Little Way`s adventures

Waylin7

Spieler
25 Dez 2019
58
So ich starte auch mal langsam die Teile meines Zonenbereiches vorzustellen da ich immer fleißig am bauen und herumbasteln bin -- ich werde euch aber meine Zone nicht auf einmal präsentieren -- sondern in einzelne Teile verpacken -- da ich doch mehrere Baustellen am laufen habe^^
Ich bin eher neuer in MC - und immer für Verbesserungen offen - man merkt zwar man verbessert sich umso mehr man baut ( abgerissen und neugebaut wurde immer wieder vieles) - dennoch gibt es ja was man an vielen Bauwerken bewundern kann vilee sehr erfahrene Spieler hier auf dem Server wo man sicher sehr viel dazulernen kann.

Um mein Anwesen rankt sich eine kleine Abenteuergeschichte - und im Zuge dieser - präsentiere ich auch nach und nach meine Zone hier -- welche ich auch immer noch - und immer weiter im Bau befindet. - Perfektion ist eine Kunst - die nie erreicht werden kann und Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters - also seit bitte nicht zu streng mit mir ^^

Die angefügten Bilder sollen nicht nur einen kleinen Umrisss dieser Teilzone von mir liefern - sondern auch einen kleinen Faden durch die Geschichte ziehen :D

Also los gehts --

CHAPTER ONE

und wie jede gute Geschichte beginnt .......


ES WAR EINMAL ein kleines Waylin .. was ein Waylin ist und was nicht .. darum ranken sich heute noch Mythen und Geschichten aber eines ist uns bis heute überliefert - die Abenteuer die es erlebte -- sucht auch heute noch seinesgleichen.

Way lebte schon seit es sich erinnern kann in einem kleinen Häuschen tief im dunklen Ozean. Seine Leidenschaften umfassten nur 2 Dinge - 1. Bücher . und 2. die Unterwasserwelt. Deshalb ... kann man sich vorstellen - war sein kleines Zhause auch bis oben hin voll mit .. Büchern, Büchern und noch mehr Büchern .
Wenn es das lesen Leid war genoss es mit den Fischen im Meer zu schwimmen . Die Korallen zu bewundern und die Farbpracht zu hegen und zu pflegen wie seinen kleinen Vorgarten. Für Way war das atmen Unterwasser so normal wie für uns Menschen an Land - es kannte es nicht anders - und es kannte auch keine anderen Lebewesen ausser die Fische .. und Schildkröten. Und.. achja da gab es noch was.. die Unterwassermonster.. die in den Ruinen verborgen waren . Davon hielt es sich aber weit fern - so wie es von seinem Großvater Robbi immer gesagt wurde.. seine Worte klangen immer in seinen Ohren als stünde er noch neben ihm : *kleines Way... hüte ich vor den Ruinen sie sind gefährlich .. die Unterwassermonster hüten dort ihren Schatz*
Way war schon immer neugierig um welchen Schatz es da ging .. aber es traute sich nicht in die Nähe der Ruinen, da es sich keiner Gefahr aussetzen wollte, und auch die Schildkröten warnten ihn immer davor das er nicht in die Nähe kommen sollte.
So lebte das kleine Way sein gemütliches leben unter den Fischen und Büchern...
bis einen entfernten Tages....
ein dunkler Schatten über seinem Häuschen auftauchte. Soetwas war Way sehr fremd. Er empfand Angst.. aber gleichzeitig war seine Neugier sehr stark und er wollte sich das näher ansehen.
Die Schildkröten schwammen schonmal voraus .. jedoch schwammen sie sehr weit hoch, und Way kannte keine Welt ausserhalb der seinen .. *Hey sopp nicht so weit!* schrie es den Schildis nach.. doch diese hörten nicht . Er hatte sie schon öfter da hoch schwimmen sehen .. aber nie getraut zu fragen ob es mit kommen dürfte. Das wäre ihm doch etwas zu gefährlich und da las es libeer in seinen Büchern.
Way nahm schließlich all sein Mut zusammen .. und schwamm hinter den Schildkröten her . Plötzlich wurde es ganz hell . Und das wasser was sonst seinen Körper immer vollständig bedeckte.. war nciht mehr ans seinem Kopf.. Way blinzelte .. und hustete. Es versuchte wieder unter Wasser- in sein gewohntes Ambietnte zu kommen . Es hatte große Angst.
Doch es war zu orientierungslos und hatte das Gefühl seine Lungen zerbersten.. Es musste atmen.. es musste. Und es gelang. Das kleine way erschruk als es merkte.. was sich da rund um ihn befand.. eine neue Welt? das es nicht kannte? war sie immer schon hier und es war zu feige hier hoch zu kommen? Vor lauter überwältigung wurde Way erst einen Moment später klar.. das es sich auf dem Rücken einer Schildkröte befand- welche es schützend auf dem Wasser trug - und .. es konnte auch hier atmen? wie kann das sein...
Es dauerte ein Weile.. bis das kleine Way sich von dem Schrecken erholen konnte, aber seine Neugier trieb ihn dazu .. nicht umzukehren sondern sich etwas umzusehen.
Neben sich fand Way ein großes Gebilde... *was ist das Schildi?* fragte er die Schildkröte unter sich . * Ein Schiff* antwortet die Schildkörte *aber passs auf das kann jemandem gehören*
Way war viel zu neugierig um darauf zu hören.. er hatte gerade eine neue Welt entdeckt - es musste sie erforschen ! . Und zudem hatte es Teile olcher Gebilde shcon einmal bei sich Unter wasser entdeckt.. aber nicht als ganzes.. und nicht so.. kaputt.
Und so kletterte es auf das Schiff und sah sich um .. hier war niemand .. es schien verlassen . .. und vorsichtig nach und nach wagte es sich unter Deck.. wo es zu seiner großen Freude eines fand... noch mehr Bücher!

