Oster-Event 2021

Mikard0

Spieler
13 Feb 2020
41
Halli Hallo,
nachdem ich ab Mittwoch kaum mehr Zeit habe - Studium bedingt hab ich in den letzten 3 Tagen nahezu jede freie Sekunde beim Ostersuchevent verwendet.

Daher mal ein kleines frühzeitiges Feedback von meiner Seite:

Am Anfang wie ich das erste Mal gejoint bin und ich gesehen hab das es 900 Eier sind hab ich mir mal gedacht - UFFF das ist mal eine Ansage.
Allerdings hab ich recht bald gemerkt mehr Eier heißt auch schneller und viel viel mehr Verstecke also hat das gesamt schon ganz gut gepasst - meiner Meinung nach.
Nur im Puncto Dekoköpfe find ich persönlich das 400 Eier als erste Stufe echt schon eine sehr hohe Anzahl ist - wenn man bedenkt wie viel man bei vorherigen Events benötigte. (evtl. nen weiteren Kopf bei 200

Zur Map - ja gibts nicht zuviel sagen - hat mir persönlich sehr gut gefallen und bin auch echt hinunwieder mal stehen geblieben und hab mir echt einige Bautricks angsehen (einzig der blöde Soulsand in den Feldern hat echt manchmal genervt)

Zu den Verstecken - von sehr gut bis zum Teil einfach nur ein Pling (nach einger Zeit merkt man welche Lücken als Verstecke eignen etc.) Waren zum teil echt mehr als nur fies, vorallem die Eier die in der kompleten Pampa versteckt waren schon zum teil mehr als fies - aber sollen sie auch das Event ist ja auch nicht gedacht innerhalb von 3 Stunden durchzuspielen.

Zu den Nestern - Buhh schwierig, also aus eigener Kraft hab ich nur 2 Gefunden - die anderen 3 hab ich dank netten Mitspieler gezeigt bekommen (Danke dafür @Foty) Ich persönlich find das die JNR die zu den Nestern finden fast nen ticken schwer zu finden waren, da hätte man locker allein für die Räume Nester geben können. JNR ja waren schon sehr anspruchsvoll, ich hab halt dan einfach die schwiergien Sprünge in der CW bzw. in einer Singlewelt vorgebaut und sie so lange geübt bis ich sie geschaft habe - mit gewisser Übung hab auch ich sie geschaft als absoluter JNR Noob - also die schaftt man echt einfach GEDULD und evtl. die schwierigen Sprünge vorüben.

Zu den Armorstands - Mein ABSOLUTES HIGHLIGHT - War lustig, hat die Welt aufgebrochen und es war echt so so cool - BITTE BEIBEHALTEN UW TEAM

Worldborder - Danke das auf mein Genörgel das letzte Mal gehört worde.

INSGESAMT:
Wieder ein absolut gelungenes Projekt - gerne wieder.
Hab ca. 13 Stunden (+5h Jumprun Übungen in der CW bzw Singleplayerwelt) für 801 Eier benötigt (inkl. aller Nester).

Sonstige Anmerkungen:
Mit Strategie vorgehen - sehr sehr hilfreich, die Welt parallel offen haben und im Spectator herumfliegen, man sieht dadurch einige Räume die man sonst nie und nimmer findet.
Rennt nicht so planlos wie ich die ersten 400 Eier durch die Gegend
Und JA irgendwann wirds schwierig, aber glaub mir man findet so oft noch Eier an Spotts die man davor nicht gesehen hat
2021-03-30_20.55.39.png
 

onusait

Spieler
19 Okt 2020
29
Mit Strategie vorgehen - sehr sehr hilfreich, die Welt parallel offen haben und im Spectator herumfliegen, man sieht dadurch einige Räume die man sonst nie und nimmer findet.
Rennt nicht so planlos wie ich die ersten 400 Eier durch die Gegend
Was meinst du damit?
Die Welt ist wirklich sehr schön gemacht, aber sie ist so weitläufig und verzweigt, dass ich mich kaum orientieren kann. Die Gebäude und Räume sehen sich so ähnlich, dass ich kaum unterscheiden kann, wo ich war und wo noch nicht. Ohne Karte ist das teilweise frustrierend. Wie kann man denn "im Spectator herumfliegen"? Ich kann das nicht.
Es fehlt in der Map irgendwie ein roter Faden, wie man die Welt ablaufen kann, ohne was auszulassen und ohne irgendwo mehrfach zu laufen.
 

