1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fortbewegung

Laufen


Die Serverstraßen sind breit, nachts beleuchtet und führen in alle Bereiche der Hauptwelt. Auf der Zonenkarte siehst du sie deutlich als gelbe Linien.

Serverstraßen sind 3D-Zonen, sie haben also auch oben und unten eine Begrenzung. Du kannst daher unter ünd über den Straßen bauen, z. B. um deine Zonen zu verbinden.

Auf der Serverstraße in den fernen Osten gibt es die Besonderheit der Schiffsreise, die durch Teleport realisert ist: Du drückst auf dem Schiff den Knopf und landest in demselben Schiff am anderen Ende des Meeres.

Reiten


Reittiere findest du in der Farmwelt, oder du bekommst sie von deinen Mitspielern.

Reittiere finden

In der Farmwelt kannst du Pferde, Esel und Lamas finden und zähmen. Wenn du auf einem Reittier sitzt, wird es beim Befehl /spawn mit dir zum Farmweltspawn teleportiert. Dort kannst du absteigen, schnell zu Hause einen Sattel holen, und zurückkommen.
Reittiere, die anderen Spielern gehören, kannst du nicht besteigen. Ungezähmte Reittiere kannst du nur besteigen, wenn sie auf keiner Zone sind oder du auf der Zone das vehicles-Recht hast. Wie das Kaufen und Verkaufen von Reittieren abläuft, steht unter Tiere handeln.

Was können Reittiere?

Reiten ist schneller als Gehen oder Sprinten. Wenn du auf einem Reittier sitzt, wird es mit dir teleportiert. Das funktioniert auch mit einem gesattelten Schwein. Beachte, dass du am Ziel genügend Platz hast. Beim Überraschungsporter ist das zum Beispiel nicht immer der Fall, da kannst du auch mal auf einer Turmspitze oder in einem Keller landen.
Die breiten Hauptstraßen und Sprintgänge (siehe unten) eignen sich besonders gut fürs Reiten. Auch auf den gut ausgebauten Serverbahnschienen kommst du schnell voran. Beachte beim Absteigen, dass du nicht mitten im Sprung absteigst, sonst wirst du wegen Fliegen kurz vom Server gekickt.
Du kannst mit Reittieren auch Gewässer überqueren. Entweder du ziehst sie mit einer Leine hinter dir her oder du setzt dich in ein Boot und fährst mit dem Boot gegen das Tier. Dann hast du das Tier als Passagier mit dir im Boot.

Serverbahn


Die Loren der Serverbahn fahren besonders schnell und durch alle Hindernisse hindurch, die auf den Gleisen stehen. Auf der Zonenkarte siehst du die Bahnstrecken deutlich als gelbe Linien. Sie führen vom Spawn diagonal zu den vier Ecken der Zentralwelt. Von dort geht es diagonal weiter zu den Zentren der Randbereiche. In jedem Randbereich-Zentrum findest du außerdem Anschluss an eine Querbahn.

Du kannst eine eigene Lore auf jede Schiene setzen, auch auf die Serverbahn. Ohne vehicles-Recht sitzt du sofort in der Lore, und wenn du sie verlässt, droppt sie automatisch. Mit vehicles-Recht kannst du entscheiden, ob du dich in die Lore setzt, und sie bleibt nach dem Aussteigen stehen.

Bahnhöfe

Die Bahnhöfe der Serverbahn sind auf der Zonenkarte mit einem
gekennzeichnet. Nur hier kannst du in die Serverbahn einsteigen: Per Knopfdruck setzt du dich in eine Lore und fährt los. Aussteigen kannst du während der gesamten Fahrt jederzeit mit der Schleichen-Taste. Die Lore verschwindet dann. Sollten einmal Schienen fehlen, stelle dich bitte an die Stelle und melde das mit einem /ticket.

Es ist möglich, auf deiner Zone einen Zwischenbahnhof für die Serverbahn zu bauen, dann kann man auch dort einsteigen. Allerdings dürfen die Zwischenbahnhöfe nicht zu dicht nebeneinander liegen und müssen den Ansprüchen des Serverteams genügen. Dies besprichst du mit einem Admin.

Boot fahren


In deiner eigenen Zone oder in Zonen, in denen du (oder alle Spieler) das vehicles-Recht haben, kannst du ein Boot überall setzen. Ansonsten kannst du Boote nur auf Wasser oder Eis setzen und sitzt dann sofort drin. Wenn du das Boot an einem Ort ohne vehicles-Recht verlässt, wird es automatisch gedroppt. Damit kannst du über jedes Gewässer fahren, ohne am Ufer leere Boote zu hinterlassen. Ein anderer Spieler kann jederzeit zusteigen.