Es begann zu lesen.. und machte shcon auf den ersten Seiten erstaunliche Enteckungen. Bilder von vielen Dingen die er noch nie gesehen hatte. Von Lebewesen. Gebilden und Welten.
Es wurde ihm bewusst.. es hatte viel nachzuholen und zu entdecken. Die Sicherheit die es fühlte in seinem kleinen Häuschen hat es davon abgehalten die Welt zu sehen, Neues zu entdecken.j.

Und so geschah es wie das Schicksal es wollte - dass sich das kleine Way an jenem Tag von seinen traurig nachblubbernden und Fischen und Schildkröten verabschiedete und aufbrach - die umliegenden Gebiete seiner vermeintlich abgeschlossenen kleinen Wasserwelt zu erkunden


To be Continued.......
 

Anhänge

Waylin7

Spieler
25 Dez 2019
58
CHAPTER 2

Sehr weit musste das Way seine kleinen Füßchen nicht bewegen - da entdeckte es schon für ihn völlig fremde Dinge, welche es in seinem Leben Unterwasser zuvor noch nie vor Augen hatte.

Große Gebäude welche gen Himmel ragten standen vor ihm und es zögerte-- einen Blick weiter hinein zu werfen .... war soetwas denn erlaubt? .... *Naja*, dachte es sich, *was sollte groß passieren , mein zuhause ist nicht so weit weg und sonst lauf ich schnell zu meinen Freunden zurück . Die Schildkröten werden mich dann schon beschützen*

So lugte das kleine Way vorsichtig hinein, von Gebäude zu Gebäude.. und entdeckte viele Bücher in großen regalen aufgetürmt - randvoll mit Wissen das es sich ebenso gerne aneignen würde - doch einfach so nehmen - das war ihm dann doch zu viel.

So schliches vorsichtig weiter, doch etwas wehmütog die schönen Bücher nicht mitnehmen zu können. Doch schon am nächsten Mauervorsprung war der Gedanke verflogen denn das kleine way erschruk was sich da vor ihm auftürme.. ein gefährliches Wesen umringt aus Flammen.
Das war zuviel - Way wollte umdrehen - in sein sicheres zuhause und nie wieder hierher zurückkehren .. was nuzen Bücher wenn man solche Dinge erleben muss dafür das war es nicht wert.

