Minecraft-Wünsche

Dieses Thema im Forum "Minecraft Wiki - Minecraft" wurde erstellt von Fireferdi, 30. April 2015.

  1. violine1101

    Wiki-Admin

    Mitglied seit:
    Sep. 2014
    Beiträge:
    152
    Wiki:
    Violine1101
  2. Dubbnium

    Dubbnium Spieler

    Mitglied seit:
    Sep. 2016
    Beiträge:
    138
    Das sehe ich nicht als Problem an, dann müsste man den Ofen halt mit Stacks befüllen.
     
    qwertzQuartz gefällt das.
  3. KugoHugo

    KugoHugo Spieler

    Mitglied seit:
    Okt. 2015
    Beiträge:
    322
    Wiki:
    Kugo666
    Ich bin ehrlichgesagt dagegen die Community ein weiteres mal zu spalten. In einer Survival-Welt (oder auf einem Survival-Server) würde sowas mit Sicherheit viel Spaß machen, aber auf Servern auf denen das Augenmerk auf PvP liegt wäre Ausdauer eher störend. Ich meine soll ********* zu 1.8 und 1.9 Spielmodi auch noch extra Spielmodi für eine weitere Version unterstützen? Server sollten sich dafür ein Plugin programmieren, falls sie eine Ausdauer-Mechanik haben wollen.

    Nein es geht nicht hauptsächlich um PvP, aber... Minecraft ist viel mehr als nur ein Bau-/Survival-Spiel. Das sieht man allein an den vielen Adventure-Maps, Resourcen-Paketen, Mods, Plugins, Skins, Bannern, Datenpaketen ... die erstellt wurden. In Minecraft geht es weder allein um PvP noch allein um das Bauen von Gebäuden und auch nicht allein um das Programmieren von Mods. Jeder dieser Punkte ist ein wichtiger Teil von Minecraft. Und jeder ist gleich bedeutend. Auf dem größten PvP-Server spielen derzeit etwas mehr als 20.000 (früher 70.000) Spieler gleichzeitig. Auf dem größten Survival-Server vielleicht 2.000? PvP ist ein sehr wichtiger Teil des Spiels. Minecraft hat dadurch, dass ein neues Kampf-System eingeführt wurde, über die Zeit viele PvP-Spieler verloren und ich kann verstehen, dass es ihnen nun wichtig ist, die Community nach ihrer Meinung zu fragen, damit soetwas nicht noch einmal passiert. Die Einführung von Ausdauer könnte den PvP-orientierten Spielern den letzten Stoß verpassen, weil sowas nicht wirklich zu wettbewerbsfähigem PvP passt.
    Und bevor du, nocheinmal auf die Idee kommst im ersten Teil deines Kommentars das Einfügen von neuen Survival-Features zu bejahen und im zweiten Teil zu behaupten, dass das Verändern des PvP-Systems nicht so wichtig wäre, wie Survival-Features, vergleichst du am besten mal die Spielerzahlen der großen PvP-Server von damals mit denen von heute. Denn Mojang scheint sich viel zu lange dasselbe gedacht zu haben, wie du. (Nicht böse gemeint, musst aber mal gesagt werden :eek:)
     
    #323 KugoHugo, 28. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2018
  4. Scotty1928