Laalob

Spender
31 Dez 2020
13
Was meinst du damit?
Die Welt ist wirklich sehr schön gemacht, aber sie ist so weitläufig und verzweigt, dass ich mich kaum orientieren kann. Die Gebäude und Räume sehen sich so ähnlich, dass ich kaum unterscheiden kann, wo ich war und wo noch nicht. Ohne Karte ist das teilweise frustrierend. Wie kann man denn "im Spectator herumfliegen"? Ich kann das nicht.
Es fehlt in der Map irgendwie ein roter Faden, wie man die Welt ablaufen kann, ohne was auszulassen und ohne irgendwo mehrfach zu laufen.
Den Spectator gibts im Singleplayer, wenn du dir die Map downloadest
 
  • Gefällt mir
Wertungen: onusait

Kytinn

Spieler
25 Jul 2020
35
Ok,hier ein kleines Feedback meinerseits. Dies spiegelt ausschließlich MEINE Meinung und MEIN Empfinden wieder.

Ich bin ein großer Fan von "Suchspielen" und nach dem Halloween Event war ich sehr gehyped auf das Oster Event. Die Betonung liegt hier aus WAR. Für mich persönlich,ist diese Eventmap einfach komplett unübersichtlich,zu verwinkelt und "unruhig". Alles sieht gefühlt gleich aus und ich weiß nie von wo ich grade komme,wo ich schon war oder wo ich grad hingehe. Es macht einfach keinen Spaß zum 20sten mal den selben Ort abzusuchen,weil man nicht mehr sagen kann,ob man schon dort war oder eben nicht. Und die Jump n Runs? Die habe ich aufgegeben zu suchen,weil in meinen Augen ALLES wie ein einziges JnR aussieht.

TL;DR : Map ist eine Katastrophe für Suchevents,ich suche nur noch sporadisch.
 

DerHaPo

Spieler
1 März 2020
335
Zu aller erst mal wieder ein großer Dank ans Team fürs Umsetzen eines solchen Events und an alle denen ich während des Events auf die Nerven gehe :D

Trotz dass mein Geduldsfaden relativ kurz ist, habe ich mittlerweile über 800 Eier und alle Nester.
Die Map finde ich für ein Suchevent ehrlich gesagt klasse, weil es überall irgendwas zu entdecken gibt, und sei es auch nur ein lustiges Schild oder ein Geheimraum in dem sich mal nix verbirgt. Ich kann verstehen wenn man hier schnell die Übersicht verliert, das ging auch mir anfangs so. Aber da es für jeden möglich ist sich die Karte komplett (bis auf geringfügige Änderungen) auch im Kreativmodus anzusehen, ist diese verwinkelte Stadt/ Schlossanlage durchaus machbar. Ich habe mich zum Beispiel einfach anfangs komplett außerhalb aller Mauern und Gebäude aufgehalten und somit relativ gute Ergebnisse erzielen können, auch wenn ich immer wieder was übersehe. Was das Schloss angeht, so ist mir das auch noch ein relatives Chaos, aber auch da wird man sich mit der Zeit reinfinden können... Die JnR sind diesmal muss ich sagen echt gut versteckt und haben mich mehrfach doch kurz vor einen Abbruch gebracht, da mir sowas einfach nicht liegt. Selbst wenn ich es also trotzdem geschafft habe würde ich bei Suchevents in Zukunft etwas simplere Sprünge bevorzugen, da ein "Nichtschaffen" von 2 JnR schon 2 Köpfe unmöglich macht, bzw. Diese JnR-Eier vielleicht auf die normalen draufschlagen so dass diese nicht unbedingt die Top10 beeinflussen, also bei "Nichtbestehen" nur der Kopf der für die JnR angedacht war fehlt. Ich hoffe man versteht was ich meine ^^

