Spawnzone

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Spawnzone
/help spawnzone

Im Zentrum der Hauptwelt liegt die ca. 340 × 410 Blöcke große Spawnzone. Hier gibt es wichtige öffentliche Einrichtungen, kleine Sehenswürdigkeiten und einige Geheimnisse. Private Zonen kannst du hier nicht anlegen.

Rund um den Spawnbereich erstrecken sich die Communityzonen. Dort können Spieler einen Bauplatz beantragen, um etwas besonders Schönes für die Gemeinschaft zu bauen.


Inhaltsverzeichnis
1. Besonderheiten
2. Wichtige Einrichtungen
3. Kleine Sehenswürdigkeiten
3.1 Im Spawnberg
3.2 Um den Spawnplatz und auf dem Berg
3.3 Im Märchenwald
3.4 Im Spawndorf
3.5 Norden​
4. Geheimnisse
4.1 Norden
4.2 Westen
4.3 Osten
4.4 Wilder Nordwesten
4.5 Wilder Südwesten​
> Zur Wiki-Navigation
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Besonderheiten
/help spawn-besonderheit

Mit einer Chat-App auf dem Handy kannst du am Chat teilnehmen, aber nicht spielen. Du siehst nicht die Welt, sondern nur den Chat (mehr dazu unter Chat-App). Deine Spielerfigur steht dann bewegungslos herum. Weil du dich nicht bewegen kannst, wirst du automatisch nach 5 Minuten vom Server geworfen. Das wird afk-Kick genannt (away from keyboard) und verhindert, dass Spieler stundenlang eingeloggt sind ohne zu spielen. In der Spawnzone ist der afk-Kick auf 30 Minuten eingestellt, hier kannst du also länger chatten, bevor du gekickt wirst.

Weil immer wieder böse Spieler ihre Mitspieler, die bewegungslos am Spawn herumstehen, ins Wasser oder in einen Abgrund geschoben haben, damit sie sterben und ihre Items verlieren, bist du in der Spawnzone vor Schaden durch Ertrinken oder Hinunterstürzen geschützt. Trotzdem solltest du an einem Platz stehen, wo man dich nicht wegschieben kann. Setze dich am besten mit Rechtsklick auf eine Bank.

Tiere, die in der Spawnzone geparkt werden und eine Werbenamen (z.B. für eine Shopping-Mall) tragen, sind nicht erlaubt und werden vom Serverteam getötet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Wichtige Einrichtungen am Spawnplatz
/help spawn

Wichtige Einrichtungen in der Spawnzone

Auf dem Spawnplatz an den Koordinaten X=0, Z=0 erscheinst du beim ersten Betreten von Unlimitedworld oder wenn du gestorben bist, ohne ein Bett zu haben.

