Creative-Welt


Die Creative-Welt ist eine Ergänzung zum Bauen im Überlebensmodus. Manchmal möchte man schnell etwas ausprobieren, ohne das Material extra zu besorgen. Somit ist die Creative-Welt ideal für verrückte Ideen, beeindruckende Bauwerke ohne langwieriges Farmen, Redstone-Tüfteleien (solange sie nicht zu groß sind) und zur Vorbereitung von Bauvorhaben.


Überblick


  • Der Porter zur Creative-Welt steht im Spawnberg.
  • Bauen im Kreativmodus: Fliegen, unbegrenztes Material.
  • Die Welt besteht aus vorbereiteten, quadratischen Zonen (100×100 Blöcke große Plots).
  • Die Sonne steht still.
  • Keine Monster.

Die Creative-Welt für Einsteiger

  • Du erscheinst am Creative-Spawn, eine große Villa im Zentrum der Welt.
  • Mit dem Befehl /plot auto belegst du automatisch einen freien Plot, landest dort und kannst bauen.
  • Mit /spawn kommst du zurück zum Creative-Spawn.
  • Am Spawn führt dich ein Klick auf ein Schild zurück zum Hauptweltspawn.
  • Zu deinem Plot kommst du immer mit /plot home.
  • Klickst du einen Block mit der mittleren Maustaste an, hast du ihn im Inventar.
  • Um dein Inventar komplett zu leeren, klickst du auf das Truhensymbol im Inventar unten rechts und dann mit der Umschalttaste (Shift) auf das rote X.
  • Einige Blöcke und Gegenstände kannst du nicht in dein Inventar holen, weil sie in der Creative-Welt keinen Nutzen haben oder für Unfug missbraucht wurden. Dazu gehören auch Loren. Trotzdem kannst du auf Schienen fahren: Rechtsklicke dazu einfach mit einer leeren Hand auf eine Schiene, dann sitzt du automatisch in einer Lore. Steigst du aus, ist sie wieder weg.
Störende Bauten und Störungen der Mitspieler sind auch in der Creative-Welt verboten. Neben den Serverregeln gelten dazu einige Ergänzungen: Keine Leuchtfeuer aktivieren, keine Schriftzüge bauen, keine dauerhaft leeren Plots, keine unverhältnismäßig hohen Bauwerke, kein wahlloser Umgang mit Wasser oder Lava und keine Verlangsamung des Servers (zum Beispiel durch Redstone-Schaltkreise). Das Abwerfen von Gegenständen aller Art ist auch verboten.

Aufräumen:
  • Mit /plot clear leerst du deinen Plot. Alles verschwindet, aber du behältst den Plot.
  • Mit /plot delete löschst du deinen Plot. Damit machst du ihn leer und gibst ihn wieder frei.
  • Sicherheitshalber musst du das Leeren und Löschen mit /plot confirm bestätigen.
  • Wenn du zwei Monate nicht mehr auf den Server kommst, wird dein Plot gelöscht, außer du hast dich vorher beim Serverteam abgemeldet.

Die Creative-Welt für Teams

Im Gegensatz zum Einzelspielermodus hat die Creative-Welt den Vorteil, dass du hier in der Gruppe bauen und weiterhin am Chat teilnehmen kannst. Außerdem können andere Spieler vorbeischauen und dir hilfreiche Tipps geben. Oder du besuchst selber andere Spieler.
  • Mit /tpa Spieler schickst du in der Creative-Welt einem Spieler eine Teleport-Anfrage. Wenn er sie akzeptiert, bist du sofort bei ihm.
  • Mit /tphere Spieler holst du einen Spieler zu dir.
  • Auf der Creative-Welt-Übersichtskarte siehst du alle Plots. Klicke einen Plot an, und du erhältst die ID (z.B. -11;-5 und den Namen des Besitzers).
  • Mit /plot tp ID teleportierst du dich zum Plot mit dieser ID (auch zu leeren Plots).
  • Mit /plot tp Spieler teleportierst du dich zum Plot dieses Besitzers (normalerweise hat jeder Spieler nur einen Plot, ansonsten kannst du noch eine fortlaufende Nummer hinter dem Spielernamen anfügen).
  • Mit /plot trust Spieler gibst du einem anderen Spieler Baurechte auf deinem Plot, damit ihr zusammen bauen könnt.
  • Mit /plot untrust Spieler nimmst du dem Spieler die Baurechte auf deinem Plot wieder weg.