Und jetzt: Weitersuchen :p
 

Glitchi

Spieler
4 Apr 2018
74
Also ich habe nicht viel zu nörgeln.
Was echt selten vor kommt. ^^

Die Map hat mich anfangs total überfordert.
Macht sie jetzt teilweise immer noch.
In der Burg auf jeden Fall und auch teilweise im Dorf.
Für ein Suchspiel aber perfekt eigentlich.
Ich würde mir trotzdem eine andere Map wünschen wenn ich könnte.
Soll aber kein Genörgel sein.
Die Map ist gut.

Ja die Nester sind hart zu finden aber wer da wirklich auch nach längerer Suche nicht fündig wird braucht nur zu fragen.
Es wird immer nette Spieler geben die einen hin bringen.

Die Jump and Runs finde ich persönlich diesmal perfekt.
Nicht zu leicht aber auch nicht frustrierend. Finde gut das man sowas wie checkpoints teilweise hat bzw. einen eigenen neuen Abschnitt und man nicht von vorne anfangen muss wenn man failed. Das ist sehr gut und demotiviert einen nicht so sehr als wenn man direkt wieder von ganz vorne anfangen muss.

Die Eier außerhalb sind teilweise echt bisl fies. Da dachte ich mir: okee..nur in der Nähe von gebauten ist eine sehr dehnbare Bezeichnung. :)

Aber alles in allem gut machbar.

Ein tolles Event wie ich finde.
Danke dafür. :thumbsup:
 

xbeetlejuiice

Spieler
10 Mai 2018
53
Nachdem ich schon seit einigen Tagen mein Ziel von 891 Eiern (sichere Top 10) erreicht habe und genügend Zeit hatte, um über das Event zu reflektieren, teile ich hier mal meine Meinung.

Das ist, wie immer, nur meine Meinung und mein Empfinden!

An erster Stelle möchte ich einen grossen Dank an das beteiligte Team aussprechen. Viele Spieler (und ich auch) können sich den Aufwand, der hinter einem so grossen Event steht, gar nicht vorstellen.
Ich selber habe nur 2 Kommentare.
Natürlich hat der Seelensand viele Spieler verärgert oder verwirrt, ich persönlich sah das aber nur als eine kleine Unannehmlichkeit. Man sieht den Sand ja, man kann also ohne Problem rüberspringen oder ausweichen.
Das grösste Problem habe ich mit den Nestern und vor allem mit den damit verbundenen Jump & Runs. Ich fand diese lächerlich einfach. Viel mehr gibt es da nicht zu sagen. Ich bin kein grosser Jump & Runner, jedoch habe ich alle Nester binnen maximal 20 Minuten einsammeln können. (An der Stelle ein dickes danke an @FotY, der als Tourguide fungiert hat :D) Erschreckend war, dass normale Eier teilweise hinter schwierigeren Sprüngen versteckt waren, als Nester (z.B. das Ei, das an der Decke der Burgküche war) Es sollte mMn etwas besonderes sein, alle 5 Köpfe zu bekommen. Die Eier sind (recht) schnell gefunden, zumindest die Nester hätten hinter komplizierten Sprüngen stecken sollen. So wird der Nesterkopf, der laut vielen der schönste Kopf des Events ist, nichts seltenes und wertvolles sein. Das ist schade, vor allem weil man oft lesen konnte, wie kompliziert die alten Jump & Runs waren. Ich habe mich auf mehrere Stunden rumprobieren gefreut und wurde binnen einigen Stunden stark enttäuscht. Ich hoffe, die Schwierigkeit wird fuer folgende Events angepasst.

