Projekt "Themenstädte"

Sumpfhytte

Serverteam
Buddy
11 Aug 2014
6.299
Themenstadt

In diesem Blick hinter die Kulissen erfahrt ihr am Beispiel "Themenstädte", warum Projekte bei Unlimitedworld manchmal ziemlich lange dauern können - und was hilft, damit sie doch noch fertig werden.

Im sommerlichen August 2014 starten wir die aktuelle Welt mit einer Größe von 4000×4000 Blöcken. Als es in der dunklen Winterzeit auf dem Server immer voller wird und es trotz Zonenlöschung von inaktiven Spielern kaum noch Platz für neue Zonen gibt, denken wir über eine Welterweiterung nach. Im Dezember 2014 entsteht das Konzept der Verteilung der Welt auf mehrere Server mit automatischem Portieren beim Durchqueren eines Niemandslandes.
Um das konkreter zu machen, legen wir im Januar 2015 fest, dass sich für die ersten Erweiterungen am besten der Norden und später der Süden eignen, weil sie nur wenig Ozean haben. Allerdings ist uns klar, dass das Konzept eine große technische Herausforderung sein wird. Oder anders gesagt: Sehr, sehr viel Dev-Arbeit. Diese kann frühestens im Sommer 2015 beginnen, wenn die Devs in den Ferien genug Freizeit haben.

Monat 0 (April 2015)
In der Anfangszeit haben wir noch keine regelmäßigen Teammeetings, und das stellt sich so langsam als Problem heraus. Es reicht nicht, wenn sich einzelne Teammitglieder unterhalten, wir müssen alle gemeinsam über Fortschritte und Probleme sprechen und Entscheidungen treffen, sonst passiert nichts. Mittlerweile ist es April 2015 und keiner weiß so richtig, wie es um die Welterweiterung steht. Wir beschließen ab sofort regelmäßige Teammeetings alle zwei Wochen am Sonntag Abend. Im ersten Meeting erfahren wir, dass GoodKing sich den Norden schon mal angeschaut hat. Dort gibt es riesige Wüstengebiete, die als Bauland recht eintönig sind. Und weil es seit wenigen Wochen die Minecraft-Version 1.8 mit dem neuen, roten Sand auf dem Server gibt, hat er eins dieser Wüstengebiete in eine rote Sandwüste umgewandelt.

Rote Wüste

Die rote Sandwüste im westlichen Norden, die Weltkugel ist der Nordspawn

Dazu macht GoodKing im Meeting folgenden Vorschlag: "Bei der Wüste aus rotem Sand vordefinierte Grundstücke (30×30 aber nicht zu groß) erstellen für Spieler, die nur kleine Dinge bauen wollen".
Das ist die Geburtsstunde unserer Plotstädte! Die Idee ist, viele Grundstücke und viele Leute auf kleinem Raum zu haben, wie eine kleine Stadt. Der Vorteil wäre, dass wir Neulingen, die in unserer Welt oft eine 100×100-Zone anlegen, aber kaum etwas darauf bauen, eine einfache und vor allem platzsparende Alternative bieten. Und damit die Neulinge auch wirklich eine Chance auf ein solches Plot-Grundstück bekommen, sollen Spieler mit Zonen vorerst davon ausgeschlossen sein. Für sie soll es später auch Plotstädte geben, die aber als Besonderheit unter einem bestimmten Bauthema stehen sollen.

Monat 3 (Juli 2015)
Drei Monate später heißt es in einem Teammeeting: "Plotgebiet bauen! Bisher haben genau 0 Leute geholfen. Muss gemacht werden." - Was lernen wir daraus? Es reicht nicht, eine gute Idee zu haben, es reicht auch nicht, wenn alle zustimmen.

