Halloween Event 2020

_BattleB0t_

Spender
8 März 2020
74
Bei jedem Suchevent gibt es gierige Spieler, die betrügen, um Deko-Köpfe zu bekommen. Das finden wir überhaupt nicht lustig. Wer betrügt, wird sofort vom Server (nicht nur vom Event) gebannt. Dann ist die Reue und das Gejammer groß, weil nun alles verloren ist, was teilweise seit Jahren hier aufgebaut wurde. Tipp: Genieße das Event und hab' einfach Spaß ohne Betrugsversuche.
Was ist betrügen gemeint? @ThaNeub
 

Guddi19

Spender
15 Mai 2020
5
Das Such-Event gefällt mir mega gut. Habe gerade, wie der Minecraft Suchti der ich bin, erschrocken auf die Uhr geschaut. :thumbsup: Ich bin durch soo viele schöne Gebäude geirrt, der ganze Ideenreichtum ist voll der Wahnsinn. Die Musik/Geräuschkulisse ist super und die custom mobs+drops super witzig, vor allem Kurt hat es mir angetan. :D Zum Glück bleibt ja noch genug Zeit zum erkunden. Vielen Dank, dass ihr so eine schöne Map zusammengebastelt habt! <3 Jetzt bin ich noch ein bisschen trauriger die Maps der vorherigen Jahre nicht gesehen zu haben. xD
 
Zuletzt bearbeitet:

Pandexon

Spieler
8 Nov 2015
135
Anhang anzeigen 46731
29.10.2020, 20 Uhr - 15.11.2020, 22 Uhr
Teleporter gibt es am Spawn​


Pünktlich zu Halloween habt ihr die Möglichkeit in einer extra Halloween-Welt 666 Kürbisse zu sammeln. Ein normaler Kürbis gibt euch 1 Punkt und eine Kürbislaterne 5 Punkte (davon gibt es nur 5 Stück)! Auch dieses Jahr gibt es wieder Monster, schwierige und leichte Verstecke und ein paar wenige Jump 'n' Runs, die euch die Suche nicht ganz so einfach machen.

Eine Übersichtskarte wird es erstmal nicht geben.


Das macht das Sammeln leichter: Die Kürbisse verschwinden für den entsprechenden Spieler, sobald sie aufgesammelt werden.
Wer das nicht möchte: Mit dem Befehl /halloweentoggle (oder kürzer /hwtoggle) kann man die Sichtbarkeit der Kürbisse umstellen.
Dies muss man jeden Tag erneut umstellen, da diese Einstellung nachts um 4 Uhr verloren geht.


Wichtig: Kürbisse befinden sich nie irgendwo in freier Natur, sondern sind immer nur an Orten mit Bauwerken und an Wegen versteckt. Ihr braucht also nicht querfeldein laufen um zu suchen. Folgt einfach dem Weg und haltet die Augen offen. Fackelwege können auch Hinweise auf eventuelle Bauwerke sein.
So solltet ihr alle Kürbisse finden können.

Weil sich in der Vergangenheit faule Spieler Koordinatenlisten gekauft hatten, um ohne Suchen die Gewinne zu bekommen, sind die Koordinaten wie schon beim letzten Halloween ausgeschaltet. Details dazu stehen hier.

Resourcepack:
Desweiteren gibt es ein Resource-Pack, extra für dieses Event, das für deutlich mehr Gruselatmosphäre sorgen dürfte. Das Resource-Pack wird euch "automagisch" angeboten, wenn ihr die Welt betretet, ihr müsst dann nur noch bestätigen (mehr dazu im UW-Wiki).
Viele der Orte auf der Welt sind so gebaut, dass dort spezielle Sounds gespielt werden, die ihr nur mit diesem Resource-Pack hören könnt. Weiterhin wurde das Spielermonster Ressource-Pack von @fscript mit in das diesjährige Ressource-Pack integriert.
Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll, das Resourcepack anzunehmen! Aber es ist kein Sammelvorteil, ihr könnt auch ohne alle Kürbisse finden.