Mit dem Befehl /spawn kommst du jederzeit zum Spawnplatz, z. B. wenn du in eine Grube gefallen bist und keinen Ausweg findest. Auf der Zonenkarte ist der Spawnplatz mit einer Weltkugel
Weltkugel
gekennzeichnet.
  • Erste-Hilfe-Knopf: In der südöstlichen Ecke des Spawnplatzes ist ein Knopf für neue Mitspieler, der auf die Seite Freigeschaltet - was nun? verlinkt.
  • Vier Hauptstraßen: Am Spawnplatz starten die großen Hauptstraßen in die vier Himmelsrichtungen, die immer geradeaus bis zu den Rändern der Welt verlaufen.
  • Communitykiste: Diese öffentliche Truhe steht westlich vom Spawnplatz unter einem Baum. Hier kannst du überschüssige Gegenstände verschenken, die sich jeder nehmen kann. Wer etwas herausnimmt, sollte etwas anderes dafür hinein legen. Gegenüber steht eine Endertruhe, in die du Items legen kannst, falls du zu wenig Platz im Inventar hast.
  • Müllvernichter: Allgemein überflüssige Items kannst du in den Müllvernichter in der südwestlichen Ecke des Spawnplatzes werfen. Die zerstörten Items werden auf einem Schild gezählt.
  • Vote-Shop: Südlich vom Spawnplatz siehst du den Vote-Shop. Wenn du für Unlimitedworld in den Serverlisten votest, erhältst du Vote-Taler, für die es im Vote-Shop dekorative Gegenstände gibt.
  • Schatzkammer: Gleich neben dem Vote-Shop ist die Schatzkammer. Für jeden vierten Vote erhältst du zusätzlich zum Vote-Taler eine Schatztruhe, die du in der Schatzkammer platzieren kannst. Dann erscheinen vier Truhen. Wähle eine aus, und du erhältst eine Überraschung von "gewöhnlich" bis "legendär".
  • Anglersee: Nördlich vom Spawnplatz ist der untere Anglersee (der obere ist auf dem Spawnberg). Nur im Anglersee kannst du besondere Schätze angeln.
    • Auf die Sitzplätze rund um den Anglersee kannst du dich mit einem Rechtsklick setzen. Mit der Schleichen-Taste stehst du wieder auf.
    • Jeder sieht, was alle angeln, denn das gefangene Item hängt kurz als Hologramm an der Angel.
    • Jeder Fang wird gezählt und die zehn besten Angler des Tages erscheinen auf einer großen Anzeigetafel am südöstlichen Seeufer. Müll, Fische, Schätze und Reparaturbücher werden dort getrennt gezählt, sofern sie am Anglersee gefangen wurden. Der Punktestand setzt sich täglich um 00:00 Uhr zurück.
    • Nur im Anglersee kannst du einen seltenen Angelschatz angeln.
    • Überflüssige Angelbeute kannst du in die Communitykiste legen oder in den Müllvernichter werfen.
  • Unlimitedworld-Entdeckertour: Östlich vom Spawnplatz siehst du den Eingang zum Spawnberg. Der rote Knopf am rechten Eingangspfosten startet die Entdeckertour, die dich an die wichtigsten Orte dieser Welt führt. Die Tour hat verschiedene Stationen, die du nacheinander aufsuchst. An jeder Station findest du einen weiteren Knopf mit dem Hinweis zum nächsten Ort, bis du das Ende der Tour erreichst. Der Befehl /tour zeigt deinen Fortschritt und gibt dir jederzeit den Hinweis von deinem letzten gedrückten Knopf aus, damit du nicht dorthin zurücklaufen musst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Wichtige Einrichtungen im Spawnberg
/help spawnberg