    Serverteam Moderator

    Mitglied seit:
    Aug. 2014
    Beiträge:
    4.724
    Wiki:
    Scotty1928
    Die Menge an Spielern, die auf einem Server gleichzeitig spielen, sagt absolut gar nichts darüber aus, wie wichtig eine Mechanik gegenüber der anderen ist. Einerseits können Bauwelten ohne entsprechende Vorbereitung seitens des Betreibers nicht endlos viele Spieler aufnehmen, andererseits haben sie keinen Mehrwert, wenn sie grösser sind. Mit wie vielen Nutzern kannst du in deiner gesamten Spielzeit interagieren? Was bringt es, wenn dieser Wert um ein Mehrfaches übertroffen wird?
    Ein gutes Beispiel ist in der Organisation vieler Streitkräfte dieser Welt zu finden. Dort werden Gruppierungen von Soldaten zumeist auf 150 Einheiten begrenzt, da dies eine ideale Zahl darstellt, um soziale Beziehungen zu pflegen. Das lässt sich sehr leicht auf Communities übertragen, da der soziale Gedanke kein anderer ist.
    Erklärung, Wikipedia (en)
    Furthermore, recent studies have indicated that humans are best able to maintain stable relationships in a cohesive group numbering between 100 and 250 members, with 150 members being the common number (see Dunbar’s number). https://en.m.wikipedia.org/wiki/Company_(military_unit)
    Auf PvP-Servern ist es nun etwas anderes: Man ist nicht gleichzeitig in einer oder wenigen verschiedenen Welten, sondern auf, in deinem Beispiel, hunderten oder gar tausenden verschiedenen. Um das Match-Making zu verbessern, sind grosse Mengen an Spielern gut (Je mehr, desto besser). Der soziale Gedanke tritt allerdings stark in den Hintergrund.
    Hiervon jetzt auf eine Spielmechanik zurückzuschliessen, ist nicht wirklich argumentierbar.
     
    NavyOtter, Fabse, Yunaaa und 5 anderen gefällt das.
  5. Nethonos

    Wiki-Admin

    Mitglied seit:
    Jan. 2015
    Beiträge:
    78
    Wiki:
    Nethonos
    befehlsblock-funktionen.png
    Ich hab mal mit Paint etwas zusammengeschustert, damit man erkennen was ich genau meine.

    Und zwar ist mir beim Funktionen schreiben die Idee gekommen, dass Mojang eigentlich recht einfach den Zugriff auf Funktionen ohne externe Programme, nur durch Minecraft einbauen könnte. Dazu könnte Mojang im Befehlsblock entweder so wie ich es eingezeichnet habe zwei neue kleine Menüs einbinden, um dort die ausgewählte Funktion zu bearbeiten oder man würde das auch durch ein weiteres Fenster innerhalb des Befehlsblock einbauen.

    Auf jeden Fall wäre man damit in der Lage, Funktionen auch auf einem Server ohne Zugriff auf den Server zu haben, zu schreiben.
     
  6. Hase222

    Hase222 Spieler

    Mitglied seit:
    Feb. 2018
    Beiträge:
    597
    Gerade im Wiki gefunden:

    Ich wäre ja für die Savanne. Für was währt ihr alle denn so? Würde mich mal interessieren .
     
  7. JonaKilla_

    JonaKilla_ Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2016
    Beiträge:
    833
    Savanne!!!
     
  8. Dubbnium

    Dubbnium Spieler

    Mitglied seit:
    Sep. 2016
    Beiträge:
    138
  9. Scotty1928

    Serverteam Moderator

    Mitglied seit:
    Aug. 2014
    Beiträge:
    4.724
    Wiki:
    Scotty1928
    Hier ein Reddit-Beitrag darüber, dass Mojang doch manchmal auch zumindest ein klein wenig aus Fehlern lernt...
     
    B_A_Baracus, fscript, Nethonos und 2 anderen gefällt das.
  10. qwertzQuartz

    qwertzQuartz Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2018
    Beiträge:
    226
    Hmm, Wüste finde ich ganz interessant, aber am meisten wäre ich für ein "Undergrond Update" mit neuen Featurs im Untergrund, z.b. neue Erze wie Kupfer und Silber
     
    Hase222 gefällt das.
  11. Nethonos

    Wiki-Admin

    Mitglied seit:
    Jan. 2015
    Beiträge:
    78
    Wiki:
    Nethonos
    @qwertzQuartz dann wäre das hier wohl genau das richtige für dich:

     
    Feuerherz, 3_Phoenix, ResQ_ und 3 anderen gefällt das.
  12. qwertzQuartz

    qwertzQuartz Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2018
    Beiträge:
    226
    Öhhmm...JAAAA!!! Das ist ja mega geil! :w00t::w00t:
     
  13. Hase222

    Hase222 Spieler

    Mitglied seit:
    Feb. 2018
    Beiträge:
    597
    Leider passen Kristall- und Lumidingshöhle nicht so ganz zu Minecraft...
     