Gewinne:
  • Ab 250 Kürbissen gibt es einen Enderaugen-Kopf
    Anhang anzeigen 46727
  • Ab 450 Kürbissen gibt es den Sensenmann-Kopf
    Anhang anzeigen 46730
  • Ab 600 Kürbissen gibt es einen Goldschädel
    Anhang anzeigen 46728


  • Die Top 3 bekommen zusätzlich ein Zombiepferdspawnei / Zombiepferd
  • Man erhält auch die Preise der niedrigeren Preisstufen

Noch ein paar Regeln:
  • Ihr dürft gerne in Gruppen suchen
  • Ihr dürft auch anderen Spielern helfen, aber nur, wenn diese Hilfe auch gewünscht ist!
    Vielleicht will der andere ja selbst suchen und nicht alles verraten bekommen.
  • Bei jedem Suchevent gibt es gierige Spieler, die betrügen, um Deko-Köpfe zu bekommen. Das finden wir überhaupt nicht lustig. Wer betrügt, wird sofort vom Server (nicht nur vom Event) gebannt. Dann ist die Reue und das Gejammer groß, weil nun alles verloren ist, was teilweise seit Jahren hier aufgebaut wurde. Tipp: Genieße das Event und hab' einfach Spaß ohne Betrugsversuche.

:mob_schneegolem: Nun ganz viel Spaß beim Suchen und Gruseln! :mob_schneegolem:
Mal wieder ein sehr gelungenes Event!!! Ich freue mich schon auf nächste Suchevent, welches hoffentlich zu Ostern wieder zu erwarten ist!
Danke, dass sich alle so viel Mühe und Zeit bei der Organisation genommen haben! Weiter so!
 

TMD

Spender
12 Sep 2014
1.008
Ich stehe vermutlich mal alleine da. Aber ich hab sowas von keinen Bock mehr und hab gerade mal um die 150 Kürbisse :D.
Klar manche Gebäude und Höhlen sind echt cool gestaltet, aber nach dem drölften Gebäude mit engen Räumen, kaum klaren Linien und unruhigen Eindruck und zig tausend Köpfen und Rüstungständer Figuren, bin ich manchmal echt froh, wenn ich mal wieder über den Weg laufen kann :D. Manchmal frage ich mich wirklich: Gibt es nur noch Dekoköpfe und Rüstungstständer für die richtige Stimmung?

Ist cool, sieht toll aus, aber ich glaube subjektiv bin ich nicht für Suchevents in verwinkelten Räumen geschaffen :D.
 

Kytinn

Spieler
25 Jul 2020
24
So,ich möchte nun mein Feedback abgeben. Ich erwähne ausdrücklich,dass es einzig und allein MEINE Meinung repräsentiert bevor wieder zig Leute ankommen a la "Ja aber...".

Dies war/ist mein aller erstes Halloween Event und ich muss sagen,um mit etwas Positivem anzufangen: Hut ab! Wirklich beeindruckend was andere da erschaffen haben. Optisch absolut tolle Bauwerke die ich mir gerne auch mal genauer angesehen hätte. Wäre da nicht das Problem,das man gefühlt keine Sekunde stehen bleiben darf,weil die Spawnrate der Mobs dezent hoch und nervig war/ist.

Mir fehlen noch 50 Kürbisse um die 600 zu knacken und den letzten Kopf zu sichern. Aber ganz ehrlich? Ich gebe es auf. Ich bin persönlich an einem Punkt angekommen,wo es nur noch frustriert und demotiviert.
Ich habe jeglichen Überblick verloren,bin überall gewesen und trotzdem beschleicht mich das Gefühl das ich eine Location komplett übersehen haben muss. Wo sonst sollen noch 50+ Kürbisse sein?

Viele Locations,so schön sie auch aussehen,haben mich in den Wahnsinn getrieben. So verwinkelt und unruhig. Man läuft ständig im Kreis,da man sich seinen Weg auch nicht markieren kann um zumindest zu wissen,wo man schon geschaut hat. Mir ist bewusst das es nicht ZU einfach sein soll und auch das Trial and Error dazu gehört. Aber...uff. Ich hab meine Grenzen gefunden.
Noch dazu manche Parcour-Einlagen,die für Spieler wie mich völlig unschaffbar sind. Nach jeweils ner Stunde habe ich es aufgegeben zu versuchen die letzten zwei Laternen zu bekommen. Schön,ich weiß wo sie sind. Bin aber zu blöd um hin zu kommen -.-. Das kreide ich nicht dem Team an und auch nicht den Schöpfern der Bauwerke,sondern meinem fehlenden Skill.

