Orientierung

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Verschiedene Welten
/help tab-welt

Welt und Uhrzeit

In welcher Welt bin ich?
An der Oberfläche ist das einfach: Du musst dich nur umsehen und erkennst sofort die Welt. Ansonsten zeigt dir auch die Spielerliste (standardmäßig die Tab-Taste) ganz unten deine aktuelle Welt an. Das ist als Orientierung z. B. nützlich, wenn du dich im Untergrund oder in einem Gebäude ausgeloggt hast und ein paar Tage später wieder einloggst.

Wie komme ich zurück nach Hause?
  • Mit /spawn kommst du immer zum Spawn der aktuellen Welt. Wenn das nicht die Hauptwelt ist, findest du dort einen Knopf oder ein anklickbares Schild zurück zum Hauptwelt-Spawn. Im Nether und Ende musst du die Portale für den Rückweg benutzen.
  • Das Portal im Ende ist allerdings inaktiv, solange der Enderdrache lebt. Dann kannst du dein Inventar in eine Endertruhe legen und mit /kill sterben, wodurch du bei deinem Bett landest. Hast du allerdings noch nie in einem Bett geschlafen oder ist dein Bett nicht mehr vorhanden, landest du wieder am Ende-Spawn und kommst erst über das Portal aus dem Ende, wenn der Enderdrache tot ist.
  • Bist du in der Hauptwelt, gibst du /home ein, um nach Hause zu kommen (vorausgesetzt, du hast zuvor deinen Home-Punkt mit /sethome gesetzt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Zonenkarte
/help orientierung

Map Types in der Zonenkarte

Einen Überblick über die Hauptwelt und die Creative-Welt bietet die Zonenkarte. Oben rechts wählst du die Welt aus. Wenn es eine Eventwelt gibt, kannst du häufig nach den ersten Tagen auch diese Karte in der Auswahl finden. Die Farmwelt wird jedoch nicht als Karte angeboten, die musst du selbst erforschen.

Auf der Zonenkarte siehst du deinen Kopf und kannst durch Zoomen genau verfolgen, wo du bist. Klickst du rechts in der Spielerliste auf deinen Namen, wird die Zonenkarte auf dich zentriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Himmel
/help himmel

Himmel

Ein Blick in den Himmel zeigt dir sofort die Himmelsrichtung: Sonne und Mond gehen immer im Osten auf und im Westen unter, und Wolken ziehen immer von Ost nach West.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Koordinaten
/help f3

F3
Koordinatenkreuz

Mit F3 siehst du deine Koordinaten unter Block und die Himmelsrichtung, in die du schaust, unter Facing.

Die Blockkoordinaten steigen von West nach Ost und von Nord nach Süd. Das bedeutet:
X größer Null=> Osten
X kleiner Null=> Westen
Z größer Null=> Süden
Z kleiner Null=> Norden
Y ist die Höhe.

Alle Server-Befehle, zum Beispiel auch der /measure-Befehl zum Ausmessen von Grundstücken, verwenden die Blockkoordinaten des Spiels. Die Zonenkarte zeigt die Koordinaten dagegen nicht exakt an, weil sie Nachkommastellen ab 0,5 schon zum nächsten Block aufrundet, während das Spiel das nicht tut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Kompass
/help navi

/navi-Befehl

In der Hauptwelt ist der Kompass zur Orientierung nützlich. Mit /navi kannst du ihn so einstellen, dass er zu bestimmten Zielen zeigt. Wenn sich das Ziel (anderer Spieler, Haustier, du selbst) danach bewegt, wird das nicht beachtet, der Kompass zeigt immer auf die Position, wo das Ziel anfangs stand. Für die Zieleinstellung benötigst du einen normalen Kompass, ein Leitstein-Kompass funktioniert nicht.
  • Mit /navi request Spieler ist das Ziel die momentane Position eines anderen Spielers (der das mit einem Klick in den Chat oder mit /navi accept bestätigen muss).
  • Mit /navi set X Z sind das Ziel bestimmten Koordinaten (falls du auch die Höhe Y eingibst, wird sie nicht beachtet).
    • Dieser Befehl wird automatisch in den Chat geschrieben, wenn du mit /tamed near deine Haustiere anzeigen lässt und eines im Chat anklickst. Bestätigst du den Befehl, zeigt der Kompass auf die momentane Position des Haustiers.
    • Als X und Z sind auch relative Koordinaten (mit Tilde-Zeichen ~) möglich. Beispielsweise zeigt der Kompass auf deine momentane Position, wenn du /navi set ~ ~ eingibst. Da sich das eingestellte Ziel nicht ändert, wenn du dich weiterbewegst, kannst du dir so beliebige Orte merken, was in der Farmwelt besonders nützlich ist.
  • Mit /navi add Entfernung ist das Ziel der Ort, der in der angeschauten Himmelsrichtung mit der angegebenen Entfernung von deiner momentanen Position liegt. Schaust du nicht genau in eine bestimmte Himmelsrichtung, wird die nächstliegende angenommen. Der Befehl /navi add 0 bewirkt dasselbe wie /navi set ~ ~., nämlich als Ziel deine momentane Position.
  • Mit /navi bed ist das Ziel das Bett, in dem du zuletzt geschlafen hast.
  • Mit /navi home oder /navi home2 ist das Ziel dein Home-Punkt.
  • Mit /navi zone Zonenname ist das Ziel der Mittelpunkt der angegebenen Zone oder Unterzone. Eine Zonenname besteht aus dem Namen des Besitzers, gefolgt von # und einer Nummer, z. B. Sumpfhytte#1.
  • Mit /navi spawn ist das Ziel der Spawn der aktuellen Welt.
  • Auch in der Zonenkarte gibt es einen Kompass. Verschiebe die Zonenkarte so, dass das Ziel genau im Zentrum des Bildschirms liegt und klicke auf das Kompass-Symbol. Dann werden die Koordinaten an deinen Kompass im Spiel gesendet und er zeigt nun auf dein Ziel.
    Kompass in der Zonenkarte
Dein Ziel muss in derselben Welt liegen, damit der Kompass funktioniert. Wenn du dein Ziel erreicht hast, dreht sich der Kompass im Kreis. Im Nether und im Ende funktioniert der Kompass nicht, wie von Minecraft gewohnt.

