Handel

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Preise finden
/help preise

Auf Unlimitedworld gibt es kein Geld oder Wirtschaftssystem, sondern freien Tauschhandel. Es gibt auch keine festen Handelskurse, sondern Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis im jeweiligen Moment. Manche Spieler verschenken etwas, das andere teuer verkaufen. Für den Handel im Chat eignen sich besonders die Nachmittagszeiten und Wochenenden, weil dann mehr Spieler online sind. Warum es keine offizielle Preisliste gibt, steht [hier].

Es können aber gerne Spieler eine Preisliste im Forum aufbauen und pflegen, was immer mal wieder gemacht wird. Aktuell gibt es [hier] eine solche Liste.

Ansonsten beobachte einige Zeit den Handel im Chat und schau dir auch die Angebote im Handelsthema im Forum an, besonders die Versteigerungen. Da siehst du, welche Preise für bestimmte Dinge gezahlt werden. Am besten verkaufen sich Dinge, die neue Spieler gerne haben möchten. Essen oder einfach herzustellende Dinge gehören nicht dazu, denn das kann jeder selbst anbauen oder herstellen. Dagegen verkaufen sich Vote-Taler und Vote-Schatztruhen ganz gut, weil man damit nette und mit etwas Glück auch wertvolle Dinge bekommen kann.

AbkürzungBedeutung
10k"10 Kilostück" = 10.000 Stück (kilo = tausend).
DK"Doppelkiste" = Der Inhalt einer großen Truhe, also 54 Stacks.
OP"overpowered" = Das Item hat alle Verzauberungen mit maximaler Stufe.
VB"Verhandlungsbasis" = Der Preis ist nicht fest. Mache ein Gegenangebot, wenn er dir zu hoch erscheint.
VT"Vote-Taler" = Ein Item, das man durchs Voten erhält.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Handels-Chat
/help h

Die Spieler suchen im Chat nach Sachen, die sie kaufen möchten, und sie werben dort für ihre eigenen Angebote. So viel Handel macht den Chat aber schnell unübersichtlich und kann manche Spieler stören. Daher gibt es eine spezielle Kennzeichnung für Handelstexte, damit du sie im Chat wegfiltern kannst, wenn du sie nicht sehen möchtest:
  • Handelstexte erkennst du an der Kennzeichnung [Handel].
  • Mit /h <Text> schreibst du einen Handelstext, egal ob Suche oder Angebot.
  • In deinen /settings kannst du einstellen, ob du im Chat Handelstexte sehen willst oder nicht (alternativ kannst du auch /leave handel zum Nicht-Sehen und /join handel zum Sehen benutzen).
  • Wenn du mit /h selbst einen Handelstext schreibst, werden die Handelstexte für dich automatisch wieder sichtbar, falls du sie vorher ausgeblendet hattest.
    Handelstexte im Chat
Der Handels-Chat ist ein sogenannter Chatraum, ein separater Bereich des Chats, den man Betreten und Verlassen kann. Beachte aber, dass auch hier - wie überall - die Chatregeln gelten. Unterlasse besonders das Spamming, also das ständige Wiederholen eines Gesuches oder einer Werbung. Um dies zu vermeiden gibt es extra die Kleinanzeigen (siehe unten).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Kleinanzeigen
/help ad

/advertisement-Befehl

Damit du im Handels-Chat dein Angebot nicht ständig wiederholen musst, gibt es die Kleinanzeigen. Mit dem Befehl /advertisement oder kurz /ad kannst du bis zu fünf Kleinanzeigen aufgeben. Der Text (3 bis 30 Wörter) wird zusammen mit einem Item-Symbol in einem Inventarmenü gespeichert. In das Menü kann jeder Spieler schauen und nach passenden Angeboten filtern. Das Besondere dabei: Man sieht nur Angebote von Spielern, die gerade online sind.