Vielleicht wäre es hilfreich zumindest mal alle Locations aufzulisten. Ich meine,keine Koordinaten und auch keine Map. Einfach nur eine schnöde Liste damit man sieht "Ah ok,im Fischerdorf war ich schon,im Schloss war ich auch..." usw.

Long story short: anfangs super unterhaltsam,turbulent und definitiv eine coole Sache. Gegen Ende: frustrierend,demotivierend und der Verzweiflung nahe.

Und zu guter Letzt noch einmal ein großes Lob an alle Spieler und das Team,die dieses Event ermöglicht haben. Es war definitiv eine Erfahrung XD
 

GoodKing

Serverteam
Administrator
21 Apr 2014
8.393
...zig tausend Köpfen und Rüstungständer Figuren, bin ich manchmal echt froh, wenn ich mal wieder über den Weg laufen kann :D. Manchmal frage ich mich wirklich: Gibt es nur noch Dekoköpfe und Rüstungstständer für die richtige Stimmung?
Da sprichst du ein Thema an, was mir bei allen Bauevents auffällt. Oft sehe ich da, ehe auch nur ein Block gesetzt wurde, auf den Plots schon eine Aufreihung mit gesammelten Dekoköpfen. Das ist wirklich die falsche Priorität. Kein Bauwerk gewinnt wegen der verwendeten Köpfe, sondern wegen dem Gebauten. Die Köpfe können am Ende, hier und da noch ein nettes Detail sein.

Ich denke das liegt vor allem an dem Effekt, dass es für einen Survivalspieler in einem Creativebauevent immer sehr verlockend ist, etwas zu verwenden, worauf man sonst keinen oder nur begrenzten Umfang hat.
 

Triklops80

Spieler
17 Mai 2020
79
Gruselige Atmosphäre, starke Gebäude, tolles Event!
So viele Details in den Gebäuden, liebevoll aufgebaut, intelligent angeordnet, das macht ganz schön was her. Respekt an alle Gewinner und natürlich an das UW Team.

Das ist mein erstes Event, seit ich auf UW bin. Was mir nicht gefällt ist die zu hohe Spawn Rate. Bei mir laggt das Spiel ständig, ich werde von Skeleten umzingelt ohne auch nur weg zu kommen. Creeper explodieren ohne das ich reagieren kann. Es ist ein einziger Hardcore Survival. Und stirbt man, muss ich den ganzen Weg wieder zum letzten Ziel erneut laufen, und das Survival geht von vorne los.
Das kostet mich nerven und schränkt den Spielspass stark ein.

Ich hatte nicht vor, alle 666 Kürbisse zu finden, 250 ist das Ziel, 450 zu finden wären super.
Aber es ist zusätzlich für mich schwierig, Kürbisse an einer Stelle zu finden, die ausschließlich nur über Jump&Run erreichbar sind. Finde ich nicht gut.
Wenn einen sein Spiel laggt, man Schwierigkeiten hat oder schlicht es nicht mag, Jump&Run zu spielen, und dann oben angekommen von einem Skelett noch runtergeschossen wird, dann macht es keinen Spaß mehr.

Das ist Schade, weil ich die genialen Bauwerke, Umgebung und die düstere Atmosphäre nicht genießen kann.
Aber das ist nur meine Meinung dazu, und natürlich freue ich mich schon bereits auf das nächste Event!

Dennoch ein riesen Lob, Dankeschön und Respekt, was ihr da auf die Beine gestellt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ja_go

Spieler
30 Jun 2019
244
Ich finde es schwieriger und langwieriger als letztes Jahr . . . Vielleicht bin ich auch nur falsch herum gelaufen und die Kürbisdichte ist in irgendwelchen Hotels wieder 1:1 in jedem Zimmer. Wollte mir dieses Jahr Gebäude für Gebäude vornehmen, um nicht wie Letztes Jahr die letzten paar überall suchen zu müssen. Wird warscheinlich trotzdem wieder in einem Speedrun ausarten müssen, schade für die ganzen Gebäude, die man so nicht "wahrnehmen" kann . . .

Wenigstens Enderperlen kann man farmen, obwohl die Möglichkeiten dafür sehr begrenzt sind.

Mit Mobs nicht aufhalten, Schild nutzen, nicht umzingeln lassen, durchkloppen und weg.
 

Vzappi

Spieler
27 Okt 2020
3
So,ich möchte nun mein Feedback abgeben. Ich erwähne ausdrücklich,dass es einzig und allein MEINE Meinung repräsentiert bevor wieder zig Leute ankommen a la "Ja aber...".