Monat 8 (Dezember 2015)
Wir haben konkrete Aufgaben verteilt (Programmierung des Weltübergangs und Bau von Serverbahnen, Hauptstraßen, Bahnhöfen, Warp und Plotgebieten) und in den nächsten Monaten die Welterweiterung im Norden fertig vorbereitet. Allerdings hat das so viel Zeit gekostet, dass es noch kein Plugin für die Benutzung der Plotstädte gibt. Wir beschließen, den Norden erstmal ohne Plotstadt zu starten. Da die vorbereiteten Gebiete schon zu sehen sind, erklären wir in der Ankündigung: "Im Norden wollen wir mehr Stadtgebiete und auch themenspezifische Städte realisieren. Dafür wurden auch schon drei größere Gebiete gezont, wovon eines schon fertig bebaut ist. Weitere Infos dazu folgen demnächst". Von der roten Wüste ist in der Plotstadt allerdings kaum noch etwas übrig geblieben, es ist eine begrünte Kleinstadt geworden.

Neustadt

Die erste Plotstadt für Neulinge

Monat 11 (März 2016)
Drei Monate dauert die Programmierung und der Test des Plot-Plugins. Schließlich wird mit "Neustadt" unsere erste Plotstadt für Neulinge eröffnet. In der Ankündigung heißt es zu den Themenstädten: "Gibt es auch Plotstädte für Langzeitspieler? Noch nicht, aber wir arbeiten daran. Im Norden sind derzeit zwei solcher Städte vorgesehen". Das ist allerdings nicht so einfach, denn das Plugin für die Neulingsplots können wir dafür leider nicht verwenden, die Anforderungen sind zu unterschiedlich.

Themenstadt Norden 1

Geplantes Themenstadtgebiet im Norden
Themenstadt Norden 2

Geplantes Themenstadtgebiet im Norden

Monat 12 (April 2016)
Neustadt ist schnell komplett belegt. Wir brauchen ein viel größeres Plotgebiet und denken über die Ausweitung der Ozeane in den zukünftigen Welterweiterungen im Westen und Osten nach, um dort riesige, flache Inseln als Plotgebiete anzulegen.

Inselplanung

Idee mit riesigen Plotinseln in vergrößerten Ozeanen im Westen und Osten. Das gelbe Quadrat ist die Zentralwelt.
Bei den roten Strichen hätten wir Halbinseln entfernen müssen, um die Ozeane größer zu machen.

Monat 13 (Mai 2016)
Unlimitedworld ist weiterhin erfolgreich, immer mehr Spieler kommen auf den Server, der Platz in der Welt wird schon wieder knapp. Wir beginnen mit den Vorbereitungen für eine Welterweiterung im Süden. Den Beginn der riesigen Plotinsel bauen wir letzlich dort aber nicht, weil das Terraforming mit Ozeanvergrößerung zu aufwendig wäre. Stattdessen bauen wir eine zweite Plotstadt für Neulinge in einem flachen Wüstengebiet, das wir wieder begrünen, und nennen sie "LazyTown".

LazyTown

Die zweite Plotstadt für Neulinge

Monat 14 (Juni 2016)
Der Süden wird eröffnet, LazyTown wird in Betrieb genommen. Die Vorbereitungen für den Süden und weitere Projekte (neue Minigame-Welt, Umstieg auf Minecraft 1.10) haben aber so viel Zeit gekostet, dass wir die weiterhin geplanten Themenstädte vorerst zurückstellen.

Monat 17 (September 2016)
Die Themenstädte sind nicht vergessen, wir sprechen in einem Teammeeting darüber. Es gibt aber aktuell wichtigere Punkte. Hier haben wir einen weiteren Grund für Verzögerungen: Der sogenannte Leidensdruck fehlt. Es stört nicht, wenn die Themenstädte fehlen, vorrangig müssen aktuellere Probleme angegangen werden. Und da stets neue hinzukommen, kann ein einmal zurückgestellter Punkt sehr lange zurückgestellt bleiben.

Monat 19 (November 2016)
Ein neues Problem taucht auf: Die Welt ist schon wieder voll und der Spieleransturm im dunklen Winter steht vor der Tür. Also planen wir eine erneute Welterweiterung, diesmal im Osten, und möchten diese in Rekordzeit vorbereiten, damit sie vor Weihnachten eröffnet werden kann.