Die Oststraße führt vom Spawnplatz direkt in den großen Spawnberg. Im Berg gibt es:
  • Farmwelt: Rechts führt eine Mine mit Portal zur Farmwelt. Die Farmwelt ist eine eigene Welt mit eigenen Regeln: Dort kannst du überall Material abbauen und - wenn du eine Festung mit Endportal gefunden hast - auch das Ende erreichen. Im Gegensatz zur Hauptwelt gibt es in der ganzen Farmwelt Monster. Außerdem ist am Farmweltspawn die Tierfarm mit vielen Nutztieren, die du schlachten darfst. Alle Details siehe Farmwelt.
  • Nether: Der Nether gehört zur Farmwelt und ist über das Portal im Spawnberg schnell zu erreichen. Auch er ist zum beliebigen Farmen gedacht und voller Monster. Alle Details siehe Nether.
  • Richtungs-Teleporter: Zwischen Farmwelt und Nether kannst du in eine große Höhle auf eine Kompassrose springen, die von Portalen umgeben ist, die zu den Außenbezirken der Hauptwelt führen. Alternativ dazu kannst du den /warp-Befehl benutzen. Der Befehl /warps listet alle Warppunkte auf. Über eine Leiter beim Portal zum Wilden Westen kannst du die Höhle wieder nach oben verlassen.
  • Creative-Welt: Links im Spawnberg siehst du als erstes das Portal zur Creative-Welt. Diese Welt ist eine Art Skizzenbuch. Du kannst dort alles ausprobieren ohne Rücksicht auf Material und Schwerkraft. Alle Details siehe Creative-Welt.
  • Minigame-Welt: Die Minigames dienen zur Erholung und Ablenkung. Hier kannst du alleine oder zusammen mit anderen verschiedene Spiele spielen. Alle Details siehe Minigame-Welt.
  • Skin-Bauwelt: Hier kannst du im Kreativmodus deinen eigenen Skin überlebensgroß bauen, um die Figurengruppe der Unlimitedworld-Community zu erweitern (siehe Skin-Bauwelt).
  • Projektporter: Weiter hinten im Spawnberg ist die mehrstöckige Projektporterhalle. Jeder Projektporter hat einen eigenen Eingang und führt zu einem attraktiven Spielerprojekt. Die Projektporter werden von den Spielern beantragt. Einige Projekte haben einen kostenlosen Elytrenverleih, wenn das auf einem Schild am Projektporter steht.
  • Neulingsstadtporter: Bei den Projektportern führen zwei Portale zu den Neulingsstädten Neustadt und LazyTown. Dort kannst du dir durch Anklicken eines freien Schildes eine kleine Stadt-Zone zuweisen lassen. Alternative: /warp neustadt und /warp lazytown.
  • Überraschungsporter: Direkt nach dem Eingang des Spawnbergs führt rechts eine Leiter nach oben zum Überraschungsporter, der zu einer schönen Spielerzone führt. Das Ziel dieses Porters wird alle paar Tage gewechselt. Bei jedem Sonnenaufgang läutet die Glocke über dem Eingang des Spawnbergs.
Auch oben auf dem Spawnberg gibt es wichtige Einrichtungen:
  • Essensfarmen: Südlich vom Spawnplatz führt ein Weg nach oben auf den Berg (mit Abzweig zum Überraschungsporter). Oben auf dem Berg gibt es öffentliche Felder mit Karotten, Kartoffeln, Weizen und Melonen. Du kannst sie ernten, wenn du immer schön nachpflanzt. Sollte nicht nachgepflanzt worden sein, kannst du dies dem Serverteam melden, damit der vergessliche Spieler ermahnt wird.
  • Anglersee: Auf dem Berg ist der obere Teil des Anglersees, für den dasselbe gilt, wie für den unteren Teil direkt am Spawnplatz. Zusätzlich steht hier oben neben der Anzeigetafel eine Jukebox, in die du einen Musikwunsch einwerfen kannst. Die Musikwünsche bekommst du vom Grillmeister Otto, einem Dorfbewohner in der Nähe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Wichtige Einrichtungen in der Spawnzone
/help spawnzone