Dies war/ist mein aller erstes Halloween Event und ich muss sagen,um mit etwas Positivem anzufangen: Hut ab! Wirklich beeindruckend was andere da erschaffen haben. Optisch absolut tolle Bauwerke die ich mir gerne auch mal genauer angesehen hätte. Wäre da nicht das Problem,das man gefühlt keine Sekunde stehen bleiben darf,weil die Spawnrate der Mobs dezent hoch und nervig war/ist.

Mir fehlen noch 50 Kürbisse um die 600 zu knacken und den letzten Kopf zu sichern. Aber ganz ehrlich? Ich gebe es auf. Ich bin persönlich an einem Punkt angekommen,wo es nur noch frustriert und demotiviert.
Ich habe jeglichen Überblick verloren,bin überall gewesen und trotzdem beschleicht mich das Gefühl das ich eine Location komplett übersehen haben muss. Wo sonst sollen noch 50+ Kürbisse sein?

Viele Locations,so schön sie auch aussehen,haben mich in den Wahnsinn getrieben. So verwinkelt und unruhig. Man läuft ständig im Kreis,da man sich seinen Weg auch nicht markieren kann um zumindest zu wissen,wo man schon geschaut hat. Mir ist bewusst das es nicht ZU einfach sein soll und auch das Trial and Error dazu gehört. Aber...uff. Ich hab meine Grenzen gefunden.
Noch dazu manche Parcour-Einlagen,die für Spieler wie mich völlig unschaffbar sind. Nach jeweils ner Stunde habe ich es aufgegeben zu versuchen die letzten zwei Laternen zu bekommen. Schön,ich weiß wo sie sind. Bin aber zu blöd um hin zu kommen -.-. Das kreide ich nicht dem Team an und auch nicht den Schöpfern der Bauwerke,sondern meinem fehlenden Skill.

Vielleicht wäre es hilfreich zumindest mal alle Locations aufzulisten. Ich meine,keine Koordinaten und auch keine Map. Einfach nur eine schnöde Liste damit man sieht "Ah ok,im Fischerdorf war ich schon,im Schloss war ich auch..." usw.

Long story short: anfangs super unterhaltsam,turbulent und definitiv eine coole Sache. Gegen Ende: frustrierend,demotivierend und der Verzweiflung nahe.

Und zu guter Letzt noch einmal ein großes Lob an alle Spieler und das Team,die dieses Event ermöglicht haben. Es war definitiv eine Erfahrung XD

Nur nicht aufgeben ;)
Es ist noch genügend Zeit. Einfach mal 1-2 Tage Pause machen und dann nochmal loslegen.

Kleiner Tip, schau dir nochmal die Gebäude an, die du ganz am Anfang durchsucht hast. Vor allem falls du gleich zum Eventstart dabei warst.
Da springen dann überall andere Spieler rum und lenken einen ab. Außerdem ist man neugierig auf die anderen Gebäude und
sucht deshalb nicht gründlich genug (ist zumindest bei mir so)

Muss zugeben, dass mir die Spawnrate auch höher vorkommt, als es letztes Jahr der Fall war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ja_go

Spieler
30 Jun 2019
244
Versteh die Aussage nicht wirklich, ich zu meinen Teil habe jedes Gebäude ohne probleme mit Wegen verbunden gefunden. ;)
Um das Finden geht es nicht, ich meine, dass man es irgendwann leid ist und man "nur" noch durchrennt um die Köpfe zu bekommen. Da schaut man sich nicht mehr so um, wie man es am Anfang macht. Dadurch ist es einem "egal" wie toll das Gebäude aussieht, Stress halt.

Natürlich muss man das nicht tun . . .
 