Sprintgänge

Unter der Erde gibt es ein weit verzweigtes System von schnurgeraden Sprintgängen in zwei Varianten:


Wenn du auf dem Eis sprintest und gleichzeitig gegen die Falltüren hüpfst, bist du mehr als doppelt so schnell (8,3 m/s = 30 km/h) wie bei normalem Sprinten (3,6 m/s = 13 km/h).

Du kannst ein Boot auf Eis setzen. Dort erreichen Boote Geschwindigkeiten von ca. 25 m/s = 90 km/h. Das ist deutlich schneller als die Serverbahn (ca. 20 m/s = 72 km/h).

Eigenschaften

  • Die Sprintgänge sind ein reines Spielerprojekt, das heißt im Gegensatz zu den Serverstraßen sind sie nicht durch Serverzonen markiert oder geschützt. Das Serverteam achtet aber beim Löschen unbenutzter Zonen darauf, dass die Sprintgänge erhalten bleiben.
  • Solltest du auf deiner Zone einen bereits vorhandenen Sprintgang entdecken, kannst du ihn in Ruhe lassen oder weiter ausbauen. Eine Zerstörung dieses Gemeinschaftsprojektes wird dagegen bestraft. Schäden in fremden Sprintgängen meldest du mit /ticket.
  • Die Sprintgänge sind breit genug für Transporte von Tieren oder Dorfbewohnern und eignen sich dafür besonders gut.
  • Die Zugänge sind auf der Oberfläche teilweise unscheinbar und liegen oft auch einfach in den Hauskellern der Anwohner. Eine einheitliche Markierung ist nicht möglich. Jeder kann den Zugang auf seiner Zone gestalten, wie er möchte oder auch den Sprintgang ganz ohne Zugang durch seine Zone laufen lassen. Oberflächenzugänge findest du am einfachsten von innen. Das heißt, du läufst einen Sprintgang entlang und suchst nach einem Ausgang.

Orientierung

  • Jeder Gang hat entweder bemooste Steinziegel oder Packeis, das in Dreieckform angeordnet ist und immer nach Norden zeigt.
  • Jeder Gang hat eine Farbe, die auf den Kreuzungen und an der Decke mit gefärbter Keramik markiert ist.
  • Alle Gänge sind rechtwinklig angelegt und immer auf derselben Höhe bei Y=40.

Streckenkarte


  • Die Streckenkarte siehst du auf der Zonenkarte. Dazu setzt du das Häkchen bei "Sprintgänge".
  • Jeder Gang hat eine Nummer, die du siehst, wenn du in der Streckenkarte auf den Gang klickst.
  • Die Nummer ergibt sich aus der durch 10 geteilten und abgerundeten sich nicht ändernden Koordinate des Ganges. Bei den Sprintgängen, die in West-Ost-Richtung verlaufen ist das die Z-Koordinate, bei den Nord-Süd-Sprintgängen die X-Koordinate. Die berechnete Zahl wird verbunden mit der Himmelsrichtung, die sich aus der Position zum Spawnplatz ergibt. Beispielsweise hat der Sprintgang, der in West-Ost-Richtung bei Z = -1239 verläuft die Nummer N123.
  • Die Farbe auf der Streckenkarte entspricht der Farbe im Gang.
  • Neue Strecken meldest du als Unterhaltung an BlackHole.

Spawnzone



In der Spawnzone (hier weiß gestrichelt) gibt es sieben Zugänge zu den Sprintgängen (hier schematisch alle in grün). Alle Zugänge sind ausgeschildert.
1 Zu O7: Im untersten Keller des Spawnbergs in der Materialfarm (Buddelboxen).
2 Zu N7: Ein großer Zugang mit breiter Treppe (für Tiertransporte) an der PvP-Arena.
3 Zu N15: Am Rande der Schlucht, die von der großen Nordstraße überquert wird.
4 Zu N7: Eine Leiter im Keller des Hexenhauses.
5 Zu W24: Ein Eingang im Berg direkt neben der Weststraße mit einem Fallschacht ins Wasser und Leiter.
6 Zu S8: Am südlichen Bahnhof-Ausgang ein bequemer Wasseraufzug.
7 Zu S8 und W3: Eine längere Höhle in der Nähe der Südstraße, ein Kiesweg führt von der Bahnschranke zum Höhleneingang.