In der restlichen Spawnzone gibt es weitere wichtige Einrichtungen:
  • Baumfarm Märchenwald: Nördlich vom Spawnplatz liegt eine große Baumfarm, wo du kostenlos alle Holzarten schlagen kannst. An den großen Wegen in der Baumfarm hängt eine Karte, die dir zeigt, wo es welche Holzart gibt. Die Bäume wachsen automatisch alle 10 Minuten nach (das entspricht ungefähr der Zeit des normalen Baumwachstums).
    Eine weitere Baumfarm, die TuttiFrutti-Farm 3.0, liegt im Westen der Spawnzone bei der Windmühle. Ursprünglich war die TuttiFrutti-Farm ein dekorativer Obstgarten, daher der Name. Jetzt kannst du dort Eichenholz farmen. Die Bäume wachsen ebenfalls automatisch nach.
  • Materialfarm: Südlich vom Spawnplatz geht es zur großen Materialfarm mit sechs Gruben voller Baustoffe. Eine Karte im Zentrum der Materialfarm zeigt dir, wo es welches Material gibt. Beim Farmen achtest du darauf, keine Löcher zu buddeln, in die andere Spieler fallen könnten und immer einen Weg aus der Grube heraus stehen zu lassen. Auch solltest du dich nicht aus einer Grube ausloggen, denn wenn sie danach gefüllt wird, bist du beim Einloggen zugebaut (Erstickungsschaden gibt es hier aber nicht). Ist eine Grube leer, kann sie jedes Serverteam-Mitglied wieder auffüllen, einfach anwhispern. Eine schnelle Verbindung zur Materialfarm ist die Buddelbahn nebem dem Farmweltportal.
  • Eventplatz: Westlich vom Spawnplatz liegt der große Eventplatz. Hier steht das Portal zur Eventwelt, wenn es gerade ein Event gibt. Ansonsten ist der Platz saisonal dekoriert.
  • Essensfarmen: Rund um das Spawndorf gibt es mehrere Essensfarmen für die dasselbe gilt, wie für die Essensfarmen auf dem Spawnberg.
  • Hauptbahnhof: Südlich vom Eventplatz liegt der Hauptbahnhof für die Serverbahn. Per Knopfdruck setzt du dich in eine Lore und fährst los. Aussteigen kannst du jederzeit, die Lore verschwindet dann. Die Gleise führen quer durch die ganze Welt.
  • Sprintgänge: Vom Hauptbahnhof gelangst du in die unterirdischen Sprintgänge, die die ganze Welt durchziehen. In der Spawnzone gibt es weitere Eingänge, [hier] ist eine Karte dazu.
  • Nützliche Infos: Nördlich vom Eventplatz steht ein offenes Haus mit einem Zaubertisch. Dort hängen einige nützliche Infos an den Wänden.
  • Villager-Markt: Westlich vom Eventplatz ist das Spawndorf mit dem Villager-Markt. Die Weststraße führt genau hindurch. Auf dem Marktplatz stehen Dorfbewohner als Händler in ihren Verkaufsständen. Mit ihnen kannst du normal handeln.
  • PvP-Arena: Im Nordosten der Spawnzone ist die PvP-Arena, in der du gegen andere Spieler PvP (Player versus Player) kämpfen kannst. So funktioniert PvP. Mit dem Befehl /warp pvp bist du direkt vor der Arena, der Ort ist auf der Zonenkarte mit einem Schädel
    Schädel
    gekennzeichnet. Die PvP-Arena wird öfter mal ausgetauscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Kleine Sehenswürdigkeiten
/help sehenswürdigkeiten

Kleine Sehenswürdigkeiten in der Spawnzone

3.1 Spawnplatz

(1) Nördlich neben dem Spawnplatz ist das Lagerfeuer mit gemütlicher Sitzecke und dem Premium-Suppenhuhn im Kessel. Mit einem Rechtsklick kannst du dich hier auf eine Bank setzen.
(2) Unter dem Spawnplatz ist eine kleine Höhle. Der Eingang befindet sich links an der Südstraße. Die Höhle unterquert den Spawnplatz, wo der Müllvernichter gut zu sehen ist, und kommt beim Eventplatz wieder ans Tageslicht. Direkt unter dem Spawnpunkt ist auch Fallschacht mit weicher Schleimlandung für Spieler, die versehentlich zu tief spawnen. Im Winter wird die Höhle zu einer romantischen Eishöhle mit durchsichtiger Eisdecke.


3.2 Spawnberg

(3) Gleich am Eingang ist links der UWMC-Stammtisch. Mit einem Rechtsklick setzt du dich auf die Bänke. Gegenüber hängen vier Köpfe jeweils mit Knopf für die Instagram-, Facebook-, YouTube- und Twitter-Seiten von UWMC. Die Leiter führt über ein Zwischengeschoss mit Balkon und Zaubertisch zum Überraschungsporter. Die Glocke schlägt bei Sonnenaufgang. Am Berghang oberhalb des Überraschungsporters ist ein kleiner Picknickplatz.
(4) Über dem Ausgang des Berges siehst du einen Balkon, den du nur mit Enderperlen oder Elytren erreichen kannst.
(5) Außen am Bergausgang ist eine Terrasse, wo du dich mit einem Rechtsklick auf jede Bank setzen kannst.
(6) Richtung PvP-Arena steht am Berg ein Treppenhaus, das nach unten zu den Sprintgängen führt.
(7) Oben auf dem Spawnberg steht ein großes Haus, dessen Balkone im ersten Stock einen schönen Ausblick auf den Süden ermöglichen. In einem verschlossenen Lagerraum im ersten Stock kannst du durch die dicke Eisentür Gold-, Smaragd- und Diamantblöcke erspähen. Neben dem Haus ist eine Sitzecke am kleinen See und ein Pavillon mit Bänken und schönem Ausblick auf die Materialfarm. Bei beiden kannst du dich mit einem Rechtsklick hinsetzen. Dort steht auch ein kleines Rock-Germany-Denkmal auf der Wiese.
(8) Auch am großen Anglersee steht eine Bank und dahinter eine kleine Sitzecke beim Gemüse, wo du dich mit einem Rechtsklick setzen kannst. Nur im Sommer gibt es auf der Klippe am Westufer des Sees Sprungplatten für den erfrischenden Badespaß, in der Nähe schwimmt dann eine riesige Badewannenente.
(9) Oben auf dem Spawnberg steht ein großer Apfelbaum mit schönen Früchten und einer Schaukel mit Ausblick auf das Städtchen. Auch hier kannst du dich mit einem Rechtsklick setzen, wenn du mit einem Sprung, Enderperlen oder Elytren auf die Schaukel gelangt bist.
(10) Gegenüber, auf dem höchsten Berg der Spawnzone, steht ein Gipfelkreuz.