19 Nov 2017
39
Hier dann auch mein Feedback zum Halloween Event 2020 ...
Zum dritten Mal mit Freude dabei und zweifelsfrei neben dem Oster Event für mich das Highlight auf Unlimitedworld. :)

Gebäude:
Die Gebäude Auswahl empfand ich wieder als gemischt. Es waren sehr schöne und interessante Gebäude dabei, aber auch eher weniger spannende. Die Ruinen neben dem Tunnel zum Beispiel waren eher Deko als Abenteuer und Erkundungslust. Aber insgesamt paßt schon. Mein absolutes Lieblingsgebäude war das mit dem großen Gespenst oben auf dem Dach. Leider weiß ich nicht, wie der Name des Erbauers ist. Aber richtig Top, besonders wegen den Secrets. :thumbup:

Dekoköpfe und Rüstungsständer:
Ja gut, etwas übertrieben, gerade was die Inneneinrichtung mancher Gebäude angeht, aber das ist halt der Trend. Ich komme noch als alter Hase aus einer Minecraft Zeit, wo genau das Gegenteil der Fall war und man sich wünschte, das es mehr "voller" wirkt. Die Verwinkelung in manch Gebäude fand ich anstrengender ...

Kürbisse:
Das war dieses Jahr irgendwie extrem einfach! 600 Stück konnte man problemlos übers Halloween Wochenende finden. Fast schon zu einfach, denn hatte mich auf mehrere Nachtschichten eingestellt und war / bin etwas enttäuscht, das dieses schöne Event schon fast erledigt ist. Mein Ziel war es, 600 Kürbisse zu finden, nun habe ich mir vorgenommen, in die Top 10 Liste zu kommen, vielleicht sogar in die Top 3. Aktuell bei 650 und alle Laternen.

Wie so hatte man eigentlich den Helikopter übersehen? Oder die Baumwurzelhöhle? Hätte mich gefreut, hier was zu finden ... :hmm:

Jump ’n’ Run
Sehr gut ... Das Konzept "mehr" aber dafür leichte bis mittelschwere finde ich perfekt! Das kann gerne so für die Zukunft bleiben. Waren alle mit paar Versuchen schnell zu bewerkstelligen.

Labyrinthe
3 kleine sind besser als keins bei so einem Event, doch etwas Größeres und Schwierigeres wäre spannender gesessen irgendwie ...

Monster:
Waren ausreichend da. Denke hat gepasst. Besonders witzig die betitelten Spezial-Monster mit Angeln, Kompass, Lapis und Eisen ... Ja, ich habe tatsächlich wieder zur Entspannung geangelt. :pillepalle::D

Waypoints:
Fand ich gut, dass man stets die Möglichkeit hatte, durch Betten Waypoints zu setzen, das hat die Weitläufigkeit etwas minimiert. Dazu äußer ich mich aber noch in der Kritik...

Secrets:
Sind Secrets, denen man sein Geheimnis genommen hat, noch Secrets? Ich sage nur 3 bestimmte Knöpfe drücken und die Wand öffnete sich in der ersten Nacht. Danach stand die Geheimtür, ohne Knöpfe zu drücken offen. Warum? Oder Druckplatte und Falltür im Turm. In der ersten Nacht konnte ich noch runter springen und fand es interessant. Danach wurde die Platte komplett entfernt und nun steht die Entdeckung nicht mehr zur Verfügung. Warum?

Warum wollte man es dieses Jahr so extrem "einfach" machen? - Ich finde gerade die Entdeckung von solch Secrets interessant, da sie für mehr Atmosphäre und Spielspaß sorgen...

Laternen Anzeige:
Respekt an das Team sehr gut! Das war wirklich eine tolle Idee und hilfreich.:thumbup:

Orientierung und Weitläufigkeit!
Kritik habe ich nur eine und die ist die gleiche wie jedes Jahr. Thema "Orientierung" und "Weitläufigkeit"! :thumbdown:
Auch dieses Jahr war ich mehr mit Laufen beschäftigt, als mit Kürbissen suchen. Geschätzt hätte man noch locker 20 weitere Gebäude einfügen können, um diese extrem langen Laufwege attraktiver zu gestalten. Oder man hätte eine Karte veröffentlichen können, wo die Gebäude betitelt sind, um sich besser orientieren zu können. Oder man hätte einfach die Wege markieren können, um Hauptweg mit den Nebenwegen besser unterscheiden zu können. So wie es ist, ist es sehr suboptimal. :(

Beispiel: Man stirbt, muß zurück zum Spawn und es wird extrem schwierig, zurück zum Todespunkt zu finden. Empfinde das als sehr frustrierend und demotivierend.

Daher meine bitte wie jedes Jahr, das man sich bezüglich der "Orientierung und Weitläufigkeit" was einfallen lässt, um das Problem zu lösen, sodass es für die Spieler nicht einfacher, aber angenehmer wird.