Home-Punkt



Der Home-Punkt ist für die sofortige Rückkehr zu deinem Zuhause gedacht.
  • Mit /sethome setzt du einen beliebigen Punkt in der Welt als Home-Punkt.
  • Mit /home teleportierst du dich an diesen Punkt. Falls du dabei manchmal halb im Boden landest, stellst du dich zuerst auf eine Stufe, setzt darauf den Home-Punkt und baust die Stufe wieder ab.
  • Zum Survival-Konzept gehört das Sterben und der Verlust des Inventars. Daher wartet die Teleportation drei Sekunden, falls du gerade Schaden bekommen oder PvP aktiviert hast oder in der Luft bist. Ausnahme: Erstickst du in einer Wand, z. B. weil du deinen Home-Punkt zugebaut hast, kannst du dich trotzdem sofort teleportieren.
  • Du kannst deinen Home-Punkt überall setzen, auch in fremden Zonen oder außerhalb einer Zone. Letzteres ist für Gäste gedacht, die beim Erkunden der Welt ein schönes Plätzchen für ihre zukünftige Zone finden.
  • Mit /delhome löschst du deinen Home-Punkt wieder.
  • Standardmäßig gibt es nur einen Home-Punkt. Solltest du mehrere Zonen auf der Welt verteilt haben, musst du dich entscheiden, wo du deinen Home-Punkt setzt.
  • Wenn du alleine den Inhalt mehrerer Truhen zu einem anderen Ort transportieren möchtest, kannst du am Start ein Bett aufstellen und darin schlafen. Am Ziel setzt du deinen Home-Punkt, an den du immer mit vollem Inventar springst. Sobald du es komplett geleert hast, kehrst du mit /kill zum Bett zurück. Durch den Tod verlierst du allerdings deine XP-Punkte.
  • Der Home-Punkt ist nicht als Checkpoint für gefährliche Abenteuer in der Farmwelt gedacht, daher kannst du ihn nur in der Hauptwelt setzen und benutzen.
Wenn du viel gevotet hast, kannst du einen zweiten Home-Punkt setzen und benutzen: Mehr Info.

Warp-Punkte


Im Zentrum der Welt ist der Spawnplatz, den du mit /spawn erreichst. Dieser Befehl funktioniert auch in allen anderen Welten. Wenn du irgendwo feststeckst, gibst du /spawn ein und du bist wieder frei.

Die Hauptwelt wurde im Laufe der Jahre mehrfach vergrößert. Damit du schnell in die weiter entfernten Bereiche kommst, hat jedes Randgebiet sein eigenes Zentrum mit einem Warp-Punkt. Sämtliche Warp-Punkte (teilweise in alternativer Schreibweise) liefert der Befehl /warps. Klicke einfach in die Liste und du wirst teleportiert.

Neben den Zentren der Randgebiete erreichst du so auch die Neulingsstädte und die PvP-Arena.

Der direkte Befehl ohne Liste lautet /warp Warp-Punkt. Alternativ dazu kannst du auch die Richtungs-Teleporter im Spawnberg benutzen.

Projektporter


Im Spawnberg findest du die Projektporter. Sie führen zu schönen, interessanten und besonders großen Spielerzonen. Wenn du Bau-Anregungen für deine eigene Zone suchst, wirst du hier bestimmt fündig.

Eine eigene Projektzone kannst du hier beantragen, wenn deine Zone besonders schön bebaut ist und du mehr Platz brauchst. Falls deine Projektzone von allgemeinem Interesse ist, kannst du zusätzlich einen Projektporter beantragen. Sollte die Zone aber irgendwann uninteressant werden, kann es passieren, dass das Serverteam den Projektporter auch wieder entfernt.

Überraschungsporter


In dem Häuschen über dem Eingang zum Spawnberg steht der Überraschungsporter, der zu einer attraktiven Spielerzone führt. Die Überraschung dabei ist, dass Sumpfhytte das Porterziel alle paar Tage ändert. Ein Schild neben dem Porter (und ein zweites rechts im Spawnberg) zeigt das Datum des letzten Wechsels an, damit du kein neues Ziel verpasst.

Seine Porterziele findet Sumpfhytte, wenn er zu Fuß durch die Welt wandert. Was ihm persönlich gefällt, nimmt er als Attraktion ins Forum auf. Alle paar Tage setzt er den Überraschungsporter auf eine neue Attraktion. Neben seiner Weltreise wird Sumpfhytte auch durch Projektvorstellungen und Zonenvorstellungen auf attraktive Zonen aufmerksam.