3.3 Märchenwald

(11) Im Märchenwald wohnt die Märchenhexe. Ihr Haus hat auch einen Zugang zu den Sprintgängen.
(12) Im Sumpf schwimmt Nessie, das Seemonster neben Sumpfhyttes Sumpfhütte.
(13) Bahnübergang, der bei jeder Durchfahrt die Schranken hochfährt und ein Signal ertönen lässt. Einen weiteren solchen Bahnübergang gibt es an der Südstraße.
(14) Hinter dem Bahnübergang liegt eine Schlucht mit einem Zugang zu den Sprintgängen direkt bei den Birkenstämmen.

3.4 Spawndorf

(15) Alter Tauschraum als Denkmal an frühere Zeiten.
(16) Große Ehrenhalle mit den Köpfen aller Teammitglieder, Junior-Developer (falls aktuell vorhanden), Guards, Trusties und Senioren (ehemalige Teammitglieder).
(17) Das Haus von demiroth, einem Mitgründer dieser Welt.
(18) Das Büro von RockGermany, dem Gründer und Besitzer von Unlimitedworld.
(19) Das Serverbüro mit einem langen Tisch, an dem sich das Serverteam trifft.
(20) Fritzes (erfolglose) Fälscherwerkstatt.
(21) Das Bootshaus von den Mitgründern Fabse und Jan mit Ausguck und Bootsanleger.
(22) Das Haus von Mitgründer GoodKing mit lesenswerten Schildern.
(23) Im Osttor ist Heideltrauts Backstube.
(24) Mehrstöckige Bibliothek mit Zaubertischen, Betten, Turmzimmern und einem Aussichtsturm.
(25) Gefängnis, daneben der Stadtturm mit schöner Aussicht.
(26) Der Weinkeller hat einen Zugang zur ausgedehnten Kanalisation.
(27) Westtor.
(28) An der Weststraße gibt es einen Zugang zu den Sprintgängen.
(29) Daneben stehen die liebevoll eingerichteten Häuser von ThaNeub, Amy_Pond, ArthurDent und TheOtakuEagle.
(30) Neben dem Dorfbunnen steht die Schmiede von Schmiedemeister Fafner mit Turmzimmer.
(31) Gasthaus "Zum fröhlichen Dorfbewohner", oben mit einigen Gästezimmern.
(32) Hinter dem Gasthaus ist das Hotel "Zur Mühle" mit weiteren Schlafplätzen.
(33) Windmühle.
(34) Förderstation der Materialfarm. Hier haben die Dorfbewohner ihre Schaltzentrale zur Förderung der verschiedenen Baustoffe.
(35) Grenzsteine der Spawnzone.

3.5 Norden

In der Nordostecke der Spawnzone des Nordens (/warp norden) liegt eine große Gruft mit der "Grabstätte für verschwundene Bauwerke dieser Welt".
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.349
Geheimnisse
/help geheimnisse

Geheimnisse in der Spawnzone

In der Spawnzone gibt es auch einige verborgene Geheimnisse.