Fazit:
Auch wenn das Halloween Event dieses Jahr sehr sehr einfach war und nicht wirklich herausfordernd, hat es Spaß gemacht. Habe wieder einige Leute neu kennenlernen können, mit denen ich geschrieben habe und zusammen mit unsere Truppe macht es eh immer Spaß. Von daher paßt.

Und natürlich suche ich bis zum Ende weiter, meine Emsigkeit ist nicht zu bremsen. :D

Vielen Dank an das Team, das dieses Event ermöglicht wurde. Fetten Daumen hoch! :thumbup:
 

ThaNeub

Serverteam
Moderator
23 Dez 2015
3.639
Orientierung und Weitläufigkeit!
Kritik habe ich nur eine und die ist die gleiche wie jedes Jahr. Thema "Orientierung" und "Weitläufigkeit"! :thumbdown:
Auch dieses Jahr war ich mehr mit Laufen beschäftigt, als mit Kürbissen suchen. Geschätzt hätte man noch locker 20 weitere Gebäude einfügen können, um diese extrem langen Laufwege attraktiver zu gestalten. Oder man hätte eine Karte veröffentlichen können, wo die Gebäude betitelt sind, um sich besser orientieren zu können. Oder man hätte einfach die Wege markieren können, um Hauptweg mit den Nebenwegen besser unterscheiden zu können. So wie es ist, ist es sehr suboptimal. :(

Beispiel: Man stirbt, muß zurück zum Spawn und es wird extrem schwierig, zurück zum Todespunkt zu finden. Empfinde das als sehr frustrierend und demotivierend.

Daher meine bitte wie jedes Jahr, das man sich bezüglich der "Orientierung und Weitläufigkeit" was einfallen lässt, um das Problem zu lösen, sodass es für die Spieler nicht einfacher, aber angenehmer wird.
Eine Karte würde es, wie du weiter oben erwähnt hast nur noch einfacher machen. Weiterhin ist der Weg, bis auf den Abzweig vom Spawn weg ein Rundweg. Wenn du also einmal den Spawn verlassen hast, erreichst du alle Gebäude über den Rundweg. (Ja es gibt Plots, die als Eingang einen kurzen Abzweig davon haben, wenn du mit dem Plot aber durch bist, einfach den Weg wieder zurück und du bist wieder auf der großen Runde)
 

Wulfens

Spieler
1 Jun 2018
423
Eine Karte würde es, wie du weiter oben erwähnt hast nur noch einfacher machen.
Ja, aber für die, die es aus welchen Gründen auch immer einfach finden. Dass es auch Teilnehmer gibt, denen es schwerer fällt, kann man hier lesen. Dass es die, denen es leichter fällt besonders hervorheben, wie schön und leicht das ist, ist ebenso natürlich, wie der Unmut derer, denen es nicht so leicht fällt. Etwas schade ist, dass gefühlt immer dieselben Spieler die oberen Plätze belegen und dass einige schon deswegen nicht mitmachen, weil sich für sie der Zeitaufwand in Verhältnis zum erwarteten Spaß wohl nicht rechnet. Da könnte man wohl einiges „balancieren“.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cioco

Spieler
29 Jan 2019
209
Ich stimme Wulfi da zu. Die Meinungen gehen natürlich auseinander und das sehr deutlich, weil die eine Seite große Erfolge erzielte und die andere eben an Dingen scheitert, die hier ständig als sehr einfach betitelt werden. Für jene, die große Schwierigkeiten haben, ist das einfach irgendwann kein Spaß mehr.
Aus welchem Grund auch immer sie große Schwierigkeiten haben.

Ich finde, bezüglich Hilfsmittel wie eine Karte etc. ist das Gegenargument, es wäre dann zu einfach, für mich einfach eine Aussage ohne Puste. Ob man es einfach haben muss oder will, das sollte doch der Suchende selbst entscheiden. Aber nur, weil es eventuell für einige dann zu leicht gemacht wird, anderen Jahr für Jahr an Ostern und Halloween jede Chance darauf nehmen, eben auch mal alle Köpfe zu bekommen... Das ist meiner Meinung nach absolut übertrieben in Sache Kontrolle.

