitest du sie, wirst du auf einen anderen Server teleportiert.
  • Hinter der Weltgrenze haben die Server bis zur Sichtweite von 7 Chunks weitere Landschaft als Kulisse. Das meiste davon ist Niemandsland, das es nur deshalb gibt, weil es nicht verändert werden kann. Das Land dahinter kann von Spielern auf dem anderen Server verändert werden, hier ist es als Kulisse nur eine unbelebte Kopie. Es gibt keine Tiere und natürlich auch keine Spieler.
  • Läufst du also hinter einem anderen Spieler durch das Niemandsland, verschwindet er zuerst, und ihr könnt euch einen Moment lang nicht sehen.
  • Die Weltgrenzen sind auf zwei Servern nicht identisch. Es gibt eine kleine Überschneidung, damit du beim Landen auf dem zweiten Server nicht versehentlich sofort wieder zurück teleportiert wirst, sondern ein paar Schritte zurücklaufen musst.
  • Die Aktualisierung der Kulissen durch das Serverteam erfolgt im Moment manuell auf Zuruf. Dadurch kann es zu einer Fata Morgana kommen: Du siehst in der Ferne ein Bauwerk, doch wenn du näher kommst, verändert es sich oder verschwindet. Das liegt daran, dass du zuerst die veraltete Kulisse und nach dem Weltwechsel die Realität siehst.
  • Die Teleportation ist ziemlich komplex: Sie funktioniert auch, wenn du in Boot oder Lore oder auf einem Reittier sitzt, wenn du mit Elytren fliegst, wenn du eine Enderperle "nach drüben" wirfst, wenn du Tiere an der Leine hast, wenn du mit deinen zahmen Haustieren unterwegs bist und sogar, wenn du Farmtiere ohne Leine mit Futter hinter dir herlockst.
Niemandsland technisch

Die Niemandsländer nehmen aufgrund ihrer enormen Länge (8000 bzw. 6000 Blöcke) insgesamt eine Fläche von 1,344 Millonen Blöcken ein. Das ist vier Mal die Fläche der Spawnzone mit den Communityzonen. Aufgrund der enormen Größe der Welt sind es aber nur 2,24 % der Gesamtfläche.

In sehr seltenen Fällen sind sich beim Durchqueren eines Niemandslandes mit der Bahn unser Server und dein Client nicht mehr einig darüber sind, wo du dich gerade befindest. Dann passieren ungewöhnliche optische Phänomene, aber dein Inventar bleibt auf jeden Fall sicher. Meistens hilft ein Teleport zum Spawn oder ein Relog (Server verlassen und wieder betreten). Sollte das nicht helfen, informiere bitte einen Dev, der sich deinen Effekt genau anschauen möchte, um das Durchquerungssystem noch weiter verbessern zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Nützliche Ressourcenpakete
/help rp

Manche Leuchtfeuer haben eine dekorative Funktion, aber oft werden auch nur ihre Effekte genutzt. Wenn dich die Leuchtfeuerstrahlen stören, kannst du folgendes Ressourcenpaket installieren. Beachte, dass du es deaktivierst, wenn du die wichtigen Leuchtfeuer bei einer Farmwelt-Erneuerung mit PvP-Event sehen möchtest.
  • Leuchtfeuerstrahlen entfernen: Vanish Anti-Beacon von GoodKing: Zum Artikel
  • Stören dich die Leuchtfeuereffekte deiner Nachbarn, kannst du sämtliche Leuchtfeuereffekte über die /settings abschalten.
  • UW-Spawn als Menü-Hintergrund von __ArthurDent__: Zum Artikel
  • Vote-Taler als Münze darstellen (nur zusammen mit OptiFine) von GoodKing: Zum Artikel
  • Andere Vote-Taler-Texturen von Harry_Bo [hier] oder Nagal [hier]
  • Wie normal, nur besser: GKF-Resourcepack von GoodKing: Zum Artikel
Zur Installation eines Ressourcenpakets lädst du die Zip-Datei herunter und legst sie im Ressourcenpaket-Ordner ab, den du findest, wenn du im Spiel Optionen > Ressourcenpakete > Ordner öffen auswählst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Auf Treppen sitzen
/help sitzen

An einigen Stellen in der Spawnzone kannst du dich mit Rechtsklick auf eine Bank setzen (die eigentlich aus Treppen besteht): Am Lagerfeuer neben dem Spawnplatz, am Stammtisch im Spawnberg und auf den Bänken am Anglersee oben auf dem Spawnberg.

In Spielerzonen muss dazu eine Unterzone angelegt und dort das chairs-Recht vergeben sein. Das Recht hast du aber erst ab einem bestimmten Level. Als Alternative kannst du einen Trick anwenden: Schiebe eine Lore in die Treppe, dann hast du einen gemütlichen Korbsessel, in den sich jeder mit Rechtsklick setzen kann, wenn du dort eine Unterzone erstellst und darin das vehicles-Recht an alle Spieler vergibst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
4.619
Neue Welt
/help hauptweltreset

Die aktuelle Hauptwelt existiert seit August 2014 und wird nicht durch eine neue ersetzt.

Zwar gab es bei Unlimitedworld vor der aktuellen Welt drei Vorgängerwelten, aber die hatten alle keine Farmwelt und waren immer irgendwann ausgeplündert. Die aktuelle Welt hat jedoch eine Farmwelt und diese wird immer wieder ersetzt. Daher ist stets genug Baumaterial vorhanden.

Auf den Vorgängerwelten gab es auch irgendwann keinen Platz mehr, weil sie mit inaktiven Zonen überfüllt waren. Doch in der aktuellen Welt werden inaktive Zonen regelmäßig gelöscht und die Landschaft in diesem Bereich wieder in den Ursprungszustand versetzt (siehe Zonenlöschung). Und falls sich die Spielerzahl so erhöht, dass der Platz trotzdem knapp wird, wird die Welt vergrößert. Daher gibt es immer genug Platz für neue Zonen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen (Spieler: 0, Gäste: 1)

ONLINE 44 Spieler