Monat 20 (Dezember 2016)
Nach nur einem Monat ist es geschafft, wir können die Welterweiterung im Osten eröffnen. Aus Zeitgründen gibt es hier keine weitere Neulingsstadt, die bauliche Vorbereitung hätte zu lange gedauert.

Monat 21 (Januar 2017)
Nach der Osterweiterung hat unsere Welt eine merkwürdige Form, weil die Ecken im Nordosten und Südosten fehlen. Diese sollen möglichst bald folgen. Allerdings besteht der Südosten hauptsächlich aus Ozean, der als Baugebiet nicht so beliebt ist. Wir überlegen, den Ozean dort trockenzulegen, was uns große, flache Gebiete bringen würde, die sich ideal für Plotstädte eignen würden. Weil aber auch hier erst eine bauliche Vorbereitung erfolgen müsste, beschließen wir als schnelle Lösung, Neustadt und LazyTown um weitere Plots zu vergrößern.

Südosten Original

Der Südosten im Original mit Ozean

Monat 24 (April 2017)
Wir diskutieren im internen Forum mehrere Wochen über die Vorbereitungen für den Nordosten und Südosten. Es gibt verschiedene Vorschläge zum Verlauf der Hauptstraßen und Bahnstrecken und mögliche Positionen der Bahnhöfe und Warps, was sich im Südosten wegen des großen Ozeans als schwierig erweist. Schließlich ergreift GoodKing die Initiative und legt den Südosten trocken.

Südosten trocken

Der trockengelegte Ozean im Südosten

Monat 26 (Juni 2017)
In einem Teammeeting sprechen wir über das Themenstadt-Projekt. Wie ist der Stand bei den beiden schon lange vorbereiteten Gebieten im Norden? Wir erfahren, dass wir immer noch kein Plot-Plugin dafür haben. Und weil zu diesem Zeitpunkt unser Dev Fabse seine Mitarbeit im Serverteam aus Zeitmangel beendet, wird das auch so schnell nichts werden.
Daher beschließen wir, erstmal im Südosten zwei weitere - und größere - Themenstädte vorzubereiten. Unser damaliger Mod Scotty1928 möchte eine Mittelalterstadt mit einer Burg als Zentrum bauen und GoodKings Plan ist eine Altstadt mit typischen Bürgerhäusern des 19. Jahrhunderts. Bauliche Unterstützung suchen wir bei vertrauenswürdigen und gut bauenden Spielern, darunter einige, die bereits mit uns im Osten einen beeindruckenden Spawn gebaut haben. Weil wir aber wissen, dass die Vorbereitung der beiden Themenstädte im Südosten länger dauern wird, soll der Nordosten zuerst veröffentlicht werden.

Monat 31 (November 2017)
Der Nordosten ist mit Straßen, Bahnlinien, Brücken, Tunnels, Bahnhöfen und dem Warp baulich fertig vorbereitet und wird eröffnet. Den Südosten erwähnen wir dabei nicht, denn wir haben dafür keinen Zeitplan. Die Bauarbeiten schreiten zwar gut, aber etwas langsam voran. Die Gründe dafür liegen im Dunstkreis von Delegation und Kommunikation. Serverteamseitig kümmern sich Scotty1928 und GoodKing um die Vorbereitung der beiden Städte, aber was heißt das genau? Viele Fragen können und wollen sie nicht über die Köpfe der anderen Teammitglieder hinweg entscheiden, so dass es manchmal einige Tage oder manchmal auch bis zum nächsten Teammeeting dauern kann, bis eine gemeinsame Entscheidung getroffen ist. Und da die Helfer nicht wie im richtigen Leben gemeinsam mit ihrem Chef zu festen Arbeitszeiten auf einer Baustelle arbeiten, sondern an unterschiedlichen Tagen zu unterschiedlichen Zeiten und ohne Chef, fehlt oft ein Ansprechpartner, wenn eine Frage auftaucht. Jede Detailfrage schriftlich zu formulieren wäre zu mühsam, daher wird lieber gewartet, bis jemand da ist.
Wir erkennen, dass es auf Spielerseite so etwas wie Bauleiter als Ansprechpartner mit erweiterten Rechten geben muss. Daher führen wir den neuen Rang "Junior-Builder" ein für Spieler, die zwar nicht zum Serverteam gehören, aber über den Massaging-Dienst Slack jederzeit das Team fragen können.