Die Creative-Welt für Profis

  • Mit /plot claim besetzt du den freien Plot, auf dem du stehst. Damit kannst du dir im Gegensatz zu /plot auto selbst einen freien Plot aussuchen.
  • Mit /plot info ID erhältst du Infos zu diesem Plot. Lässt du die ID weg, ist es der Plot, auf dem du stehst. Neben der ID erfährst du auch den Besitzer, ob du Baurechte dort hast und wer die Vertrauten des Besitzers sind (Spieler mit Baurechten).
  • Die Villa am Spawn hat ein Obergeschoss, wo viele dekorative Köpfe liegen. Mit Strg+Mittelklick holst du einen Kopf in dein Inventar und kannst ihn in deinem Plot setzen. Alternativ kannst du im Einzelspielermodus beliebige andere Köpfe in deine Schnellzugriffsleiste holen und diese speichern (siehe Minecraft WIki). In der Creative-Welt lädst du die gespeicherten Schnellzugriffsleisteninhalte und hast somit Zugriff auf jeden dekorativen Kopf, den es gibt. Benutze Deko-Köpfe aber nur sparsam.
  • Am Spawn gibt es einen Knopf, um für dich zwischen Tag und Nacht zu wechseln. Für die anderen Spieler ändert sich nichts. So kannst du in Ruhe die Beleuchtung auf deinem Plot testen.
  • Ein anderer Knopf gibt dir 60 Minuten Nachtsicht. Trinke einen Eimer Milch, um den Effekt vorzeitig zu beenden.
  • Mit /ptime Ticks setzt du eine beliebige Zeit zwischen 0 und 24000 fest (beides entspricht 6:00 morgens, 6000 ist Mittag, 13000 ist kurz vor Sonnenuntergang, 18000 ist Mitternacht, 22900 ist kurz vor Sonnenaufgang). /ptime reset setzt wieder die aktuelle Zeit dieser Welt, also Mittag.
  • Mit /pweather downfall lässt du es für dich regnen bzw. je nach eingestelltem Biom (mit WorldEdit, siehe unten) schneien. /pweather clear beendet den Niederschlag. /pweather reset stellt das aktuelle Wetter dieser Welt wieder her, also ebenfalls kein Niederschlag.
  • Mit /flyspeed Geschwindigkeit änderst du deine Fluggeschwindigkeit. Standard ist 1.0, mit 0.0 stehst du still, mit 2.0 fliegst du doppelt so schnell, mit 3.0 dreimal so schnell. Drückst du gleichzeitig die Strg-Taste, fliegst du noch schneller. So kannst du durch die Welt fliegen und dir die vielen schönen Plots anschauen. /flyspeed show zeigt deine aktuelle Einstellung, /flyspeed reset stellt den Standard wieder her.
  • Wenn dein Plot schön bebaut ist und du mehr Platz brauchst, kannst du einen weiteren Plot zur Vergrößerung beantragen (unter Zonenanträge).
  • Hast du ein Meisterwerk geschaffen, kannst du das gerne stehen lassen. Denn um schöne Bauwerke geht es ja bei Unlimitedworld. Meisterwerke werden vom Serverteam nicht gelöscht. Die interessantesten Meisterwerke gruppiert das Serverteam um den Creative-Spawn.

WorldEdit

Als besondere Unterstützung zum schnellen Bauen stehen dir WorldEdit-Befehle zur Verfügung. Das ist eine Befehlssammlung für die Veränderung von Blockbereichen. Du kannst Bereiche kopieren (30 Schlossfenster sind damit schnell gebaut), drehen und spiegeln (für symmetrische Gebäude), alles mit Schnee bedecken, mit Stockklicks Wege in die Landschaft malen und vieles mehr.

Weiter unten findest du eine Liste aller hier benutzbaren World-Edit-Befehle. Wenn dir das einmal nicht reichen sollte, kannst du vom Serverteam weitere WorldEdit-Befehle erhalten. Schreibe dazu eine Anfrage unter Ich habe was gesehen.
Wenn du WorldEdit benutzt, werden die markierten WorldEdit-Blockbereiche automatisch als Partikelgitter angezeigt. Mit dem WorldEdit-Befehl //desel hebst du die Selektion wieder auf, während der Befehl /wesv (worldedit selection visualization) nur die Anzeige aus- und wieder einschaltet, während die Selektion unverändert erhalten bleibt.

