Einstellungen für faire Farmwelt-Erweiterungen und -Resets

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.300
Bei der letzten Farmwelt-Erweiterung hatten wir wie üblich Elytren für 24 Stunden deaktiviert, damit alle Spieler gleiche Chancen haben, die neuen Bereiche zu erreichen und abzusuchen. Außerdem hatten wir auch /tpa für 24 Stunden deaktiviert, damit jeder Spieler in dieser Zeit den gleichen Aufwand hat, um die neuen, noch unberührten Bereiche zu erforschen.

Farmwelt, Nether und Ende sollen natürlich gleich behandelt werden, das soll also für alle Erweiterungen und Resets gelten. Wir hatten die /tpa-Deaktivierung bisher nur bei den PvP-Resets. Der Zufalls-Teleport in der Farmwelt war bisher auch nur bei PvP-Resets deaktiviert, nicht bei normalen Resets und Erweiterungen.

Was meint ihr dazu? Welche Einstellungen wären am besten für faire Farmwelt-Erweiterungen und -Resets?
 

J_M0nst3r

Spender
28 Mai 2021
53
Ich persönlich würde es besser finden wenn für den Reset und die Erweiterungen der Zufallsteleport und der /tpa Befehl aktiviert bleiben, da
1. die Spieler dadurch besser verteilt werden,
2. man so besser als Gruppe zusammen spielen kann (vor der Erweiterung ist es ohnehin noch möglich die Grenze auszukundschaften und dort zu warten),
3. Neulinge leichter an unberührte Bereiche der Welt herankommen (Edit: für jemanden mit full dia rüstung ist es leichter an die FW Grenze zu laufen oder zu reiten als für jemanden der mit Eisen herumläuft)
 

Bioloqe

Spieler
18 Aug 2019
460
Wenn man zusammen mit Freunden spielen will, ist TPA schon sehr nützlich. Insbesondere, wenn man sich mal versehentlich verliert. Ich habe glaube ich nur einen Reset bzw. Erweiterung alleine gespielt.
 

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.300
Man könnte auch sagen:
  • Durch den Zufallsteleport hätten einige Spieler einen Vorteil, weil sie näher an wichtigen Dingen wie Schätzen oder Endportal sind als andere.
  • Durch /tpa könnten sich Gruppen erstmal zum Suchen weit verteilen. Dann holt der, der etwas gefunden hat, die anderen nach, und alle plündern gemeinsam so schnell, dass andere Spieler keine Chance haben.
  • Es geht nur um die ersten 24 Stunden, da wäre echteres Survival schon schön, wo man noch wirklich laufen muss, um etwas zu bekommen.
 

J_M0nst3r

Spender
28 Mai 2021
53
Man könnte auch sagen:
  • Durch den Zufallsteleport hätten einige Spieler einen Vorteil, weil sie näher an wichtigen Dingen wie Schätzen oder Endportal sind als andere.
  • Durch /tpa könnten sich Gruppen erstmal zu Suchen weit verteilen. Dann holt der, der etwas gefunden hat, die anderen nach, und alle plündern gemeinsam so schnell, dass andere Spieler keine Chance haben.
  • Es geht nur um die ersten 24 Stunden, da wäre echteres Survival schon schön, wo man noch wirklich laufen muss, um etwas zu bekommen.
Theoretisch hätte doch jeder Spieler die Chance in die Nähe des Endportals teleportiert zu werden, verstehe ich das richtig? Das finde ich nicht unfair.
 
  • Gefällt mir
Wertungen: KaRille und Faewel

Rodikachu

Trusty
4 Jul 2019
1.021
Ich persönlich würde den Zufallsteleport anlassen bei nicht PvP-Erweiterungen, da ja jeder den "gleichen Zufall" hat wo zu landen.

Die /tpa Rechte würde ich ebenfalls lassen, da ich sie ganz praktisch finde wenn man zusammen sucht, kann aber auch verstehen wenn sie deaktiviert sind.

