[Anleitung] Organische Strukturen bauen

_Blauauge_

Spieler
9 März 2016
57
In diesem Beitrag will ich auf Nachfrage von Mitspielern mein Vorgehen und meine Erfahrung beim Bau von organischen Strukturen im großen Maßstab mithilfe von Worldedit auf UWMC teilen. Ich empfehle einen Besuch der Creative-Welt für diese Anleitung, weil ich selbst in der Creative-Welt baue und somit Worldedit benutze. Fehler sind dort einfacher zu machen, aber auch zu beheben. Die Liste der verfügbaren Worldeditbefehle befinden sich im UW-Wiki bei dem Beitrag zur Creative-Welt (https://unlimitedworld.de/threads/creative-welt.19643/#post-211409), allerdings werde ich auf meine Verwendung der Befehle genauer eingehen. Die einzelnen Schritte dieser Anleitung werden mithilfe eines Beispiel-Tigers veranschaulicht (/plot home _Blauauge_ 3). Ich baue eine Katze zum ersten Mal, was man für eine bescheidene Aussage für das relativ gelungene Ergebnis halten könnte. Jedoch befolge ich lediglich die folgenden Schritte.

Die begleitenden Fotos gibt es hier:
Beim Bauen einer organischen Struktur sollte zuerst sein Aufbau, hier die Anatomie des Tigers verstanden werden. Dies tu ich meistens zeichnerisch, aber solche Darstellungen findet man natürlich auch online. Dabei achte ich auf das Skelett und wie sich dieses bewegen lässt, die Muskeln, welche später die endgültige Form des Tigers bestimmen werden und auf typische Posen des Tigers. Hierfür ist besonders das räumliche Verstehen der Körperformen gefordert, wobei eine Vereinfachung durch Kugeln, Zylinder oder Würfel helfen kann.

(siehe ,,1. - Analyse", ,,1. - Zeichnung")

Anschließend konzentriere ich mich auf die Ausrichtung der Knochen und harten Körperteilen (Gold-, Lapislazuliblöcke) und die Ankerpunkte, an denen diese fixiert sind (Smaragdblöcke). Diese ordne ich nach meinem geplanten Skelett aus der Recherche an und achte darauf, dass die Knochen proportional zu anderen Körperteilen die richtige Länge haben. Dieser Schritt ist der wichtigste, weil er im Endergebnis verstellte oder fehlende Gliedmaßen verhindert.

(siehe ,,2. - Skelett")

Damit der Tiger nun seine Körperform bekommt, müssen auf dem Skelett die Muskeln und weichen Körperteile platziert werden, da diese die spätere Form des Fells bestimmen. Bei diesem Schritt beachte ich vor allem, welche Muskeln die Knochen wo brauchen, damit diese mechanisch benutzt werden können. Teilweise hilft mir bei der Katze (wie auch bei vielen anderen Tieren) der Vergleich mit der menschlichen Anatomie. Vergleicht man den eigenen Arm und das Vorderbein der Raubkatze so lässt sich zum Beispiel der Handballen mit der Unterarmform, sowie der gleiche Armaufbau bis hin zur Schulter wiedererkennen.

Wer ein Insekt oder Spinnentier bauen will, sollte in der Recherche gucken, welche vereinfachten dreidimensionalen Formen sich im Körperbau des harten Außenskelett wiederfinden lassen, um diese im nächsten Schritt mit den genauen Befehlen nachzubauen.

Im nächsten Schritt nehme ich ein beliebiges Werkzeug, außer der Holzaxt aus dem Menu. Um nun die Muskel-/ Körperform um das Skelett zu packen und es nicht zu zerstören, lege ich eine Maske mit der Angabe des Füllmaterials /mask air fest. Zusätzlich binde ich einen Pinselbefehl //brush sphere lapis_block an mein Werkzeugitem, womit ich eine Kugel aus Lapislazuliblöcken mit einem Blockradius von 2 dort hinsetzen kann, wo ich mit dem Werkzeug hinziele und rechtsklicke. Wenn ich größere Kugeln haben will, muss lediglich eine Zahl zwischen 1-7 nach dem Befehl setzen muss. So kann ich langsam die Maße der Körperform austesten und formen. Sollte einem ein kleiner Fehler unterlaufen sind /undo oder die Befehle von vorhin in umgekehrter Verwendung (/mask lapis_block ; //brush sphere 0) hilfreich.

Zuletzt muss nun doch nochmal per Hand die Form abgeglättet werden. Dies tue ich solange, bis ich die gewünschten räumlichen Formen aus der Recherche wiederfinde.

(siehe ,,3. - Körperform")

Beim Kopf fange ich meistens mit einer Kugel an und setze diese etwas höher als die Gerade, welche durch die beiden Schulterpunkte geht. Die Schnauze und das Maul der Katze gehen von dem Kopf in Form eines abgeschnittenen Kegels ab. Die Details des Kopfes müssen allerdings per Hand geformt werden.

(siehe ,,3. - Kopf/ -platzierung")

Zuerst suche ich im Creative-Menu sämtliche Blöcke mit den passenden Farben aus, abgesehen von der ursprünglichen Funktion des Blocks. Wenn ich einen matt-orangenen Block für das Fell benötige, wähle ich den Tonblock mit dem gewünschten Farbwert.

(siehe ,,4. - Materialpalette")

Um nun die Tigerform einzufärben wende ich das gleiche Worldeditprinzip wie vorher an. Dabei setze ich auf ein beliebiges Werkzeug die Maske mit dem Material der Körperform /mask lapis_block, einen Pinselbefehl /brush sphere smooth_red_sandstone [<- Farbmaterial] und klicke damit auf die Körperteile, welche diese Farbe erhalten sollen.

(siehe ,,4. - Materialbemalung")

Feinheiten wie die Krallen, Augen und Streifen müssen per Hand eingefügt werden. Zu beachten ist dabei wie das Material (hier das Fell) fällt. Im Beispiel dreht der Tiger seinen Kopf, womit sich auch das Fell im Nacken verschiebt und damit der streifenlose Verlauf am Rückgrat eine Wendung hinter dem Kopf macht.

(siehe ,,5. - Feinschliff")

Anhang.

Ein Vorbild für diese Anleitung war der Beitrag von @TMD über das Terraforming von Landschaften:

https://unlimitedworld.de/threads/anleitung-wie-terraforme-ich.17963/#post-197333

Zudem empfehle ich für den Bau von organischen Strukturen sich den Youtube-Channel von PearlescentMoon, MegRae anzuschauen:

https://www.youtube.com/channel/UC1GJ5aeqpEWklMBQ3oXrPQQ

Weitere Fragen werde ich in diesem Thema, über Forumsnachrichten oder im Teamspeak beantworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 31 Spieler