Rüstungsständer bearbeiten

petomka

Serverteam
Developer
21 Feb 2018
646
Wie im Titel angekündigt, geht es in diesem Beitrag darum, wie man Rüstungsständer bearbeitet. Rüstungsständer an sich sind, ohne die Möglichkeit, sie weiter zu bearbeiten, recht öde. Richtig spannend wird es erst, wenn man die Möglichkeit hat, Rüstungsständer zu bearbeiten. Dann lassen sich damit allerlei Szenen darstellen - dabei können die Rüstungsständer nicht nur "Platzhalter" für Personen sein, die gerade einer bestimmten Tätigkeit nachgehen, sondern können z.B. auch in die Umgebung integriert werden, quasi als zusätzliche Details.

Beispiele:

Wenn man etwas geübt mit dem Umgang des Bearbeitungs-Tools ist, lässt sich so eine Szene in etwa 5 Minuten bauen.Ein Tastenfeld, z.B. von einem Bankautomaten. Das ist ein Rüstungsständer der einen entsprechenden Dekokopf auf hat und in Position gebracht wurde.


VORAB: Das im Threadthema genannte Feature ist zunächst auf Bauevents und die Creative-Welt beschränkt.

Nun aber zum Wesentlichen.

Wie bearbeite ich einen Rüstungsständer?
1. Rüstungsständer zum Bearbeiten finden
Suche dir einen Rüstungsständer aus, den du bearbeiten möchtest, oder platziere einen neuen.​
Beginne dann das Bearbeiten, indem du den Rüstungsständer beim Schleichen rechtsklickst.​
Je nachdem, wo du den Rüstungsständer anklickst, bearbeitest du ein anderes Körperteil. Du kannst den linken und rechten Arm, das linke und rechte Bein, den Rumpf sowie den Kopf beim Anklicken erwischen. Es gibt noch mehr Einstellungsmöglichkeiten, dazu gleich mehr. Nachdem du den Rüstungsständer gerechtsklickt hast, erhältst du mehrere Anzeigen, die dir beim Bearbeiten unter die Arme greifen. Das sieht dann z.B. so aus:​

Ganz oben siehst du in der Leiste deine gerade ausgewählte Einstellgröße. In der Anzeigetafel rechts findest du Informationen zum Körperteil, das du gerade bearbeitest. Zu beiden später mehr. Zusätzlich zur Anzeigetafel steht auch nochmal über deiner Hotbar, welches Körperteil du gerade bearbeitest.

Du kannst die Bearbeitung jederzeit durch Linksklicken in die Luft beenden.​
2. Das richtige Körperteil auswählen
Falls du beim Anklicken nicht das richtige Körperteil erwischt hast (z.B. Rumpf statt linken Arm), kannst du es entweder nochmal versuchen oder schleichend in die Luft linksklicken. Das wechselt alle Körperteile durch, bis du beim richtigen angekommen bist. Zur Erinnerung: Das aktuelle Körperteil steht über deiner Hotbar und rechts in der Anzeigetafel.​
Es gibt auch besondere "Körperteile", die nicht direkt durch Anklicken ausgewählt werden können: Position und Drehung. Diese erreichst du nur, in dem du dich dort "hinklickst", also wie gerade beschrieben das Körperteil wechselst. Die Reihenfolge ist wie folgt:​
Kopf -> linker Arm -> rechter Arm -> Rumpf -> linkes Bein -> rechtes Bein -> Position -> Drehung -> Kopf​

3. Änderungen vornehmen
Bist du beim richtigen Körperteil angelangt, ist es Zeit, tatsächlich eine Änderung vorzunehmen. Alle Körperteile lassen sich grundsätzlich entlang der drei Koordinatenachsen, also X, Y und Z, drehen. Mehr oder weniger intuitiv ist jetzt die Bearbeitung: Schaue entlang der Achse, die du bearbeiten möchtest, und drehe an deinem Mausrad. Das Mausrad nach oben zu drehen erhöht den Wert der entsprechenden Achse entsprechend der Einstellgröße, die in der Leiste oben angezeigt wird (am Anfang ist das standardmäßig 0.3).​
Um die Einstellgröße zu ändern, d.h. um präzisere bzw. gröbere Einstellungen vornehmen zu können, schleiche und drehe am Mausrad. Die aktuelle Einstellgröße wird sofort oben in der Leiste aktualisiert.​
Drehe nun solange am Rad, bis du die gewünschte Position des Körperteils erreicht hast. Nochmal zu Verdeutlichung: um eine andere Drehung zu bewirken, schaue in eine andere Richtung. Wenn du hoch bzw. tief genug schaust, wird entlang der Y-Achse angepasst. Das bedarf ein wenig Gewöhnung, sollte aber schnell gelernt sein.​
Für Fortgeschrittene: Die Werte für die Drehung der Körperteile werden im Bogenmaß (rad) angezeigt. Eine Änderung von 3.14 (genauer geht hier nicht) ist daher ungefähr eine halbe Umdrehung, 6.28 eine ganze.​