Weitere Funktionen:
  • Es gibt die beiden Kategorien "Suchen" und "Bieten".
  • Ein Klick auf das Angebot bereitet einen /tell-Text vor, den man nur noch abschicken muss, um den Kontakt aufzunehmen.
  • Das Item-Symbol wird bei einem Suche-Angebot aus einer Liste aller Blöcke und Items ausgewählt. Der Amboss-Menüpunkt filtert die Liste, so findest du schnell ein bestimmtes Item. Alternativ dazu kannst du auch über den Kompass-Menüpunkt ein Item in die Hand nehmen.
  • Beim Biete-Angebot musst du das Item in der Hand halten. Das kann auch einen umbenannten Namen haben.
  • Die Beschreibung ist ein freier Text. Du kannst auch für deinen Shop, Mall, Farm oder Event werben. Der Text kann auch einen Link ins Forum enthalten, nutze dazu am besten den Kurzlink, der rechts über jedem Forenbeitrag steht, z. B.
    Kurzlink
  • Eigene Angebote kannst du löschen oder die Beschreibung ändern.
  • Deine Angebote bleiben sieben Tage sichtbar, dann werden sie automatisch gelöscht. Natürlich kannst du ein Angebot auch selbst früher löschen.
  • Die angezeigten Angebote sind zeitlich sortiert, das aktuellste steht vorne.
  • Mit dem Kategorienfilter siehst du entweder alle oder nur die Suche- oder nur die Biete-Angebote.
  • Mit dem Textfilter siehst du nur Angebote, die diesen Text im Itemsymbol (deutsch oder englisch) oder in der Beschreibung enthalten, z.B. "Schwamm". Du rufst den Textfilter mit einem Klick auf den Amboss in der rechten Seitenleiste auf. In der Amboss-Eingabe gibst du den Filtertext ein. Das linke Schwert hat keine Funktion, das mittlere löscht den Filter wieder und das rechte Schwert aktiviert den eingegebenen Text als neuen Filter.
  • Zur Info: Alle Angebote werden intern in einem Log gespeichert, in das die Admins bei Bedarf reinschauen können, auch wenn das Angebot schon gelöscht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Handelsforum
/help handelsforum

Im Chat oder in den Kleinanzeigen ist nur wenig Platz für komplexere Angebote oder Anfragen. Dafür gibt es im Forum das Handelsforum. Dort findest du:
  • Ein Allgemeines Handelsthema, wo du kurze Handelsangebote oder -anfragen stellen kannst.
  • In den normalen Handelsthemen kannst du deinen Shop ausführlich vorstellen. Klicke dazu auf "Neues Thema erstellen".
  • Ein spezielles Unterforum dreht sich nur um Versteigerungen. Dafür gibt es feste Regeln, die in jedem Versteigerungsformular stehen.
  • Im Chat wirbst du für deinen Handel, indem du den Kurzlink, der rechts über deinem Thema steht, in den Chat kopierst. Er wird automatisch noch weiter verkürzt. Trotzdem kann ihn jeder anklicken und sieht dann deine Seite im Forum:
    Kurzlink
    =>
    Handelstext mit drei Kurzlinks
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Handelsfenster
/help trade

Die bequemste und sicherste Art zum Austausch von Gegenständen zwischen zwei Spielern ist das Handelsfenster.
  • Beide Spieler müssen in einem Umkreis von 10 Blöcken sein.
  • Durch Schleichen-Taste + Rechtsklick auf den Handelspartner oder /trade Spieler wird eine Handelsanfrage gesendet. Diese kann der Handelspartner auf dieselbe Weise oder durch Anklicken der Anfrage im Chat bestätigen. Tut er das nicht, läuft die Anfrage nach 30 Sekunden ab.
Wenn die Anfrage bestätigt wurde, öffnet sich das Handelsfenster. Es hat folgende Bereiche:
  • Unten siehst du dein aktuelles Inventar.
  • Links ist dein Angebotsbereich. Dorthin kannst du Gegenstände aus deinem Inventar ziehen.
  • Rechts ist der Angebotsbereich deines Handelspartners.
  • Klickst du auf den roten Block oder drückst Escape, wird der Handel abgebrochen, und du behältst dein unverändertes Inventar.
  • Bist du aber mit dem Handel einverstanden, klickst du auf den grünen Block. Dann wird dein Farbklumpen grün und du bist für den Austausch bereit. Der Farbklumpen ist nur eine Anzeige, du kannst ihn nicht anklicken.
  • Sobald auch dein Handelspartner bereit ist (sein Farbklumpen ist ebenfalls grün geworden), beginnt ein sichtbarer Countdown von 5 Sekunden. Wenn jetzt doch noch etwas geändert werden soll, einfach in das Handelsfenster klicken, der Countdown wird dann abgebrochen und die Farbklumpen wieder auf Rot zurückgesetzt.
  • Nach erfolgreichem Countdown wird der Austausch der Gegenstände automatisch durchgeführt.
  • Sollte das Inventar eines der Handelsparter voll sein, wird ihm der Gegenstand automatisch vor die Füße gelegt.