Erste Schritte mit WorldEdit

Grundsätzlich gibt es zwei Gruppen von WorldEdit-Befehlen:
  • Befehle für den Ort, an dem du stehst.
  • Befehle zur Manipulation eines vorher markierten Blockbereiches.
Beachte, dass manche Befehle mit nur einem und andere mit zwei Schrägstrichen geschrieben werden.

Hier sind einige Befehle für den Ort, an dem du stehst:
/brushDas macht den Gegenstand in deiner Hand zum Malerpinsel. Damit kannst du z.B. Wege in die Landschaft malen. Du kannst auch die leere Hand nehmen.

Beispiel: Nimm einen Stock in die Hand und schreibe /brush cylinder cobble,gravel,stone. Rechtsklicke dann mit dem Stock auf den Boden: Ein kreisförmiger Fleck (wegen "cylinder") mit 5 Blöcken Durchmesser (Standardwert ohne Angabe) aus Bruchstein, Kies und Stein entsteht. Gehe ein paar Schritte und klicke dabei weiter auf den Boden, so malst du ein Weg.

  • Alles zum brush-Befehl steht hier.
  • Alles zur Eingabe von Blockmustern (im Beispiel "Bruchstein, Kies und Stein") steht hier.
  • Eine Liste sämtlicher deutscher und englischer Blocknamen findest du hier.
  • Mit Luft machst du dir einen Radiergummipinsel: /brush cylinder air
/searchitemDamit erhältst du die IDs aller Blöcke, die den Suchtext im Namen haben.

Beispiel: /searchitem gra listet mehrere Blöcke auf, die den Suchtext "gra" im Namen haben, darunter auch solche mit langem Namen. Wenn du die Block-IDs kennst, kannst du Befehle kürzer und einfacher eingeben. Auch viele Befehle lassen sich abkürzen. Beispiel: /br c 239,241 ist kürzer als /brush cylinder yellow_glazed_terracotta,pink_glazed_terracotta
/undoDas macht den letzten Befehl rückgängig.
/redoHast du zu oft /undo eingegeben, kannst du das mit /redo wieder rückgängig machen.
//hsphereDamit generierst du eine Kuppel. Beispiel: //hsphere stained_glass:5 10 generiert eine Kuppel aus grünem Glas (Metadaten=5) mit einem Radius von 10 Blöcken.

  • Hier steht alles zum hsphere-Befehl und zu weiteren geometrischen Befehlen.
  • Manche Blöcke haben für ihre Varianten Metadaten, die du in WorldEdit mit Doppelpunkt hinter die Block-ID schreibst. Eine Liste aller Metadaten findest du hier.
/replMit diesem Befehl kannst du existierende Blöcke gegen andere Blöcke ersetzen. Wie beim brush-Befehl bindest du den Befehl an einen Gegenstand in deiner Hand (oder die leere Hand) und rechtsklickst dann damit Blöcke. Beispiel: Schreibe /repl packed_ice und rechtsklicke auf einen beliebigen Block, damit er zu Packeis wird.

  • Ja, du kannst damit auch Blöcke erzeugen, die nicht im Inventar sind (Befehlsblöcke, Monsterspawner), aber sie funktionieren natürlich nicht.
  • Hast du deine leere Hand für den Befehl benutzt, machst du sie mit /none wieder frei.
Nun zu den Befehlen für Blockbereiche. Du markierst den Bereich mit einer ganz normalen Holzaxt. Mit dem Befehl //wand hast du sie schnell im Inventar. Die erste Ecke des Bereiches markierst du mit einem Linksklick der Axt auf einen Block, die diagonal gegenüberliegende zweite Ecke mit einem Rechtsklick der Axt. Beachte, dass die Markierung verloren geht, wenn du die Welt verlässt.
  • Alles zu den Bereichsbefehlen steht hier.
//setDas füllt den gesamten Bereich mit dem Block. Beispiel: //set stained_glass:2 füllt den Bereich mit violettem Glas. Mit //set air löschst du alle Blöcke im Bereich. Wie beim brush-Befehl kannst du auch Blockmischungen angeben. Mischst du Luft dazu, entstehen zufällige Jump-Parcours.
//replaceDas ersetzt eine Blockart durch eine andere (oder eine Blockmischung). Beispiel: //replace stone wool ersetzt Stein durch Wolle.
//wallsDas setzt Wände an die vier Seiten des Bereiches. Boden und Decke bleiben unverändert. Beispiel: //walls brick setzt vier Ziegelsteinwände. So kannst du schnell die Grundformen von Gebäuden erzeugen. Dann setzt du Fenster und Türen ein.