Mit /navi show siehst du die Koordinaten, auf die dein Kompass aktuell eingestellt ist und die direkte Entfernung dorthin. Bist du zu einem Ziel unterwegs, reicht ein Rechtsklick mit dem Kompass in die Luft, um die Entfernung zu sehen.

Leitstein-Kompass


Rechtsklickst du mit einem Kompass auf einen Leitstein, wird er zu einem Leitstein-Kompass, der folgende Eigenschaften hat:
  • Er zeigt ab sofort auf die angeklickte Position. So kannst du z. B. Kompasse verteilen, die zu deinem Shop zeigen.
  • Machst du mit dem Leitstein-Kompass einen Rechtsklick in die Luft, siehst du die Koordinaten und die Entfernung.
  • Der /navi-Befehl funktioniert nur mit einem normalen Kompass, nicht mit einem Leitstein-Kompass.
  • Im Gegensatz zum Originalspiel ändert das Abbauen des Leitsteins nicht die auf ihn gerichteten Leitstein-Kompasse zurück zu normalen Kompassen, weil die ständige Prüfung, ob der Leitstein noch vorhanden ist, den Server zu sehr belasten würde. Daher zeigt ein Leitstein-Kompass auch nach Abbauen des Leitsteins für immer auf die einmal eingestellte Position.
  • Der Leitstein-Kompass kann sich nicht die Welt zu seiner Position merken, daher zeigt er die Position in jeder Welt an (Hauptwelt oder Farmwelt).
  • Durch Rechtsklick auf einen Eisenblock entmagnetisierst du einen Leitstein-Kompass, er wird dann wieder zum normalen Kompass.
Minigame-Kompass


In der Minigame-Welt gibt es einen verzauberten Kompass, der mit Rechtsklick ein Teleport-Menü zeigt, über das du dich zum Minigame-Spawn (Goldblock in der Mitte) oder zu jedem einzelnen Minispiel teleportieren kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.617
Karten
/help pixel-art

Minecraft-Karten können nicht hergestellt oder erhandelt werden. Sie würden zu oft in Rahmen aufgehängt werden, und zu viele Rahmen stören den Spielfluss.

Pixel-Art

In der Farmwelt kannst du Schatzkarten finden, die auch nach dem Ausgraben des Schatzes noch eine wertvolle Bedeutung haben: Du kannst in dem Teil der Farmwelt, den die Karte zeigt, eine Pixel-Art bauen. Das ist eine 256×256 große Fläche, die du mit bunten Blöcken füllst, damit das auf der Karte ein Bild ergibt. So kannst du beispielsweise ein riesiges Wappen bauen, das dann auf der Karte sichtbar wird. Da Schatzkarten immer den Maßstab 1:2 haben, werden jeweils vier Blöcke in der Welt zu einem Pixel auf der Karte zusammengefasst.

Hängst du die Karte in der Hauptwelt auf, bleibt sie unverändert, auch wenn das Bauwerk verändert wird oder verschwindet, sobald die Farmwelt ersetzt wird. Das Bild auf der Karte kannst du nur ändern, wenn du sie wieder in der Farmwelt, in der du sie gefunden hast, zu den passenden Koordinaten bringst.

Griefing ist in der Farmwelt verboten, daher darf auch niemand deine Pixel-Art zerstören. Weil manche Spieler eine Pixel-Art unwissentlich für eine Buddelbox halten und abbauen, wird man beim Zufallsteleport in der Farmwelt nicht in Bereiche teleportiert, für die eine Schatzkarte gefunden wurde, denn dort werden am häufigsten Pixel-Arts gebaut.
Wenn aber jemand ebenfalls eine Karte für diesen Ort hat und das Bild verändern möchte, ist das kein Griefing, ihr müsst euch dann absprechen. Verbieten kannst du ihm die Änderung nicht, denn die Farmwelt ist öffentlich. Daher ist es am sichersten, du entfernst deine Pixel-Art wieder, wenn du fertig bist.
Bist du umgekehrt derjenige, der eine Karte mit einer fremden Pixel-Art verändern möchte, suche an der Pixel-Art nach Schildern, die den Erbauer nennen oder frage einen Mod oder Admin, wer die Blöcke dort gesetzt hat. Dann kannst du dich mit dem Erbauer in Verbindung setzen und klären, ob er schon fertig ist und du die Pixel-Art verändern kannst.

Solange die Farmwelt existiert, aus der die Schatzkarte stammt, kann sie dort hingebracht und die Pixel-Art verändert werden. Mithilfe einer leeren Karte, die manchmal in der Farmwelt zu finden ist, kann eine Schatzkarte auch kopiert werden. Beides verhinderst du, indem du die Schatzkarte am Kartentisch mit einer Glasscheibe sperrst. Beim Sperren werden auch Markierungen wie das rote X entfernt, weil die bei Pixel-Arts stören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 77 Spieler