/trade-Befehl
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Dorfbewohner
/help dorfbewohner

Marktplatz

Im Spawn-Städtchen gibt es einen Marktplatz mit öffentlichen Dorfbewohnern, mit denen du handeln kannst (siehe Handel im Minecraft-Wiki). Direkt neben dem Spawnplatz gibt es auch noch den Vote-Shop, wo Dorfbewohner besondere Dekorationsgegenstände gegen Vote-Taler anbieten.

Handel


Dorfbewohner belasten mit ihrem Tagesablauf und der Suche nach ihrem Arbeitsblock, ihrem Bett und einer Glocke den Server, weil dieser ständig jeden einzelnen Dorfbewohner mehrmals in der Sekunde prüfen muss. Da zu jedem Zeitpunkt aber nur wenige Dorfbewohner wirklich genutzt werden, während die Mehrheit in den Zonen von Spielern steht, die gerade nicht online sind, wird jeder Dorfbewohner 90 Minuten nach dem letzten Anklicken inaktiv. Dieser Zeitraum reicht aus, um auch die Vermehrung zu ermöglichen. In der Inaktivität verharrt der Dorfbewohner so lange regungslos, bis er durch Anklicken wieder aktiviert wird (wozu container-Rechte erforderlich sind).

Dorfbewohner kaufen und verkaufen über 300 verschiedene Items. Einige gibt es bei uns nicht:
  • Sie kaufen keine besonders leicht zu farmenden Items wie Stock und Tonklumpen, damit unsere Baum- und Materialfarmen nicht ständig geplündert werden.
  • Sie kaufen keinen Seetang, damit keine unerwünschten Seetangfarmen entstehen, denn die erzeugen massenhaft Items, die in ihrer Menge das Spiel verlangsamen.
  • Sie kaufen keine Steine, Granit, Diorit und Andesit, weil das beim ganz normalen Graben (Keller ausheben, Diamantensuche) massenhaft nebenbei anfällt.
  • Sie verkaufen keine Reparatur-Bücher (Mending). Die Gründe dafür findest du [hier]. Reparatur-Bücher kannst du durchs Angeln oder in generierten Truhen in der Farmwelt finden oder von deinen Mitspielern kaufen. Mit Reparatur verzauberte Gegenstände werden ebenfalls von deinen Mitspielern verkauft und sind oft billiger als die Bücher.
  • Sie verkaufen keine Diamantwerkzeuge oder -rüstungen, Quarzblöcke und Quarzsäulen, um entsprechende Farmen zu verhindern.
  • Sie verkaufen keine Karten, weil zu viele davon in Rahmen aufgehängt würden, was das Spiel verlangsamt.
  • Für verzauberte Bücher verlangen sie Diamanten statt Smaragde. Die Gründe dafür findest du [hier].
  • In der Farmwelt kannst du wilde Dorfbewohner finden, die keine Leine annehmen. Ein Transport in die Hauptwelt ist nicht möglich. Für den Statuseffekt "Held des Dorfes" geben sie keinen Rabatt, weil einige Spieler damit übertrieben farmen würden. Ebenfalls keinen Rabatt gibt es von geheilten Zombie-Dorfbewohnern, damit keine Farmen für Heilungsrabatte entstehen.
Eigene Dorfbewohner


Einige Spieler haben Märkte mit eigenen Dorfbewohnern eingerichtet und öffentlich gemacht (siehe [hier]).