Das Event samt seiner Bauwerke ist mit so viel Liebe zum Detail und so viel Herzblut geschmiedet. Hier haben Spieler wirklich die letzten Hirnzellen für aktiviert. Ich finde es so schade, dass es jedes Jahr nicht wenige Spieler gibt, die das einfach nur begrenzt auskosten können, weil es eben einfach viel zu schwer ist an manchen Stellen, bzw. in mancher Hinsicht. Hier wurden ja nun schon einige Hürden angesprochen. Zu viele Mobs, Orientierung, Weitläufigkeit, Jump and runs, generell Skill voraussetzende Orte mit Laternen und Kürbissen.

Die Frage ist für mich eben, was wiegt schwerer:

Dass es einige eventuell mit gewissen Hilfsmitteln wie Map etc. zu einfach haben
oder dass einige jedes Jahr einfach nicht erreichen, was sie sehnlichst versuchen und deprimierter aus dem Event hervor gehen?

Letztendlich sollte doch jeder Suchende selbst entscheiden, wie einfach er es braucht.


Bei dieser Meinungsbildung versuche ich, meine eigene Lage dies nicht beeinflussen zu lassen, obgleich ich eine jener bin, die Ostern und Halloween immer an den Nagel hängen können. Mein Problem speziell liegt hier in Orten, bei denen viel Klettern oder Springen mit gutem Tasten-Timing nötig sind. Das werde ich einfach nie können und somit wird es nie für mich zu schaffen sein.

Ich wünschte mir da irgendwie eine Lösung, die wirklich speziell die Suchfähigkeit einbezieht und weniger die Mobilität und das Bewegungsmanagement.
Warum es mich am Ende so frustriert ist nicht, weil ich vielleicht den und den Kürbis nicht habe. Es ist einfach so, dass bei diesen Suchevents mit Klettern und Jump and Runs die eigentlich Barrierefreiheit, die Menschen mit Handycaps in Minecraft genießen, hier nicht existiert. Aber ich denke auch, dass ich da zu einer Minderheit gehöre, die man aufgrund der wenigen Betroffenen nicht genauer beachten muss oder auch kann, bei so vielen Spielern/Spielerinnen.

Eine Hilfe wäre schon z.B. Enderperlennutzung. Meine Güte, wenn man wirklich einen Ort hat, wo man einfach nicht weiterkommt. Wem tut es denn weh, wenn man dann eine Enderperle benutzt?

Alle sollen es gleich schwer haben. Aber das ist leider nicht der Fall, da die Spieler/innen einfach unterschiedliche Skills haben. Ob durch Gesundheit, durch unterschiedliche Hardwareaustattung, Alter oder Übung.
Und solange ein Suchevent darauf hinausläuft, dass man wirklich alle 10 Minuten klettern und hüpfen muss wie eine Ziege mit ADHS, für solang ist leider so ein geiles und tolles Event einfach nichts für mich und das enttäuscht mich einfach sehr. :(

Hier müsste einfach mehr Spielraum sein um wirklich mehr Spielern und Spielerinnen ein erfolgreiches Suchen zu ermöglichen und dass sie wirklich das Event so angemessen genießen können, wie es das verdient hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

chefarzt666

Spieler
8 Jan 2018
249
...Solange ein Suchevent darauf hinausläuft, dass man wirklich alle 10 Minuten klettern und hüpfen muss wie eine Ziege mit ADHS
Nicht traurig sein. Hab in der Psychiatrie gearbeitet. Die Leute mit ADHS werden schon am ersten Kopf scheitern. Auch die mit Ziegenhufen ;)

Bin dieses Jahr wieder nicht dabei. Obwohl ich ganz viel Zeit habe. Aber ganz paradox regt mich die geistige Abwesenheit in Chat und Handel immer an, mein Projekt voranzutreiben und meine Zone auszuheben. Und ich bin begeistert wie viel da voran geht, wenn man nicht ablenkt ist.

Zu Ostern fand ich etwas blöd, das die Ziele in unglaubwürdigen Spitzenzeiten von Manchen erreicht wurden. Jetzt strenge Kontrollen mit 1 Monat Bann und vollständiger Zonen- und Inventarlöschung halte ich hier für angemessen.