Nutze auch hier Blockmischungen, damit die Wände nicht eintönig aussehen. Beispiel: //walls 50%brick,25%172,25%red_sandstone erzeugt Wände aus 50% Ziegelsteinen, 25% Keramik (ID 172) und 25% rotem Sandstein.
//overlayDas legt einen Block auf die Blöcke des Bereiches, die direkt unter dem Himmel liegen. So kannst du eine Landschaft markieren und dann mit Schnee bedecken: //overlay snow
//stackDamit vervielfachst du den Blockbereich in die Richtung, in die du schaust. So baust du schnell eine Brücke oder eine Fassade, indem du ein Segment baust und das vervielfachst. Beispiel: //stack 5 kopiert den Bereich 5 Mal in Blickrichtung.
//moveDamit verschiebst du den Inhalt des Blockbereiches. So kannst du ganze Häuser verschieben. Beispiel: //move 7 verschiebt den Inhalt sieben Meter in Blickrichtung. Beachte, dass nur der Inhalt verschoben wird. Die Bereichsmarkierung bleibt an der alten Position.
Es gibt auch eine Zwischenablage für Blockbereiche. In der Zwischenablage kannst du Blockbereiche drehen oder spiegeln und beliebig oft an andere Stellen kopieren.
  • Alles zur Zwischenablage steht hier.
//copyDas kopiert den Blockbereich in die Zwischenablage. Beachte, dass der Bereich relativ zu deiner Position kopiert wird. Am besten stehst du daher direkt an einer Ecke des Bereiches.
//rotateDas dreht die Zwischenablage. Beispiel: //rotate 90 für eine Drehung um 90°.
//flipDas spiegelt die Zwischenablage. Beispiel: //flip down spiegelt nach unten.
//pasteDas kopiert die Zwischenablage an den Ort, an dem du stehst. Dabei wird derselbe Abstand eingehalten, denn du beim copy-Befehl von dem vorher markierten Blockbereich hattest.

Nutzbare WorldEdit-Befehle

Diese WorldEdit-Befehle sind in der Creative-Welt und in der Skin-Bauwelt nutzbar:

Für die Befehlshistorie (Rückgängigmachen von Befehlen):
//undo

//redo

/clearhistory
Beschreibung
Für die Markierung eines Blockbereiches:
//wandBeschreibung
//pos1

//pos2
Beschreibung
//expandBeschreibung
//contractBeschreibung
//shiftBeschreibung
//sizeBeschreibung
//countBeschreibung
//distrBeschreibung
Für das Verändern des Blockbereiches:
//setBeschreibung
//replaceBeschreibung
//wallsBeschreibung
//facesWie //walls, setzt aber auch Boden und Decke.
//overlayBeschreibung
//stackBeschreibung
//moveBeschreibung
//smoothBeschreibung
//naturalizeBeschreibung
//setbiomeÄndert das Biom im Blockbereich. Für die Biom-IDs nutze /biomelist Seitennummer. Die Änderung wird erst nach einem Relog wirksam.
Für die Zwischenablage:
Für die Generierung von Blockstrukturen (Wald oder geometrische Gebilde):
//cyl

//hcyl
Beschreibung
//sphere

//hsphere
Beschreibung
//forestgenBeschreibung
Für das Verändern der Landschaft (Terraforming):
Diese Befehle geben einer Spitzhacke Spezialkräfte, um schnell und großflächig Blöcke zu entfernen:
/superpickaxe

/sp
Menü für die Super-Spitzhacke
/sp area

/sp recur

/sp single
Beschreibung
//Super-Spitzhacke deaktivieren
Diese Befehle machen den Gegenstand in der Hand zu einem Werkzeug:
/treeBeschreibung
/replBeschreibung
/infoBeschreibung
/noneSondereigenschaften deaktivieren
Diese Befehle machen den Gegenstand in der Hand zu einem Pinsel, um Blöcke in die Landschaft zu malen:
/brush

/br
Menü für den Pinsel
/br cylinderBeschreibung
/br smoothBeschreibung
/br sphereBeschreibung
/maskBeschreibung
/nonePinsel deaktivieren
Allgemeine Befehle:
//gmaskAllgemeiner WorldEdit-Blockfilter, der für alle Befehle gilt.
/searchitemLiefert alle Block-IDs zu einem Suchtext.

UW-Wiki-Navigation

Diese Seite wurde bisher 3.596 mal abgerufen.

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. OK Weitere Informationen
    Information ausblenden