Wo bekomme ich Dorfbewohner her?
  • Am einfachsten kaufst du im Vote-Shop ein Dorfbewohner-Spawn-Ei. Dann entfällt der Transport. Beim Spawnen wird immer ein Arbeitsloser entstehen, der noch keinen Beruf hat. Ein Nichtsnutz, der nicht handelt, wird nicht entstehen. Die Kleidung ist abhängig vom Biom, in dem du den Dorfbewohner spawnst. Sobald der arbeitslose Dorfbewohner einen passenden Arbeitsblock findet, der von keinem anderen Dorfbewohner benutzt wird, nimmt er den zugehörigen Beruf an. Somit legst du seinen Beruf und damit die Handelsangebote selbst fest. Details dazu findest du im Minecraft-Wiki unter Dorfbewohner-Aussehen.
  • Du kannst einen Dorfbewohner auch von einem Mitspieler kaufen und zu dir transportieren. Kaufst du einen arbeitslosen Dorfbewohner, kannst du seinen Beruf selbst festlegen. Hat er bereits einen Beruf, ist ein Wechsel in den meisten Fällen nicht mehr möglich. Details dazu stehen im Minecraft-Wiki unter Dorfbewohner-Berufe
  • Wenn du schon zwei Dorfbewohner hast, kannst du weitere züchten.
Wie transportiere ich Dorfbewohner zu mir?
Dorfbewohner kannst du mit einer Leine führen (mit der Leine rechtsklicken). Dazu benötigst du das animals-Recht. Da sie keine Hände frei haben, legen sie die Leine um ihre Nase. Dorfbewohner in der Farmwelt machen das nicht. Löst sich die Leine während des Transportes, kannst du sie auch in fremden Zonen innerhalb einer Minute wieder anlegen.
Auch der Transport mit Boot oder Lore ist möglich. Du schiebst das Fahrzeug auf den Dorfbewohner, dann sitzt er drin. Danach schiebst du das Fahrzeug möglichst bis zu deiner Zone. Boote kannst du auf jedes Wasser oder Eis setzen und mit Loren kannst du jede Serverbahnstrecke benutzen. Auf fremden Zonen ist das Schieben von Loren oder Booten jedoch nur möglich, wenn du dort das vehicles-Recht hast. Fahrzeuge kannst du über Abhänge nach unten schieben, aber du kommst keinen Block nach oben, weder über Stufen, noch über Treppen. Für weite Strecken sind auch Sprintgänge gut geeignet, weil die Dorfbewohner dort nicht so viele Möglichkeiten zum Weglaufen haben.

Was benötigt ein Dorfbewohner zum Handeln?
Nach einigen Handelsvorgängen hat ein Dorfbewohner keine Items mehr. Er muss dann Zugang zu seinem berufsspezifischen Arbeitsblock haben, um neue Items herzustellen. Das macht er maximal zweimal an einem Minecraft-Tag. Nachts muss er Zugang zu einem Bett haben, um am nächsten Tag neue Items herstellen zu können. Jeder Dorfbewohner beansprucht seinen eigenen Arbeitsblock und sein eigenes Bett, sie können nicht von mehreren Dorfbewohnern benutzt werden.

Wie vermehre ich meine Dorfbewohner?
Das ist schwer. In ihrer Nähe müssen genug Betten für die Kinder frei sein. Die Dorfbewohner in Paarungsstimmung zu versetzen ist nur mit intensivem Handeln möglich, denn sie heben hier keine zugeworfene Nahrung auf. Die Kinder müssen von den Betten wegtransportiert werden, sonst beanspruchen sie diese und es wären keine mehr frei. Details dazu stehen im Minecraft-Wiki unter Dorfbewohner-Vermehrung.