4. Meine Kreation hat weder Hand noch Fuß?!
Das liegt daran, dass Rüstungsständer grundsätzlich ohne Arme platziert werden. Und wie jeder weiß: keine Arme, keine Kekse. Kekse sind aber toll, Rüstungsständer auch, daher kriegen Rüstungsständer von mir üblicherweise Arme (Hände sind leider ausverkauft). Um einem Rüstungsständer Arme zu geben, schleiche und doppelrechtsklicke den Rüstungsständer. Dann sollte sich so ein Menü öffnen:​

Warum das so seltsam leer aussieht: euch werden nicht alle Optionen angezeigt, da gibt es noch mehr, mit denen man aber auch Unfug treiben könnte. ;-)

Dabei repräsentieren die Items in der oberen Reihe eine bestimmte Eigenschaft. Die Farbe der Glasscheiben darunter zeigt an, ob der Rüstungsständer die Eigenschaft hat (grüne Glasscheibe) oder eben nicht (rote Glasscheibe). Um eine entsprechende Eigenschaft hinzuzufügen oder zu entfernen, klicke auf das Item oben (nicht auf die Glasscheibe). Die Änderung wird sofort übernommen und das Menü aktualisiert.​
Der Stock steht für die Eigenschaft "Arme", die Steindruckplatte für die Bodenplatte, das Totem für kleine bzw. normalgroße Rüstungsständer, die Feder für die Schwerkraft, damit der Rüstungsständer schweben kann, und der Glasblock zuletzt für die Sichtbarkeit. Die Eigenschaft wird auch nochmal angezeigt, wenn man mit der Maus über das jeweilige Item fährt. Falls du die Sichtbarkeit ausschalten möchtest, um ein schwebendes Item darzustellen, mache das zum Schluss, denn es wird dir schwerfallen, die unsichtbaren Körperteile zu treffen.​
Mit einem Klick auf die Eisenbrustplatte unten rechts hast du die Möglichkeit, die Ausrüstung des Rüstungsständers einzustellen. Damit lassen sich z.B. auch Blöcke oder andere Items auf dem Kopf tragen.​

5. Erleichterte Bedienung
Bis hierhin hast du eigentlich alle Grundlagen, um jetzt einen Rüstungsständer zu bearbeiten und eine hübsche kleine Szene zu bauen. Da die Bedienung aber an einigen Stellen etwas holprig ist, gibt es noch den "Pro-Modus". Diesen betrittst du, indem du schleichend einen Rüstungsständer mit einem Stock rechtsklickst, oder falls du schon im Bearbeitungsmodus bist: schmeiße einen Stock weg. Auf die gleiche Art kannst du den Pro-Modus auch wieder verlassen. Achtung: Linksklick mit dem Stock im Kreativmodus haut den Rüstungsständer weg, er droppt dann. Rechtsklick ohne Schleichen gibt dem Rüstungsständer den Stock in die Hand.​
Der Pro-Modus bietet nun einige Vorteile:​
  • Mit einem Rechtsklick in die Luft öffnest du die Rüstungsständer-Eigenschaften
  • Mit schleichen+Rechtsklick in die Luft wechselst du zum vorherigen Körperteil
  • Das ausgewählte Item ist immer in der Mitte deiner Hotbar

6. Abschließendes
Bitte achte darauf, die Anzahl der Rüstungsständer begrenzt zu halten. Etwa 50 pro Plot bilden die maximale Obergrenze. Es gibt außerdem eine zusätzliche Einschränkung: maximal 20 Rüstungsständer pro Chunk sind erlaubt, wenn es mehr werden werden diese automatisch entfernt. Chunkgrenzen lassen sich mit der Tastenkombination F3+G sichtbar machen.​
Wer sich nicht an die Limitierungen hält oder meint damit irgendwelchen Unfug zu treiben, bekommt entsprechend die Rechte für diese Funktion genommen und ggf. noch weitere Strafen, siehe dazu die Serverregeln.​

Wir wünschen euch viel Spaß damit!