(1) Testanlage: In der oberen Hälfte des Wasserfalls liegt hinter dem Wasservorhang der Eingang zur Seewasser-Testanlage. Das Glasdach der Halle ist auch am Grund des Sees zu sehen.
(2) Überwachungszentrale: Unter den Füßen der Skin-Bauwelt-Figur liegt der Eingang zur UWMC-Überwachung, die du über eine unsichtbare Brücke zum Kopf der Figur erreichst.
(3) Tempel der 12 positiven Eigenschaften: Zwischen den Projektportern "PAGAN" und "Angkor Island" liegt der versteckte Eingang zu einem Fallschacht tief ins Innere des Berges. Der Tempel war früher die Materialfarm, wie eine Tafel im Tempel berichtet.
(4) Kleinster KFC: Der Wasserfall neben den Neulingsstadt-Portalen führt zum kleinsten Kentucky Fried Chicken (KFC) der Welt.
(5) Netherschädel: Das Netherportal wird von einem großen Schädel eingerahmt. Über der rechten Endertruhe versteckt sich ein Knopf mit einem Zugang zum hinteren Teil des Schädels. Über Trauerranken gelangst du nach oben auf die Schädeldecke. Diese hat eine Öffnung ins Innere hinter die Lavaaugen und weiter zu einer gemütlichen Sitzgruppe der Nether-Bewohner. Eine Eisentür führt um den Schädel herum zurück nach draußen.
(6) Schubser: Links neben dem Eingang zur Farmwelt, direkt hinter dem hölzernen Richtungspfeil und dem Schwert, liegt ein Stein mit einem kaum sichtbaren Steinknopf, der dich ein paar Blöcke zurückschubst.
(7) Lorenzug: Im Tunnel der Buddelbahn gibt es einen kleinen Abzweig, den du mit einer Enderperle passieren kannst. Etwas weiter drinnen wartet ein Zug aus vielen Lorenköpfen, die es mal im Vote-Shop gab. Der Ausgang kommt an einer Baumwurzel heraus.
(8) Farmwelt-Sammelhalle: Unter der Plattform, an der die Buddelbahn den Berg verlässt, öffnet ein Knopf einen geheimen Zugang weit nach unten. Bei einem Farmwelt-Reset mit PvP-Event wird dort in großer Tiefe eine verborgene Sammelhalle zur Verteilung der Spieler genutzt, bevor es endgültig in die Farmwelt geht.
(9) Otakus Zelle des Schaffens: In der Förderstation der Materialfarm kannst du mit einer Enderperle an einer Eisentür vorbeischlüpfen. Dahinter bereitet TheOtakuEagle seine genialen Bauprojekte vor.
(10) Grieferkerker: Tauchst du in den Teich, wirst du vor das Gitter des Grieferkerkers gespült, in dem Spieler landen, die stehlen oder Bauwerke zerstören ("Griefing").
(11) Klo: In diesem Haus gibt es eine Toilette mit Binärbeschriftung, die du mit einer ASCII-Tabelle entschlüsseln kannst.
(12) Wilson: In dem Kinofilm "Cast Away - Verschollen" strandet ein Mann auf einer einsamen Insel und malt ein Gesicht auf einen Volleyball, um jemanden zum Reden zu haben. Dieser Ball namens "Wilson" liegt hier an einem Flussufer.
(13) Erfolgsgeier: Dieses Haus ist dafür bekannt, dass sich hier irgendwo ein schwer zu erringender Erfolg befindet.
(14) Spülung: Drei Häuser im Spawndorf haben eine ganz besondere Toilettenspülung.
(15) Orcus: In der Kanalisation befindet sich an dieser Stelle eine tiefe Sammelgrube. Tauchst du dort hinein, zieht dich ein Sog nach unten in den Orcus, der von Cthulhu bewacht wird. Zurück geht es über eine Blasensäule nach oben.
(16) Lavaströme: In der Mitte der Schlucht liegt eine noch tiefere Schlucht. Wenn du dort hineinspringst, entdeckst du am Ende einen Ausgang über einen Wasserfall. Der Weg führt an einer Stolperfalle mit einer kleinen Nachricht vorbei und weiter durch die Lavaströme des Untergrundes zu einer weiteren, unterirdischen Schlucht und an einer geheimen Stelle wieder nach oben.
(17) Schatzhöhle: Am nördlichen Rand des Märchenwaldes liegen einige Birkenstämme neben den Bahngleisen. Dort kannst du nach unten in eine Schlucht klettern. Am östlichen Ende der Schlucht kannst du in eine kleine Schatzhöhle spähen.
(18) Labor: in diesem Haus auf dem Berg lässt ein Knopf hinter der Eingangstür eine kleine Melodie erklingen. Am Schluss hörst du, wie sich eine Tür öffnet. Wenn du die Tür findest und schnell genug hindurch gehst, kommst du in das Kellerlabor.
(19) Frosch: Der obere Anglersee hat einen Abfluss. Darin wohnt ein grüner Frosch (im Winter nicht zugänglich).
(20) Heimatbaum: Der Baum an dieser Stelle hat einen verborgenen Knopf im Laub, den du mit einer Enderperle erreichst.

