Elytrenverleih

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
3.959
Elytrenverleih.jpg


Die Sensation ist perfekt: Elytren für alle!

Wie kommt das?
Unsere Dorfbewohner sind tüchtige Händler und haben bei den Endermen Kartoffeln gegen Elytren getauscht. Weil die Menge der erhaltenen Elytren für ein ständiges Handelsangebot nicht reicht, haben die Dorfbewohner Verleihstationen eingerichtet. Und weil wir einmal im Jahr in ihrem Dorf den Schnee wegräumen, dürfen wir die Elytren kostenlos ausleihen.

Warum sollte man Elytren leihen?
Viele wissen gar nicht, wie riesig unsere Welt ist. Und dass es so viele schöne Bauten gibt. Und wenn man nicht auf der Erde zwischen den Bauwerken herumstolpern muss, sondern alles von oben sieht, ist es noch viel schöner. Außerdem habt ihr nun eine zusätzliche Möglichkeit, schnell an viele Orte der Welt zu gelangen.

Wie funktioniert das?
An allen Außenbereich-Warps gibt es einen Elytrenverleih, den jeder ab sofort nutzen kann, auch Gäste. Dazu steigt ihr einfach auf die Plattform, was euch einen starken Jump-Boost gibt und euch mit Leih-Elytren ausrüstet, die bei der Landung automatisch wieder an den Verleih zurückgegeben werden. Ihr könnt also landen, wo immer ihr wollt. Sollte euer Brustrüstungsslot bereits belegt sein, ersetzen die Elytren dieses Item. Nach der Landung wird es dann wieder in den Rüstungsslot gelegt. Die Plattform kann nur mit deaktiviertem PvP betreten werden. Solange ihr die Leih-Elytren tragt, könnt ihr kein PvP aktivieren.
Am Spawn steht auch eine Plattform, aber die verschwindet in ein paar Tagen wieder, damit wir dort keinen dauerhaften Mückenschwarm haben.

Wie fliegt man mit Elytren?
Im Flug gilt nicht die Tastatur-, sondern die Maussteuerung: Ihr fliegt dahin, wohin ihr schaut bzw. wohin das Fadenkreuz zeigt. Aber Achtung: Fliegt ihr zu steil nach oben oder unten, stürzt ihr ab. Wenn ihr zuwenig seht, könnt ihr in den Minecraft-Grafikeinstellungen die Sichtweite erhöhen. Grundsätzlich könnt ihr überall hinfliegen. Das Durchfliegen eines Niemandslandes ist, wie mit normalen Elytren auch, kein Problem. Mit den Leih-Elytren könnt ihr allerdings keine Raketen zur Beschleunigung nutzen.

Sicherheit?
Ursprünglich sollte der Flug im Survival sein. Aber wir wissen jetzt schon, dass zu viele Spieler tödlich abgestürzt wären und das Serverteam dann genervt hätten. Daher seid ihr während des Fluges bis zur Landung unverwundbar und könnt somit den Flug ohne Stress genießen und alle Flugmanöver entspannt ausprobieren. Allerdings kann es in seltenen Fällen einen Minecraft-Bug geben, gegen den wir nichts machen können. Dann buggt man bei der Landung in den Boden und muss ein Relog machen, um da raus zu kommen. Zur Sicherheit steht an jeder Plattform eine Endertruhe.

Sind Elytren jetzt wertlos?
Nein. Uns geht es hier nicht um die Elytren, sondern um den neuen Blick auf unsere schöne Welt. Elytrenbesitzer können wesentlich mehr, als nur von einem Warp zu einem Oberflächenpunkt zu fliegen: Sie können in ihren Hallen und Kellern fliegen, auf dem Boden damit herumlaufen und überall starten wo sie wollen, Raketen benutzen und in Farmwelt, Nether und Ende fliegen. Das alles bleibt exklusiv.

Hier weiter unten habe ich noch etwas zur Entstehung geschrieben.


Viel Spaß beim Fliegen!
 

TMD

Spender
12 Sep 2014
893
Eine richtig gute, durchdachte Idee! :)
Bin auch wirklich gespannt, wann das auch für Projekte möglich wird.

Ich finde so hat man einerseits das "Gut" Elytra ein wenig geschützt, es ist ja doch oft ein Fortbewegungsmittel für alle fälle, lässt aber dennoch die Spieler die Welt von oben erkunden! Durchdacht, gut umgesetzt :).

Nur die Plattform, also die geht noch schöner und passender :p
 

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
3.959
Wie kommt das jetzt nun wieder so plötzlich?