Der Grill besteht aus 33 unsichtbaren Rüstungsständern ohne Schwerkraft, die jeweils ein bestimmtes Item in einer bestimmten Position auf dem Kopf tragen
 
Zuletzt bearbeitet:

SteuerungC

Serverteam
Developer
17 Jan 2016
529
VORAB: Das im Threadthema genannte Feature ist zunächst auf das Bauevent und die Kreativwelt beschränkt.
In der Kreativ- und Baueventwelt prüfen wir, wie dieses Feature angenommen wird und vorallem wie es genutzt wird. Danach entscheiden wir dann, ob und falls ja wie wir Rüstungsständer auch in der Hauptwelt mittels dieses Systems modifizierbar machen. Da viele Rüstungständer schwache Clients leider stark belasten - und bei zu großer Anzahl auch irgendwann den Server - ist eine Umsetzung in der Hauptwelt nur mit relativ strengen Regeln möglich und wird auch anfangs dann sicherlich nicht den Funktionsumfang aus der Kreativwelt besitzen. Eine Möglichkeit den "Missbrauch" möglichst zu verhindern ist das Feature an das Erfolgssystem zu binden - solche Überlegungen gab es bei uns auch bereits. Wann wir dort finale Entscheidungen treffen ist noch nicht klar.
 

Hase_222

Spieler
18 Feb 2018
1.710
Wiki
Hase_222
Das System ist leicht verständlich und schön zu nutzen. :D Aber gibt es einen Grund, dass Angeln in der Creative-Welt gesperrt sind? Ich könnte jetzt eine gebrauchen für den Angler-Rüstungsständer.
 
  • Gefällt mir
Wertungen: TischGetreide10

Rifex773

Spieler
22 Apr 2020
68
Habe gerade mal ein wenig herum probiert und habe das raus bekommen


Also anfänglich leichte Probleme gehabt aber ich war sehr schnell drin

ein Verbesserungs Vorschlag dennoch wen man zu weit weg geht vom Rüssi ständer wird das bearbeiten automatisch deaktiviert (mann könnte ja sagen 10 bis 15 Blöcke)

Ich würde es mir auf jedenfalls In der HW wünschen (Bsp. Level 50 zum Freischalten des Tools)

edit* ich persönlich bin im dekorieren ziemlich schlecht aber in rüssi ständern liegt mir irgendwie ein händchen :rolleyes:

ein tag später habe ich ebenfalls mal ein wenig mit der neuen funktion tum gespielt:


das ist dabei raus gekommen der Besen benötigt hier bei 5 Rüstungs ständer und ein rüssi ständer extra wen ein player was fegen soll :)
 
Zuletzt bearbeitet:

_Sternenfeuer_

Spender
14 Jan 2015
1.338
Wiki
Mintika
Das ist ein tolles Feature, aber es ans Erfolgssystem zu binden finde ich nicht gut. Zweckbefreiten Tätigkeiten nachzugehen ist nicht so meins, ich bin froh, dem inneren Zwang , die täglichen oder wöchentlichen Aufgaben machen zu müssen oder wollen nicht mehr zu erliegen.
 
  • Gefällt mir
Wertungen: HolzgolemHD

Wasserhahn24

Spieler
20 Okt 2018
179
Hab ich das nur Überlesen oder kann man den Rüstungsständern keine Gegenstände in die Hand legen?
 

SirionBlatt

Spieler
10 Jul 2019
88
Mit einem Klick auf die Eisenbrustplatte unten rechts hast du die Möglichkeit, die Ausrüstung des Rüstungsständers einzustellen. Damit lassen sich z.B. auch Blöcke oder andere Items auf dem Kopf tragen.
Da sind Felder für Rüstung bzw. Köpfe und
zusätzlich zwei für die Hand und die Off-Hand. Du kannst auch außerhalb des Bearbeitungsmodus mit rechtsklick mit einem Block auf den Rüstungsständer klicken, dann bekommt er den Block in die rechte Hand
 
8 Sep 2018
38
Auch ich möchte mich an dieser Stelle zu der Entscheidung äußern.

In der Vergangenheit hatte ich nun schon einige Zeit, mit dem Plugin herumzuspielen und ich muss ehrlich sagen: Ich freue mich über diese wunderbare Erweiterung unserer Spielmöglichkeiten. All die Möglichkeiten, die dieses Plugin bietet.... Wundervoll!