Bisherige Porterziele

2016
3.10. OwnedAngeL, 5.10. Agent_Q, 9.10. Rabadac, 12.10. SgtKing_125, 16.10. butterstulle90, 19.10. ludmacjames, 23.10. voKuH, 28.10. xXL0o und xXFelix0o, 2.11. Mintika und Yunaaa, 6.11. Calypso_, 13.11. TheOtakuEagle, 17.11. Lgraesner, 20.11. Granitmoos und Like_a_McOne, 24.11. Snogar_Madogar, 27.11. CinusMinus, 3.12. Quadratglubscher, 7.12. Tirrin, 11.12. inge_mi2, 15.12. ErwinN, 18.12. Drakenflys, 23.12. Caengwen, 27.12. DerElrian, 31.12. drmaxgenius und Lasse_on_Brick

2017
4.1. Abyssal_Night, 9.1. SueMcKenzie, 12.1. vahri, 18.1. lord_garmadon_, 22.1. Helmchen, 29.1. Kingzone, 7.2. MarvMilo, 11.2. Tenebra99, 16.2. Sonderling, 23.2. KenjiKasen und Avaran86, 28.2. Strunkl, 5.3. dusa01, 14.3. Jumperizzle, 24.3. kable784, 5.4. Taid5, 10.4. TMD, 16.4. Vindafarnah, 22.4. Virion1989, 30.4. Luebbi5000, 5.5. Blaustern92, 6.5. Gormuk und clevuh, 9.5. ErMagSichGern, 15.5. APUCHA_, 18.5. dave1215, 24.5. Diver_01, 30.5. Blackyoshi1299, 5.6. Morgath100, 9.6. Gelbstern, 13.6. bitbullman, 17.6. MrZeddy, 22.6. rw_, 28.6. Skytopia, 2.7. Katze, 8.7. Mathevv, 12.7. MasceradeLP, 17.7. _Kasoto_, 22.7. cyspo, 27.7. Lowfirebird, 3.8. Lissiii, 8.8. Speedfreak, 12.8. DerSetra, 20.8. drlok, 25.8. MarsMoritz, 5.9. DerAlex_, 7.9. KeksMagier_, 24.9. DerSetra, 29.9. MZebra, 4.10. CmdrData, 11.10. Koalexo, 18.10. Zereberus, 21.10. Thejotanic, 29.10. Nixcrafter_, 3.11. neillana, 6.11. Christian7359 und Robokles, 10.11. Hosnian_Prime, 15.11. Ex0playz

tpa


Mit dem Befehl /tpa Spieler stellst du eine Teleport-Anfrage zu einem weit entfernten Mitspieler. Wenn dieser die Anfrage akzeptiert, wirst du zu ihm teleportiert. Shop-Besuche, Zonenbesuche, ungestörter Handel, gemeinsam in die Farmwelt - alles ist damit möglich.
  • Die Teleport-Anfrage funktioniert in der Hauptwelt, der Farmwelt mit Nether und Ende und in der Creative-Welt, solange sich beide Spieler in derselben Welt befinden.
  • Die Teleport-Anfrage ist in der Haupt- und Farmwelt nur für große Entfernungen gedacht. Daher gibt es dort die Survival-Einschränkung, dass beide Spieler horizontal weiter als 100 Blöcke auseinander sein müssen.
  • Antwortet der angefragte Spieler nicht innerhalb einer Minute, läuft die Anfrage aus, der Teleport funktioniert dann nicht mehr.
  • Zum Survival gehört auch die Möglichkeit eines Unfalls bei der Landung. Reittiere werden wie üblich mitteleportiert, auch das kann bei der Landung zu Unfällen führen. tpa-Fallen sind aber selbstverständlich verboten und werden bestraft. Du meldest sie mit /ticket.
  • Damit man andere Spieler nicht nerven kann, muss man nach einer Teleport-Anfrage 60 Sekunden warten, bis man die nächste stellen kann.
  • Von Spielern, die du ignorierst, erhältst du keine Teleport-Anfragen und der Spieler bekommt einen Hinweis.
  • Wenn du gar keine Teleport-Anfragen erhalten möchtest, schaltest du sie über die /settings aus. Du kannst dort auch einstellen, dass du sie nur von Freunden erhalten kannst.
  • Hast du gerade einen Schaden bekommen, musst du fünf Sekunden warten.
  • Bei aktiviertem PvP ist das Senden oder Empfangen von Teleport-Anfragen nicht möglich.
  • In Unterzonen kann der Zonenbesitzer das teleports-Recht verbieten. Damit ist eine Teleportation in diese Unterzone nicht mehr möglich.
  • Statt auf die passende Antwort zu klicken, kannst du eine Teleport-Anfrage auch mit /tpaccept Spieler annehmen oder mit /tpdeny Spieler ablehnen.

UW-Wiki-Navigation

Diese Seite wurde bisher 943 mal abgerufen.