Die erste Idee ist drei Jahre alt. Im März 2016 diskutierten wir im Serverteam, wie wir Neulingen die wichtigsten Orte des Servers bekannt machen könnten. Es gab viele Ideen, aber alle hatten ihre Nachteile. Eine Idee war ein Rundflug auf einem Schwein auf einer festen Strecke über die Spawnzone. Das klang aufregend, aber BlackHole gab zu bedenken: "Dass ein Tier einen vorgefertigten Weg fliegt, ist ein extrem schwieriges Projekt". Es gab auch fertige Plugins dazu, aber die passten nicht so richtig. Außerdem war damals geplant, den Spawnbereich als eigenen Server auszulagern. Daher wurde die Rundflug-Idee zurückgestellt.

Nachdem die Auslagerung des Spawnbereichs erledigt war, griff ich das Thema im Juni 2017 wieder auf, schlug aber diesmal vor, Rundflüge auf verschiedenen Routen über die ganze Welt anzubieten, damit Spieler und Gäste besser sehen können, wie schön sie überall bebaut ist. Im Team gab es dazu viele gute Ideen und gemeinsam legten wir die Details fest. Gabscap und BlackHole wollten nun über die technischen Möglichkeiten nachdenken, denn Gabscap hatte bereits ein Kurven-Plugin geschrieben. Doch es gab erstmal wichtigeres zu programmieren, die Priorität für die Rundflüge lautete "später".

Ein Jahr später wurde im Juli 2018 das Thema "Elytren" im Forum heiß diskutiert. Sie sind selten und schwer zu bekommen, aber das Fliegen über unsere Welt wurde hoch gelobt. Wir überlegten, wie wir mehr Spielern zu diesem Erlebnis verhelfen könnten. Ich machte den Vorschlag zu einem kostenlosen Elytrenverleih für alle, der gleichzeitig die zwei Jahre alte Rundflugproblematik lösen würde. Von einem Turm aus hätte man starten können. RiotSebs Vorschlag eines Jump-Boosts war noch besser, und er begann sogleich mit der Programmierung eines Plugins. Das Plugin und mein Forentext waren schnell fertig, aber zu dieser Zeit stand die Minecraft-Version 1.13 vor der Tür, die enorme Änderungen an der gesamten Serversoftware erforderte. RockGermany spoilerte schon mal, dass wir etwas zum Thema "Elytren" hatten, aber wir mussten das neue Plugin wegen der 1.13 zurückstellen. Das ist eins von mehreren Projekten, die in den "Stau auf der MC 1.13" gerieten, den ich mehrfach angesprochen hatte.

Jetzt im Januar war endlich Zeit für diese Sache. Wie immer, wenn es konkret wird, änderten wir in der Diskussion nochmal die Anforderungen. Das ist heikel, aber zum Glück konnte RiotSeb es schnell einprogrammieren und ich passte den vorbereiteten Forentext an. Als Design schlug RockGermany eine Art Hubschrauber-Plattform vor und 5kunny baute noch während des Meetings ein Modell. In den nächsten Tagen integrierte ThaNeub das Modell in unterschiedlichen Materialien an allen Warps und RockGermany spoilerte das Vorhaben im UW-Twitter. Dann machte ich eine Fotosession mit ThaNeub. Es war gar nicht so einfach, genau unter ihm durchzufliegen, erst nach einer halben Stunde hatten wir ein gutes Foto. Zum Schluss noch ein schwieriger Punkt: Wir müssen einen Termin finden, an dem alle Beteiligten Zeit für die Veröffentlichung haben. Als es dann soweit war, stürzten sich so viele Spieler gleichzeitig auf die Testplattform am Spawn, dass der Server laggte. Und einige starben bei der Landung. Das sollte nicht passieren, daher haben wir die Veröffentlichung abgebrochen und das Plugin nochmal untersucht. Ergebnis: Durch einen Minecraft-Bug kann man im Boden stecken. Wenn man dann zu oft springt, kann man sterben. Relog heißt die Lösung, die jetzt auch an jeder Plattform auf einem Schild steht.

Diese kleine Hintergrundstory ist ein Beispiel dafür, wie schwer es manchmal ist, eine gute Idee - egal ob sie von euch oder von uns kommt - letztendlich umzusetzen, wie sich die Umsetzung im Laufe der Zeit verändert und dass bei uns immer alles in Teamarbeit entsteht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen (Spieler: 0, Gäste: 1)

ONLINE 52 Spieler