Im Moment des kehrtmachens stolperte es aber über etwas. *Auuuuuuu* erklang es hinter ihm. Und Way krachte auf den Boden, nicht mehr fähig sich im Sturz abzufangen .. etwas benommen schaute es hoch - und sah über sich wieder ein fremdes Lebewesen sitzen welches sich gerade seine wunde Pfote leckte. *Pass auf!*, teilte es Way mit , * Was machst du hier und was oder wer bist du?*

*Ich...ich... ich bin Way.. ich komme aus dem Ozean und wollte mich nur etwas umsehen.*

*Ein .. was.. ein Way? was ist denn ein Way? und du lebst unter Wasser? .. du bist ja komisch... aber egal - ich bin Bob der Hund, ich passe mit meinen Kollegen den Pferden auf diesen Bereich auf, das ist ein e sehr wichtige Aufgabe da unsere Meister gerade anderweitig beschäftigt sind.*

*Oh hallo Bob*, antwortete Way, * Schön dich kennen zu lernen aber ich gehe besser -- hast du das Monster gesehen? da um die Ecke? wie kannst du hier freiwillig sein?*

*wuuuuuff,... dein ernst? bist du vom Mond?.. ach .. ne von Uunter Wasser.. das erklärt alles - das ist eine Statue eines Drachen - sie führt in eine andere Welt aber unsere Meister haben uns verboten in diee Nähe zu gehen, also keine Angst davor .*

*ooookkkk... kannst du mir dann hier alles etwas zeigen?..* antwortete Way etwas zögerlich.

*aber immer* gab Bob der Hund zu verstehen mit einem Nickenden *Wuff* , und so lernte Way an diesem Tag viel neues kennen und schloss neue Freunde -- von den 3 etwas abgemagerten Skelettpferden - bis über Bob den Hund.

Neue Gebäude wurden ihm bis in den letzten Winkel gezeigt und selbst eine Verbindung zum Wasser gab es - was Way vermuten ließ das es auch schnell von sich zuhause hier her reisen konnte.

Am Ende des Tages war Way aber müde von den vielen neuen Eindrücken und beschloss sich zu verabschieden -- natürlich um auch einmal wiederzukommen, doch dazu kam es nicht .. denn es wurden immer lauter und lauter komische Geräusche hörbar.. nicht sehr schöne Geräusche... aus der östlichen Ecke seines heute neu erforschten Gebietes.
Die Neugier war stärker als die Müdigkeit - und langsam aber sicher beschritt es den Weg in Richtung der komischen Geräuschkulisse....

To be Continued
 

Anhänge

Waylin7

Spieler
25 Dez 2019
58
CHAPTER 3

Ways Neugier war mittlerweile viel stärker als siene Angst vor dem Unbekannten -- und so trug es sich zu das es der immer schrecklicher und durcheinander klingenden Geräuschkulisse folgend - sich am Ende m itten in einer Menge unbekannter Geschöpfe wiederfand.. mit sehr sehr großen Nasen.

Sie sprangen alle wild umher und wuselten herum - sich über den Besuch des jungen Way freunend .

*Besuch Besuch - ein neuer Helfer* riefen sie naselnd durcheinander durch die Gegend. *Bitte bitte hilf uns wir haben noch so viel Ernte zu erledigen, und unser Meister ist fort der uns immer geholfen hat und uns Sachen abgekauft hat. Du kannst unser neuer Meister sein.*

Way kam gar nicht zu Wort in dem drucheinander und bevor es sich versah - half es auch schon den Geschöpfen unterirdisch in verschiedenen Farmen und fand auch Zeit sich nun einzeln mit den Kreaturen zu unterhalten.

Dabei fand es heraus das sie traurig waren da sie immer einen Meister hatten welcher über sie wachte und sie nun einen neuen suchten.. und anscheinend Way auserkoren hatten da es das erste war was sie seit langer Zeit zu Gesicht bekamen und dringend Hilfe benötigten.

Nacheinigen Stunden helfen, versammelten sich nun die Geschöpfe zusammen mit Way in einem kleinen Gartenstück. Sie wollten Way danken und boten auch neben einem Schlafplatz in ihrer besten Ecke auch an ihr Wissen mit ihm zu teieln - da mittlerweile klar war - für Way war alles neu hier.

Die liebe zu Büchern und Wissen - war immer schon alles für Way und so blieb es gern - um mehr über diese Welt zu erfahren und lernte von den Villis neben dem farmen auch Dinge wie handeln, Tränke brauen und verzaubern kennen.. wobei es sich oft nicht im klaren darüber war- ob manche der Kreaturen - welche sich auch als Villis vorstellten bei ihm - zu teureren Preisen handelten als andere.