Monat 36 (April 2018)
Die Arbeiten an der Mittelalterstadt kommen gut voran. Es wird ein Talkessel gebaut, in dessen Mitte eine stattliche Burg mit Kirche thront. Der Rest bis zur Stadtmauer sind vorbereitete Plots. Außerhalb des Tals stehen erste Häuser eines kleinen Dorfes für ländliche Plots. Es fehlt noch etwas Terraforming und das Begrünen der Hänge.
In der Altstadt sieht es nicht so gut aus. Zwar gibt es auch hier ein Stadtzentrum mit Parlamentsgebäude und umliegenden Häusern, aber es fehlt noch eine Struktur für die Stadt. Keiner weiß so richtig, wie es da weitergehen könnte, daher passiert erstmal nichts.

Mittelalterstadt

Vorbereitete Mittelalterstadt im Südosten

Monat 40 (August 2018)
Zu der Zeit haben wir mit _Suricatoo_ noch einen Builder im Team mit der Aufgabe, jede Art von Bauwerk auf Zuruf erstellen zu können. Er nimmt sich der inaktiven Altstadtbaustelle an und klärt erstmal, was noch fehlt.

Monat 45 (Januar 2019)
Leider hat _Suricatoo_ immer weniger Zeit für Minecraft und Unlimitedworld und verabschiedet sich aus dem Serverteam. Die Altstadtbaustelle ist nicht fertig geworden. Zwischenzeitlich sind auch einige andere Mithelfer inaktiv geworden, so dass wir den Junior-Builder- und den Builder-Rang wieder auflösen. Wir haben nicht genug Aufgaben für die dauerhafte Beschäftigung eines Builder-Teams. Builder-Teams gibt es z. B. auf Minispielservern, die ständig neue Maps bauen, aber wir sind ein Bauserver. Alle bauen hier. Daher wollen wir zukünftig einfach geeignete Spieler fragen, wenn wir hin und wieder einmal spezielle Unterstützung beim Bauen brauchen.
Da wir aber selbst noch nicht so genau wissen, wie es bei der Altstadt weitergehen soll, würde das im Moment auch nicht helfen. Und das Plot-Plugin für Themenstädte gibt es auch noch nicht.

Monat 47 (März 2019)
In der monatlichen Umfrage wird gewünscht: "Langzeitspieler-Plotstädte eröffnen". Wir antworten: "Dieses Projekt ist derzeit ziemlich festgefahren. Daher kann man hier nicht auf eine baldige Eröffnung hoffen."

Monat 54 (Oktober 2019)
Wir planen wieder eine Welterweiterung, diesmal im Westen. Im Vorfeld überlegen wir, ob wir zusätzlich auch den Südosten ohne Themenstädte als normales Baugebiet öffnen wollen. Aber er ist weder in seinem jetzigen Zustand mit der trockengelegten Ebene noch im Originalzustand mit dem riesigen Ozean als normale Zonenwelt brauchbar und müsste erst aufwendig angepasst werden. Also bleibt die Ecke im Südosten unserer Welt vorerst weiter leer.

Monat 61 (Mai 2020)
Intern sind wir aber immer noch am Thema dran. Weil nur zwei Themenstädte etwas wenig für den gesamten Südosten sind, sprechen wir immer mal wieder mit Spielern über weitere Vorschläge, z.B. eine moderne Kleinstadt. Auch bietet arturoog, der bereits die Mittelalterstadt mit aufgebaut hat, seine Unterstützung an, aber vorerst wird nichts Konkretes daraus. Von der Idee der Themenstädte sind wir jedoch weiterhin überzeugt und wollen den Südosten nicht als normale Welterweiterung öffnen, auch wenn das Projekt noch länger dauern sollte. Außerdem gibt es immer noch kein Plot-Plugin für Themenstädte. Andere Projekte sind für die Devs deutlich wichtiger und kosten viel Zeit. Vor allem das Problem der extremen Langsamkeit der neuen Minecraft-Versionen ab Version 1.13 beschäftigt unsere Devs seit zwei Jahren.