    B_A_Baracus gefällt das.
  14. Pokedex2d

    Pokedex2d Spieler

    Mitglied seit:
    Aug. 2018
    Beiträge:
    91
    Ich finde das passt wenn mann ein bischen die Farbe der Kristal ändert:pardon::love:
     
  15. Knight_Avalin

    Knight_Avalin Spieler

    Mitglied seit:
    Jan. 2017
    Beiträge:
    122
    Das Höhlensystem könnte sehr damit profitieren wenn es Höhlen Biome und wenn Höhlen viel tiefer gehen als der Bedrock. Ich weiß nicht wie Tief es runter ging, aber ich denke vom 0 punkt der y-Kordinate ging es 64 Blöcke nach unten um die Bedrock Grenze zu erreichen. Meiner Meinung kommt man ziemlich schnell zur Bedrock grenze, also würde ich es besser finden wenn diese Grenze noch tiefer gesetzt wird. Zum Thema der Biome, unser jetziges Höhlensystem ist total Langweilig und totaler Schrott. Es gibt nur wenige Erze-Varianten( Ich meine halt Erze wie Cobalt oder Titan) und die Chance etwas interessantes in Dungeon Räumen zu finden liegt fast bei Null, denn man kann ja noch einen Notch-Apfel mit Glück finden.Noch dazu sieht man halt nur Stein, Erde und Lava in den Höhlen. Die Biome können da einiges verbessern zb neue Erze die man im jeweiligem Biom finden kann oder die Chance ein bestimmtes Erz im jeweiligen Biom zu finden vergößern. In Kristall-Biomen zb hätte man eine höhere Chance Diamanten und Smaragde zu finden. In neuen Biomen könnte man auch auf neue Gegner-Varianten treffen wie vielleicht Kristallsilberfische, aber warum muss man über Gegner-Variaten reden? Ich habe schon öfters hier neue Monster gewünscht aber bin nie auf friedliche Lebewesen eingegangen. Ein großer Maulwurf, den man in den Höhle findet würde ziehmlich nett sein. Man könnte ihn dann auch als Haustier besitzen und der Maulwurf könnte dann für dich Tunnel graben. Andererseits könnte man auch Dungeon-Räume bisschen updaten. Die Dungeonräume sind meistens klein und der Loot in den Chests ist lahm. Man könnte ja Dungeonräume in diesen Höhlenbiomen finden wo man anstatt einem Mob-Spawner zwei oder drei hat und die Lootchest würden versteckt in den Biomen sein, so dass man ein bisschen graben muss. Dungeonräume könnte auch den Indiana Jones in uns wecken in dem sie Rätsel und Fallen für den Spieler bereit stellen, damit man nicht leicht an den Schatz kommt. Und damit man nicht meint sich einfach um diese Fallen zu graben, damit man leichter an den Schatz kommt, sollte der Schatz zerstört werden, wenn man eine falsche Bewegung macht. Also ich denke das Meiste wird vielleicht nur pure Fantasie sein und niemals in das Spiel kommen, aber das es Biome in Höhlensystemen gibt ist ein definitives Muss für Minecraft.
     
    #336 Knight_Avalin, 23. September 2018 um 15:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018 um 15:55 Uhr
  16. qwertzQuartz

    qwertzQuartz Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2018
    Beiträge:
    226
    Mehr Steinsorten, wie in dieser Mod wären cool.
     
  17. JonaKilla_

    JonaKilla_ Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2016
    Beiträge:
    833
    Noch mehr Steine? :eek:
     
  18. Olke

    Olke Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2016
    Beiträge:
    1.168
    Also ich fände es cool, wenn es mehr dinge in Höhlen gäbe, zb. dinge aus Uhrzeiten oder sowas. Oder sowas wie Tropfsteinhöhlen, Grotten, etz.
     
    qwertzQuartz gefällt das.
  19. JonaKilla_

    JonaKilla_ Spieler

    Mitglied seit:
    Mai 2016
    Beiträge:
    833
    *Urzeiten

    Gibt doch schon Fossile.
     
    Hase222 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen
    Information ausblenden