Schon nach kurzer Zeit merkte Way die Villis waren sehr auf ihn angewiesen - jedoch ging ihnen langsam der Platz aus - da die Bevölkerung augenscheinlich dauerhaft mehr wurde und auch die Materialien.
So begannen alle Hand in Hand ein großes Lager zu bauen - und nciht nur für Materialien denn mittlerweile vermisste Way seine alten Freunde und sein altes zuhause schon sehr - so entschloss es sich eine Wand des Lagers als Aquarium zu bauen, als kleine Erinnerung daran zu bauen und im Wissen - wenn es sich genug über diese Welt angeignet hätte- wieder zu ihnen zurückzukehren.

Es kam jedoch der Tag an dem Way nicht nur die Geschichten und das Wissen der Villis in seinem Kopf haben wollte- sondern diese auch erleben.
Es wusste aber seine Villis konnte es nicht einfach so zurück lassen - so brach es immer wieder zu neuen kleinen Entdeckungsreisen auf - um sich von dort immer ein Andenken davon mitzunehmen in sein neues zuhause als Erinnerung an das erlebte.
Zwischendurch versuchte es nun auch seine alten Freunde immer wieder mal zu besuchen um mit ihnen eine Runde durch das glasklare Meer zu schwimmen und sein heimweh zu stillen.

TobeContinued
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Wertungen: Dani_Web und ResQ_

Waylin7

Spieler
25 Dez 2019
58
CHAPTER 4 - THE (by now) LAST CHAPTER

So trug es sich zu das Way im Laufe seiner noch sehr jungen Jahre viele Abenteuer auf dieser großen Welt erlebte.
Es tauchte mit Delphinen um versunkene Schätze , erkundete Schatzkarten und versuchte diese in Bilder umzugestalten .
Es kämpfte mit Drachen und lernte die Hüter der Bäume die Ents kennen und kämpfte Seite an Seite mit dem größten Krieger dieser Welt.
Durch sein großes sich angesammeltes Wissen gelang es ihm sogar zusammen mit einem großen Zauberer den er auf seinen Reisen kennen lernte eine Gerätschaft zu entwickeln um zeitweise durch die Luft fliegen zu können.

All seine Erlebnisse und Entdeckungen hielt Way fest indem es eine große Halle baute -- auch unterirdisch bis die Welt es nicht mehr zuließ weiter zu graben - um seinen Erlebnissen Statuen zu errichten um sie nie zu vergessen. Auch Andenken und Geschenke die er am Wegesrand seiner Reise mitbekam fanden hier ihren Platz.

Es denkt noch heute an den Tag zurück wo es allen Mut zusammen genommen hate und aufgebrochen ist aus seinem gemütlichen und sicheren Zuhause um die Welt zu erkunden. Es bereute es keinen Tag seines Lebens und schaute voller freude in die Zukunft was es noch alles erwarten würde auf dieser unendlichen Welt - UnlimitedWorld wie Way es mittlerweile nannte.

THE END




An alle die es soweit geschafft haben mit lesen und Bildder ansehen -- danke dafür und ich hoffe ich konnte halbwegs was zustande bringen um nicht einfach nur mit ein paar Worten meien Zone zu beschreiben die bisher besteht - mein Baulimit ist momentan zwar ausgereizt .. (alles auch bis auf 0 runter^^)
Aber wer weiß was noch so kommt. Erweiterung ist leider schwer da rundherum Zonen angelegt isind ( wenn auch teilweise schon ewig unbebaut.. so richtig unbebaut ^)
So bin ich immer am verbessern bei Kleinigkeiten und Inneneinrichtung soweit der rest-Platz es mir noc ch erlaubt -- alles konnte ich auf Bildern auch nicht festhalten also wer mehr sehen will ist natürlich immer Willkommen -- natürlich auch Ideen und Vorschläge sowie Verbesserungsmöglichkeiten des bisher bestehenden .

Vielen Dank :)


LG das richtige Waylin^^
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Wertungen: Dani_Web und ResQ_

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen (Spieler: 0, Gäste: 1)

ONLINE 92 Spieler