Grüsse, beetle
 

Glitchi

Spieler
4 Apr 2018
74
Ich hoffe, die Schwierigkeit wird fuer folgende Events angepasst.
Denke das passt schon so. Der "Shitstorm" war riesig bei den harten JnR´s.
Es gibt viel mehr Spieler denen das gar nicht gefällt rumspringen zu müssen bei einem Suchevent oder die sich schwer tun mit den jetzigen und genug rumquälen, als Spieler die es zu leicht finden.

Wer es schwerer mag kann sich auf das richtige JnR Event freuen und sich da austoben.
(Versteh das bitte nicht als Angriff auf dich.)

Ja der Nesterkopf soll irgendwo was besonderes sein aber eben auch gut schaffbar für ungeübte finde ich.
Wie eben schon gesagt ist das kein JnR Event und schon schwer genug für einige. Musst dich einfach mal da hinstellen und zu gucken.
Quälen sich echt viele rum. Auf jeden Fall mehr als diejenigen die einfach durch hüpfen.
 

xbeetlejuiice

Spieler
10 Mai 2018
53
Wie eben schon gesagt ist das kein JnR Event und schon schwer genug für einige. Musst dich einfach mal da hinstellen und zu gucken.
Quälen sich echt viele rum. Auf jeden Fall mehr als diejenigen die einfach durch hüpfen.

Genau darum geht es ja. Die Köpfe sollen sich erarbeitet werden, nicht wie beim 10 Jahre event geschenkt. Wie bereits gesagt, ist es nur meine Meinung.

Ich hab noch nie was von J&R events gehört, gibt es schon eine Aussicht, wann es das nächste geben wird?
 
  • Gefällt mir
Wertungen: JokasHD

_Baxxter

Spender
6 Jan 2020
87
Ich fand das Event wie immer gut organisiert. Die Map war schön und die Eier sind mit einem guten Plan nicht so schwer zu finden. Was mich wieder (bei vergangenen Events) gestört hat war das zu schwierige JNR. Die waren sehr warscheinlich schon als Challenge gedacht, aber mir war es nicht möglich ein bestimmtes (will nicht spoilern) innerhalb von 6 Stunden zu lösen. Das hat mich sehr frustriert.
 

SirHeimdall

Spender
15 Aug 2020
172
Hmm... ich bin raus.

Das letzte Halloween Suchevent hat mir ganz gut gefallen.
Jetzt mitten im Prüfungs- und Umzugsstreß habe ich ein paar Abende in der Ostwelt verbracht und für mich entschieden, dass sich der Aufwand nicht lohnt.

Es reizt mich nicht sehr, in einer verwinkelten, unübersichtlichen altertümlichen Gegend rumzulaufen, wo ein Haus wie das andere aussieht und eine Burganlage in der Mitte wie in jedem schlechten Mittelalterfilm.

Ich erkenne absolut keinen roten Faden, die Suche ist mühselig und wenig erfolgreich. Nach einigen Stunden habe ich gerade mal 95 Eier und bis zu den 400 erscheint es mir unendlich.

Die Kommentare der Spieler, die innerhalb eines Tages alle Eier hatten oder sich über die JnR beschweren, weil diese zu einfach sind, machen mich nur noch aggressiv :-D Habe bisher nichtmal ein einziges JnR gesehen. Ich habe das Gefühl, die ganze Map durchlaufen zu haben und hab keinen blassen Schimmer, wo noch 800 Eier versteckt sein sollen.. Vielleicht hab ich aktuell einfach nicht den Kopf dafür :-(

Für mich ist es diesmal leider nichts... aber das Gute ist ja, niemand zwinkt einen mitzumachen :)
Viel Erfolg noch den Suchern und frohe Ostern!
 

LumberjackRWS

Spender
25 Jan 2020
170
Hallo UWMC o/

Erst einmal ein Dank an das Team für das alljährliche Eier-Sammel-Event.