Allgemein würde ich die 24 Stunden eher auf 8 Stunden verkürzen, da 24 Stunden doch sehr lang sind. Wieso das bisher so blieb (damit jemand vom Team auch online sein kann um das einzustellen) ist mir bekannt, man könnte das ganze ja wenn möglich auch automatisieren.
 

Eine_Orange

Spieler
5 Jan 2021
365
Um hier auch noch etwas beizutragen.
Ich würde vorschlagen:
  • Elytren bei allen Erweiterungen Resets auszuschalten.
  • Genauso auch bei dem Zufalls Porter
  • /tpa sollte nur bei PvP Resets deaktiviert werden da man als Empfänger der Anfrage diese ja auch ablehnen kann. So könnte jeder individuell entscheiden ob er die Anfrage annimmt oder ablehnt
Das erhalte ich persönlich als Sinnvoll.

So ist es nämlich möglich auch mit Größeren Gruppen bei einer Erweiterung teilzunehmen.
 
  • Gefällt mir
Wertungen: Bioloqe

Dani_Web

Spender
15 Apr 2019
219
Ich bin gegen TP Rechte bei allen Erweiterungen und Resetts. Es hat zu viele Vorteile die man ausnützen könnte (hab sie selbst schon oft genug genutzt) und man hat dadurch noch weniger "Survivalfeeling".
Jedoch sind mir die 24h auch etwas zu lange. Da würden 12h meiner Meinung nach reichen bzw bis zum nächsten Serverrestart (der dann, soweit ich weiß, in der Früh am nächsten Tag ist).
 

Ja_go

Spieler
30 Jun 2019
428
Man kann den Zufallsteleport auch beschneiden (nur alle X Minuten) sonst kann man sich durchzappen bis man Stukturen findet.
 

_Sternenfeuer_

Spender
14 Jan 2015
1.428
Am fairsten wäre es, wenn ALLE Erleichterungen ausgeschaltet wären. Denn nicht jeder hat eine Gruppe, beim Random Teleport spielt der Zufall und das Glück eine große Rolle. Ich gehe da kaum hin, weil ich PvP nicht ausstehen kann, aber wenn, dann würde ich eine große Nicht-PvP Zone um den Spawn begrüßen, damit man nicht gleich auf den ersten Metern gemetzelt wird.
 

SirionBlatt

Trusty
10 Jul 2019
279
Bei Resets halte ich es auch für besser, alles wegzulassen, da es eine komplett neue Welt mit vielen wertvollen Dingen ist (so wie bisher).
Bei Erweiterungen (FW, End und Nether) würde ich allerdings die tpa Funktion anlassen, da es so mit Freunden mehr Spaß macht, zusammen zu suchen. Den Zufallsteleport kann man auslassen, auch wenn er angeschaltet mMn keine große Wirkung hätte, da auch die Chance besteht, in einen der nicht erweiterten Teile zu gelangen. :)
 
  • Gefällt mir
Wertungen: XerxesDerBoss

MarkUtopia

Spender
29 Apr 2021
86
Ich vermute, es wird kein klares Stimmungsbild zu diesem Thema geben.

Wenn es darum geht, halbwegs Chancengleichheit sicherzustellen, sowohl für alte und neue Hasen als auch für Einzel- oder Gruppenspieler, macht meiner Meinung nach nur die Deaktivierung von tpa und Zufallsportern Sinn. Man muss in diesem Fall auch überlegen, wo man die Grenze zieht: Der eine kommt mit Lederrüstung und Holzpicke und sieht von seinem Mitspieler nur noch eine Staubwolke, wenn der mit Full-OP und Stufe-10-Gaul Richtung Endfestung abzischt. :eek: Vielleicht startet man auch einfach bei nicht-pvp-events mit leerem Inventar?

Möchte man hingegen seinen Stammspielern eine Art "Fanservice" bieten, lässt man einfach alle Einschränkungen fallen.