Wie mache ich meine Dorfbewohner öffentlich?
Du stellst sie in eine Unterzone, in der du das container-Recht vergibst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Piglins
/help piglin

Piglins geben dir Items, wenn du ihnen Gold zuwirfst. Details dazu stehen im Minecraft-Wiki unter Piglin-Tauschhandel.
  • Piglins gibt es nur im Nether, in die Hauptwelt können sie nicht gelangen.
  • Sie tauschen nur, wenn das Gold von einem Spieler geworfen wird, nicht von einem Werfer. Damit verhindern wir automatische Piglin-Farmen.
  • Bei den Tauschangeboten gibt es keine Veränderungen zum Originalspiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Tiere handeln
/help tierhandel

Farmtiere


Farmtiere bekommst du von deinen Mitspielern (siehe Farmtiere). Auf einer fremden Zone kannst du Farmtiere nur benutzen, schädigen oder an die Leine nehmen, wenn der Verkäufer das animals-Recht vergeben hat. Ein Zauntor kannst du nur öffnen, wenn es einen Holzschalter hat oder das doors-Recht vergeben ist (mehr zu Türen und Schaltern steht [hier]). Das doors-Recht erlaubt dir auch, ein angeleintes Tier an einen Zaunpfosten zu binden und die Leine wieder vom Zaun zu lösen.

Für den Transport eignen sich Sprintgänge besonders gut, weil sie lang und gerade sind und die Tiere kaum weglaufen können. Beim Transport sind angeleinte Tiere vor anderen Spielern geschützt. Löst sich die Leine während des Transportes, kannst du sie auch in fremden Zonen innerhalb einer Minute wieder anlegen.

Farmtiere lassen sich auch mit Futter anlocken. Mit Geduld kannst du sie so über weite Strecken transportieren. Im Minecraft-Wiki steht unter Viehzucht, mit welchem Futter du welche Tiere anlocken kannst. Eine andere Möglichkeit ist der Transport in Boot oder Lore, wie bei den Dorfbewohnern beschrieben.

Beachte beim Durchqueren eines Niemandslandes, dass die Tiere maximal 16 Blöcke Entfernung zu dir haben oder an einer Leine geführt werden oder in einer Lore oder in einem Boot die Grenze überschreiten.

Haustiere


Ein gezähmtes Tier kennt seinen Besitzer. Wenn es verkauft werden soll, muss der Verkäufer zuerst diese Bindung mit dem Befehl /tamed release entfernen. Bei Reittieren funktioniert das direkt, wenn der Verkäufer darauf sitzt. Steht er daneben, muss er das Tier nach Eingabe des Befehls rechtsklicken. (Mehr zum /tamed-Befehl unter Haustiere).

Das Tier ist jetzt frei und der Käufer kann es für sich zähmen, wenn er auf der Zone das animals-Recht hat. Zum Aufsteigen benötigt er zusätzlich das vehicles-Recht. Daher haben professionelle Tierhändler häufig eine Unterzone mit animals- und vehicles-Recht eingerichtet. Alternativ trefft ihr euch am Spawn der Hauptwelt. Im gesamten Spawnbereich, der ziemlich groß ist, können Haustiere freigelassen und neu gezähmt werden, es muss also nicht unbedingt der belebte Spawnplatz sein.

Pferde haben unterschiedliche Geschwindigkeiten und Sprunghöhen, wodurch sie unterschiedliche Preise erzielen. Mit einem privaten Pferdetester kann man diese Werte ermitteln, aber leider kann eine schlechte Internetverbindung das Ergebnis verfälschen. Daher gibt es am Ostspawn (/warp osten) einen offiziellen Pferdetester, der den Wert nicht misst, sondern aus den Tierdaten ausliest und damit 100% genau ist. Wichtig ist dazu nur, dass du mit deinem Reittier Start- und Ziellinie überquerst. Die Werte werden dann auf Schildern angezeigt.

Haustiere zu transportieren ist einfach, denn sie teleportieren sich zu dir, wenn sie frei herumlaufen können (Katzen und Hunde), wenn du auf ihnen sitzt (Reittiere) oder wenn sie auf dir sitzen (Papageien).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.937
Stacks berechnen
/help stacks

Wenn du eine große Anzahl von Items in 64er-Stacks umrechen möchtest, hilft dir der Befehl /stacks Anzahl.
Beispiel: /stacks 140 liefert dir: 2 x 64 + 12

Ist die Stackgröße nicht 64, kannst du sie zusätzlich angeben. Willst du beispielsweise 140 Goldbarren in Goldblöcke umrechnen, schreibst du /stacks 140 9 und erhältst: 15 x 9 + 4
 

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 32 Spieler