Allen fairen Spielern wünsche ich aber viel Spass. Mit meinem Einstieg möchte ich aber auch daran erinnern: Wenn es dann doch anstrengend oder nervig wird, hat UW auch noch mehr zu bieten:)
 

SirHeimdall

Spender
15 Aug 2020
29
Kleines Feedback von mir. Ich verbringe jetzt 5 Tage jeden Abend mehrere Stunden in der Eventmap. Bin bei 550 Kürbisen und 2 Laternen. Ich hab alles durch. Ich finde nichts mehr. Und ich finde es sau anstrengend und langsam nervig.
Natürlich kann ich so schnell nicht aufgeben, aber ich war in jedem Gebäude extrem gründlich. Entweder ich hab Gebäude übersehen, oder es ist wirklich echt schwer die letzten 100 zu finden.

Mein Respekt an die ganzen Freaks, die nach 2 Tagen schon an die 660 hatten! Das kann ich leider nicht nachvollziehen, wie ihr das gemacht habt.

Nun, jetzt wäre ich doch langsam an einer Übersicht der Gebäude interessiert, alleine um zu wissen, ob ich nochmal alles durchsuchen muss, oder Gebäude komplett ausgelassen habe versehentlich.

2020-11-04_22.36.32.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

szoller

Trusty
10 Sep 2014
128
Ich persönlich habe auch einige Stunden nach Kürbissen gesucht, ich glaube um die 150 habe ich auch gefunden, habe aber noch nicht alles auf der Map gesehen und völlig die Orientierung verloren. Manche Gebiete sind auch einfach dermaßen zerklüftet, dass man nicht mehr weiß, wo man schon war und wo nicht, so geht es mir zumindest.
Dass Laternen nun wieder hinter Jump'n Runs versteckt sind, finde ich jetzt auch nicht so prickelnd. Ich bin da aber auch echt schlecht bei sowas.

Generell würde ich eine Karte auch befürworten, habe versucht, selbst eine zu basteln, aber wenig erfolgreich :fie:

Es ist vor allem - denke ich - auch eine Zeitfrage. Wenn man stundenlang am Stück ununterbrochen suchen kann geht das wohl einfacher als hier und da mal eine halbe Stunde.
Ich für meinen Teil schaue, ob ich noch etwas Zeit finde, weiterzumachen, ansonsten... ist eben so.

Möchte aber auch nicht nur meckern, finde die vielen Orte interessant gestaltet und die Suche auch generell kurzweilig, auch die unterschiedlichen Szenarien :)
 

_Noctune2_

Spender
16 Jun 2019
174
Feedback und Meinung

Es ist mein 2. Halloween Event an dem ich teilnehme. Nachdem ich im letzten Jahr gefrustet aufgegeben hatte nach dem 1. Dekokopf, war ich schon etwas gespannt wie es dieses Jahr ablaufen würde. Und was soll ich sagen, es war für mich erstaunlich einfach die 600 Kürbisse zu erreichen.
Von meiner Seite aus wurde einfach Gebäude für Gebäude akribisch durchkämmt, so das ich nach 2 Abende fast alle zusammen hatte. Nachdem ich dann den Rundweg nochmals entgegengesetzt zum ersten mal gelaufen bin, hatte ich die 600 voll, da man doch einige übersieht die irgendwo am Wegesrand liegen.

Die J&R waren dieses mal auch relativ einfach, und das obwohl ich für das am Osterevent in der Burg locker über 10 Stunden benötigt hatte. Aber mal davon abgesehen sind die 2 Laternen die man über ein J&R erreicht auch nicht relevant für die 600, nur für die Top 3.

Für mich ist es auch nicht verständlich wie man ein Gebäude übersehen kann wenn man einfach den Rundweg läuft. Bis auf eine kleine Burg (die mit dem Hexenhaus im Vorgarten) waren doch alle Gebäude direkt am Wegesrand sichtbar.

Ich kann auch den Frust mancher verstehen das sie bei solchen Events gerne alle Köpfe/Belohnungen haben wollen, es aber nicht schaffen. Aber mal im Ernst, man kann es für niemanden recht machen. Egal wie einfach das Team die Welt gestaltet, es würde immer jemanden geben der selbst dann noch meckern würde wenn 5 Kürbisse zum 1. Platz reichen würden und diese in einem 10x10 großen Haus direkt am Spawn versteckt wären.
Denn für mich ist ein Event eine Herausforderung wo man mit nicht unerheblichem Aufwand ran muss um zu bestehen und am Ende eine Belohnung bekommt. Es würde jeden Reiz verlieren wenn es zu einfach für den Großteil der Spieler wäre.
 

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen (Spieler: 0, Gäste: 1)

ONLINE 45 Spieler