Ich lege mich fest: Vielleicht mal so, mal so :D
 

Faewel

Spieler
27 Jul 2021
18
Hallo,

von meinem Eindruck klingt es für mich am fairsten wenn der Zufalls-Teleport an- und Tpa aus wäre.

Zufalls-Teleport deshalb, weil die Chance zufällig an einem guten Punkt zu landen jeder hat. Ohne Tpa kann man dann aber nicht seine Freunde dazu teleportieren. Somit hätten nach meinem Eindruck Gruppen und Einzelspieler dieselben Chancen.
 
10 Jan 2015
3.324
Was meint ihr dazu? Welche Einstellungen wären am besten für faire Farmwelt-Erweiterungen und -Resets?

Dass Elytren in frischen Resets und im End einfach nur unfair sind, darüber brauchen wir nicht reden, weil ein Elytrenflieger nicht nur sehr viele Chunks in sehr kurzer Zeit lädt und damit den Server belastet, sondern Flächen sehr schnell abfliegen und aufdecken kann. Wenn man kompromissbereit ist, lässt man sie in der Farmwelt an und nur im End aus, aber eigentlich können die Elytren aus bleiben.

Gruppen stellen immer wieder unter Beweis, dass sie Hilfsmittel wie /tpa nicht brauchen, um sich zu organisieren, es gibt nichts außer Bequemlichkeit, die dafür spricht, zumal das Reisen zu einer Grenze bei einer Erweiterung sowieso meistens vorher erfolgt und man keine großen Gruppen bei Erweiterungen braucht, ergo kann man sich aufteilen. /tpa kann also aus bleiben.

Random Teleports sollten bei allen Resets und Erweiterungen an
sein, auch beim PvP-Reset. Dass man das beim PvP-Reset teilweise nicht mehr macht, liegt aber meines Erachtens an technischen Dingen, könnte ich also mit leben, wenn es dann da weiter aus bleibt.
Das Argument, dass es dadurch Glückssache ist, ob man was findet, indem man sich ständig random-teleportiert, war auch vorher schon gegeben und im Nether und im Ende zieht das Argument sowieso nicht, weil Random Teleports da sowieso aus sind und es erst recht vom Glück abhängt, ob wer was findet oder nicht. (Dass Gruppen da prinzipiell erfolgreicher sind, liegt in der Größe und in der möglichen Kommunikation und ganz sicher nicht an /tpa und Random Teleports... Man müsste schon Gruppen verbieten und das wird niemand tun.)
 

KaRille

Spieler
4 Sep 2021
12
Warum sind die 24 h zu lang? Nicht jeder Spieler kann zeitlich von Anfang an dabei sein und ist froh, wenn am nächsten Tag auch noch eine Chance besteht.

Oder könnt ihr versichern, dass nach wenigen Stunden schon alles Wertvolle (abgesehen von Bodenschätzen) entdeckt wurde? Dann braucht man natürlich keine längere Zeit.
 
  • Gefällt mir
Wertungen: tommyIT

Michael1203

Spender
30 Sep 2019
406
Als Spieler der Resets/ Erweiterungen meist immer in einer großen Spielergruppe spielt befinde ich mich hier in einem Zwiespalt...

TPA Rechte sind gerade für große Spielergruppen von Vorteil. Man teilt sich bei der Suche auf und sobald einer fündig wird werden ein großteil der Suchenden zum looten abgezogen.. Sobald gelootet ist teilt man sich per Tps zu anderen Spielern der Gruppe wieder auf..

Gleichzeitig sind TPA Rechte auch für Spieler die nur in Kleingruppen (2-4 Spieler) spielen ein wichtiges Element fällt von einer Gruppe mit beispielsweise 2 Personen einer beim Brücke bauen im End herunter sinken die Chancen auf einen Fund quasi auf null.. (fällt man zu Beginn der Bordererweiterung ins Void benötigt man meist solange wieder zurück das fast alles gefunden wurde..) Durch TPA Rechte können solche Fehler leichter ausgebessert werden und haben kaum bis gar keine Konsequenzen...