Ich verstehe, wenn einige diese Funktion für alle möchten, doch letztentlich erfordert sie auch einen verantwortungsvollen Umgang. Wie petomka schon angedeutet hat, sind durchaus Serverprobleme als Folge einer unregulierten Einfürung erwartbar. Auch wenn sich natürlich ein ganz neues Feld in der Dekoration eröffnet, denke ich, dass eine Eingliederung in das Erfolgssystem allgemein verantwortungsvolleren Umgang und geringere Serverlast bedeuten würde, also die ohnehin stark beanspruchten Server nicht zu sehr mehrbelastet.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirionBlatt

Spieler
10 Jul 2019
88
@Sumpfhytte
Im Abschnitt Pro-Modus steht folgendes: "Schleichen musst du zur Bedienung jedoch weiterhin, womit eine fliegende Bearbeitung im Kreativmodus auch im Pro-Modus nicht möglich ist."
Aber eine fliegende Bearbeitung ist doch möglich, indem man Shift und Leertaste gleichzeitig drückt, was einen in einen fliegenden Schleichzustand versetzt. Man schleicht dann zwar nicht visuell, aber wenn man dann auf einen Rüstungsständer rechtsklickt, kann man trotzdem bearbeiten ^^ Vielleicht hab ich auch nur was übersehen...
 

petomka

Serverteam
Developer
21 Feb 2018
646
Hallo,

im letzten Absatz des Textes gab es eine kleine Ergänzung, die aber gar nicht mal so unwichtig ist:
Es gibt außerdem eine zusätzliche Einschränkung: maximal 20 Rüstungsständer pro Chunk sind erlaubt, wenn es mehr werden werden diese automatisch entfernt.
Ich antworte hier nur nochmal, um da entsprechend drauf aufmerksam zu machen.

Gruß,
petomka
 

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
5.107
Aber eine fliegende Bearbeitung ist doch möglich, indem man Shift und Leertaste gleichzeitig drückt, was einen in einen fliegenden Schleichzustand versetzt. Man schleicht dann zwar nicht visuell, aber wenn man dann auf einen Rüstungsständer rechtsklickt, kann man trotzdem bearbeiten ^^ Vielleicht hab ich auch nur was übersehen...
Oha, das kannte ich noch gar nicht. Danke für den Hinweis, das funktioniert gut. Das UW-Wiki ist angepasst.
 

neillana

Spender
3 Jul 2017
106
Auch ich möchte mich an dieser Stelle zu der Entscheidung äußern.

In der Vergangenheit hatte ich nun schon einige Zeit, mit dem Plugin herumzuspielen und ich muss ehrlich sagen: Ich freue mich über diese wunderbare Erweiterung unserer Spielmöglichkeiten. All die Möglichkeiten, die dieses Plugin bietet.... Wundervoll!

Ich verstehe, wenn einige diese Funktion für alle möchten, doch letztentlich erfordert sie auch einen verantwortungsvollen Umgang. Wie petomka schon angedeutet hat, sind durchaus Serverprobleme als Folge einer unregulierten Einfürung erwartbar. Auch wenn sich natürlich ein ganz neues Feld in der Dekoration eröffnet, denke ich, dass eine Eingliederung in das Erfolgssystem allgemein verantwortungsvolleren Umgang und geringere Serverlast bedeuten würde, also die ohnehin stark beanspruchten Server nicht zu sehr mehrbelastet.
Es tut mir Leid aber ich kann bei bestem Willen nicht nachvollziehen, was der Level eines Spielers im Erfolgssystem über den Grad seines verantwortungsvollen Handelns aussagen soll. Für mich besteht da keinerlei Korrelation. Das Erfolgssystem sagt nur aus, ob ich Erfolge habe und fleißig Tagesaufgaben erledige. Ein Dekorations-Psychopath kann man doch trotzdem sein
 

PiusG

Spieler
8 März 2019
49
Naja, ein Spieler mit mehr Erfolgspunkten spielt schon länger auf dem Server - und hält sich deshalb auch eher an Regeln und damit ein Limit für Rüstungsständer. Und wenn insgesamt weniger Spieler das Tool nutzen können, sinkt auch die Anzahl der Rüstungsständer.
 

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen (Spieler: 0, Gäste: 2)

ONLINE 87 Spieler