4.1 Norden

In der Südwestecke der Spawnzone des Nordens (/warp norden) ist ein kleiner Teich, der in eine Höhle abfließt. Folgst du dem unterirdischen Wasserfall, landest du in einem dunklen Loch auf Schleimblöcken. In dieser Höhle weist ein Schild auf ein Geheimnis hin. Mit viel Geschick kannst du in dem Loch einen hoch gelegenen Eingang in der westlichen Wand erreichen (XYZ = -22, 27, -2983). Dort führt dann ein unbeleuchteter Gang um zwei Ecken in das "Developer Headquarter", wo die Devs des Serverteams an ihren PCs sitzen.
Auch der kleine Wüstenbrunnen an der westlichen Hauptstraßenkreuzung hat einen verborgenen Eingang: Du kannst in den Brunnen hinabtauchen und landest in einem Abwasserkanal, aus dem eine Leiter wieder ins Freie führt.


4.2 Westen

In der Spawnzone des Westens (/warp westen) steht südlich vom Spawnplatz das Haupthaus. Im Flur hängt ein Bild, in das du hineinspringen kannst. In der gemütlichen Geheimkammer hängen die Namen der Erbauer dieser Spawnzone. Und im Bahnhof kannst du mit Enderperlen ins Dachgebälk gelangen, wo alte Truhen mit Spinnweben herumstehen. Auf jeder Seite des Bahnhofs ist hinter einer solchen Dachbodentruhe ein Schild mit dem Namen eines Bahnhof-Erbauers versteckt.

4.3 Osten

Wenn du auf den Leuchtturm in der Spawnzone des Ostens (/warp osten) steigst, findest du ganz oben einen Schacht mit einer offenen Falltür. Spring hinein, und du landest in einer Höhle, in der die Erbauer des Ostspawns verewigt sind.

4.4 Wilder Nordwesten

Die Spawnzone des Wilden Nordwestens (/warp wilder-nord-westen) ist ein Schmugglerstädtchen voller Verstecke und Geheimtüren. In dieser Geschichte werden sie alle aufgezählt.

4.5 Wilder Südwesten

In der Spawnzone des Wilden Südwestens (/warp wilder-süd-westen) gibt es drei versteckte Orte: Tauchst du in den Brunnen, findest du eine Nachbarhöhle voller wertvoller Erze. Gehst du in den Keller des Gasthauses und stöberst dort in der dunklen Nordostecke, findest du eine Leiter nach unten zur Abstellkammer, in der das Rheingold aus der Nibelungen-Sage und weitere verlorene Schätze lagern. Schwieriger ist das dritte Versteck. Dazu musst du in die Quelle des Baches eintauchen. Wenn du es geschafft hast, findest du einen Luftblasenaufzug nach unten bzw. wieder zurück nach oben. Tauchst du weiter hinab, steigst du aus einem Brunnen und kannst ein unterirdisches Planetarium besichtigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 62 Spieler