Von TPA Rechten profitieren somit alle, ob die einen mehr oder weniger lasse ich an dieser Stelle offen..
Außerdem könnten sich mehr Spieler in Gruppen zusammenfinden anstatt zu "jammern" das Gruppen einen Vorteil haben.. Klar findet man mehr dementsprechend muss man aber auch mit mehreren Spielern teilen. Zusammen ist man nunmal stärker..

Gerade bei Farmwelterweiterungen wäre ich für eine Zeit von 8 Stunden danach findet man kaum noch etwas.. (Klar macht man hier und da einen Glücksfund weil jemand an der Stelle nicht gut genug gesucht hat, aber solche Funde sind eher selten und bis zum Ende der Farmwelt möglich, aber wie gesagt unwahrscheinlich)
Im End und Nether sind oftmals bereits nach wenigen Stunden alle "lootbaren" Kisten leer daher fände ich die 8 Stunden auch angemessen.

Bezüglich der Elytren:
In der Farmwelt ist es gerade für Pixelarterbauer und Kartenverkäufer mühsam 24h zu warten, es verlangsamt den Prozess der Kartenfindung und somit braucht es auch einige Tage länger bis jeder seine Sets zusammen hat..

Eine wahrscheinlich unpopuläre Idee wäre die Elytren und oder TPAs schon einige Stunden VOR Beginn der Erweiterungen zu deaktivieren.. Dadurch müssten alle zur Border laufen was fairer wäre.. (Aktuell fliegen die Elytrenbesitzer und der Rest darf mühsam laufen)
Klar ist mir bewusst man könnte sich einfach früher in der Farmwelt positionieren und dann einfach einloggen aber ehrlich welcher aktiver Spieler würde sich gerne einen Tag vor der Erweiterung zur Border begeben und dann einen Tag nicht spielen können? Eine Lösung hierfür wäre sobald die TPAs und Elytren deaktiviert sind werden alle Spieler die sich in der Farmwelt befinden, sowohl ein- als auch ausgeloggt, zum Spawn geportet..

Abschließend kann ich nur mein Lob aussprechen, dass solche Änderungen probiert und im Anschluss mit und in der Community sachlich diskutiert werden.. Bin gespannt was noch für Ideen entstehen wie man Resets fairer gestalten kann..
Sind wir uns ehrlich den Spielern mit Elytren am Rücken und Dekoköpfen im Keller tut es nicht weh, mal bei einem Reset leer auszusteigen. (
da zähle ich mich jetzt einfach mal dazu)

Ich freue mich auf den nächsten Reset! ;)
 
10 Jan 2015
3.324
Warum sind die 24 h zu lang? Nicht jeder Spieler kann zeitlich von Anfang an dabei sein und ist froh, wenn am nächsten Tag auch noch eine Chance besteht.

Oder könnt ihr versichern, dass nach wenigen Stunden schon alles Wertvolle (abgesehen von Bodenschätzen) entdeckt wurde? Dann braucht man natürlich keine längere Zeit.

Tatsächlich zeigt das die Erfahrung, dass die Teilnehmer der Resets und Erweiterungen sehr gründlich arbeiten, schon nach wenigen Stunden ist das wertvolle Zeug (Vornehmlich Elytren und auch teilweise die heißbegehrten Schatzkarten für Pixelarts) weg und man bedient sich dann nur noch an den Resten. Dem gegenüber steht tatsächlich auch die Möglichkeit, ein bisschen mehr Survival-Feeling zu erleben, ich erinner mich noch, als ein PvP-Reset ne ganze Woche ging und ein paar Leute inklusive mir ein komplettes Dorf mit Spawnerausbau gebaut haben, das war witzig.
 

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 69 Spieler