Mein persönliches Ziel war es 400 Eier für den ersten Deko/Belohnungskopf zu bekommen. Dies war an sich ohne Probleme möglich und ich denke für jeden machbar. Mehr habe ich aus "Lust"-Gründen (siehe unten) nicht gesammelt. Die JnR habe ich garnicht erst probiert, da bin ich ein absoluter Noob. Bin froh wenn ich eine Leiter hochkomme xD

Wie fand ich das Event:
- Organisation, Info etc. Top. Habe im Forum keine Infos vermisst. Das einzige was man mMn hätte machen können, am Spawn der Eventwelt unter den Dekoköpfen noch einmal die Anzahl
der benötigten Eier zu erwähnen (auf den Schildern)

- Die Eventwelt: Zu 1/4 toll, zu 3/4 um Gottes Willen, was ist das??? ... Warum? Ab und an hat man ein paar schöne Details gesehen (Die bebaute Höhle fand ich toll) und man konnte die ein
oder andere Dekoidee mitnehmen. Hier und da eine geheime Ecke fand ich auch ganz gut.

Anderseits fand ich die Bauten zu verwinkelt und ohne erkennbares Sytem. Ich denke, ich war nicht der einzige, der 5x an der gleichen Stelle, auf der Suche nach dem Rückweg, rauskam. (Auch wenn das Minecraft ist, jedes Dorf/Burg oder Stadt ist nach einem gewissen System aufgebaut.)
Desweiteren sah alles gleich aus. Es war keine Abwechslung vorhanden und nach ungelogen 30 minuten fand ich die Welt echt langweilig. Man hat ja an jeder Ecke den gleichen Baustil, und alles schon einmal gesehen. Von den "Dekoelementen" an jedem Erdenklich freien Fleck spreche ich mal lieber nicht.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass man es nicht zu einfach haben soll, und die Ostereiersuche auch eine Herausforderung bleiben soll. Auch sind Baustile / Bauten eine gewisse "Geschmackssache" welche oft unbewusst bei Events und Co. eine Rolle spielen. Allerdings machte mir das laufen durch die verwinkelten gleichaussehenden unlogische eingerichteten Gebäude irgendwann keinen Spaß mehr.


MfG Lumberjack :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hase_222

Spieler
18 Feb 2018
1.838
Also ich weiß ja nicht, was alle gegen die Map haben, meiner Meinung nach war es die beste Oster-Map seit 2018. Ich habe zwar bei zwei oder drei Gebäuden bis jetzt noch immer keinen Weg ins Obergeschoss gefunden, aber an sich finde ich die Map recht übersichtlich, da sie nicht, wie 2019 und 2020, in tausende kleine Dörfer zergliedert ist, die man erst mal finden musste. Außerdem ist alles relativ schnell zu erreichen und die Trennung durch die vielen Mauern und Tore geholfen, das ganze in einzelne Abschnitte zu teilen, die man durchsuchen kann. Auch von den Gebäuden her war die Map weitaus ansprechender als die letzte, einige Details werde ich mir sicher mal für Dekoelemente merken. :D

Ich habe jetzt etwa 835 Eier gefunden, das reicht mir. Mein Hauptziel, meinen selbstgemachten 600-Eier-Kopf zu bekommen, habe ich recht schnell erreicht und sogar noch die 800, die Mühe für den Hasenkopf will ich mir jetzt nicht noch machen. Ich finde aber, die Eier waren um einiges leichter zu finden als in den Vorjahren, besonders die JnRs waren ziemlich einfach, ich habe mich bei keinem länger als 30 min aufgehalten. Bei den Vorjahresmaps waren die deutlich schwerer (die Burgkapelle von letztem Jahr oder diese Kathedrale von 2018! :mad:).

Also generell war das Event meiner Meinung nach besser als letztes Jahr und ich hoffe, das nächste wird ähnlich. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

  • Bad_Barbie
ONLINE 116 Spieler