Monat 68 (Dezember 2020)
Nach jahrelangen Versuchen und Tests wird der Wechsel von 1.13 auf die aktuelle Version erfolgreich geschafft. Der Server läuft jetzt mit 1.16 und wir sind alle erleichtert.

Monat 70 (Februar 2021)
Mit frischem Schwung geht es ins neue Jahr. Endlich sind wir nicht mehr durch den ewigen 1.14/1.15/1.16-Umstieg blockiert. In einer Diskussion, welche lange geplanten Projekte wir jetzt verwirklichen wollen, greifen wir die Themenstädte im Südosten wieder auf. Besonders TheOtakuEagle hat große Lust, eine dritte Themenstadt zu bauen.
In einem Meeting tragen wir alle bisherigen Fortschritte und Ideen zusammen und legen einen Plan fest. Unterstützung bekommen wir von unseren Ex-Teammitgliedern und Freunden Demiroth und Fabse, die sich als Mitgründer dieser Welt immer noch verbunden fühlen, aber nicht mehr genug Zeit für eine dauerhafte Mitarbeit haben. Vor allem die Programmierung wollen wir jetzt endlich beginnen. Ende April wollen wir mit allem fertig sein.

Monat 72 (April 2021)
In den nächsten Wochen sprechen wir verschiedene Spieler zur baulichen Unterstützung an und bauen viel: Der Talkessel der Mittelalterstadt wird teilweise eingeebnet, um die Stadtfläche zu vergrößern, in der Altstadt kommen weitere Beispielhäuser hinzu, für die Wüstenstadt wird eine Wüste mit Bergkette angelegt und diverse Tempel gebaut und im ganzen Südosten kommen Hauptstraßen und Bahnlinien mit drei Bahnhöfen hinzu. Nur bei der Plugin-Programmierung passiert nichts. Der Grund für diesen ewigen Stillstand liegt in der Aufgabenteilung: Die Devs können nicht von sich aus irgendetwas programmieren, sie brauchen konkrete Anforderungen. Und die Admins können sich nicht irgendwelche Wunschanforderungen ausdenken, es muss technisch machbar und möglichst einfach umsetzbar sein. Und da beide Parteien stets genug andere Dinge zu tun haben, die bereits fertig besprochen sind, blieb das Themenstadt-Plugin lange Zeit im Dornröschenschlaf.
Das ändert sich jetzt: In einem Extra-Meeting setzen wir uns zusammen und legen gemeinsam die Anforderungen fest. Um möglichst wenig Programmieraufwand zu haben und über lange Zeit eine leichte Wartbarkeit zu erreichen, wollen wir das Plugin so einfach wie möglich halten.

Wüstenstadt

Vorbereitete Wüstenstadt im Südosten

Monat 73 (Mai 2021)
Die Programmierung ist fertig. Es gibt jetzt zwei Befehle: /plot für die Spieler und /plotadmin für die Bürgermeister, die eine Themenstadt verwalten. Anfangs sollen die Bürgermeister aus dem Serverteam kommen, später können wir uns auch Spieler für diese Aufgabe vorstellen. Genaueres haben wir uns dazu noch nicht überlegt, wir wollen erstmal abwarten, wie es läuft. Wir testen die Plugins und nehmen noch einige Korrekturen und Ergänzungen vor.
Mittlerweile sind auch die drei Bahnhöfe der Serverbahn in Mittelalterstadt, Altstadt und Wüstenstadt fertig eingerichtet und benutzbar. Nun könnten wir eigentlich mit der Eröffnung der ersten Themenstadt starten, aber wegen aktueller Events, Fußball und einigen Abwesenheiten warten wir noch ein paar Wochen und legen den Termin auf Anfang Juli fest.

Monat 74 (Juli 2021)
Wir freuen uns sehr, dass wir trotz langer Stillstandzeiten nun endlich unsere sechs Jahre alte Themenstadt-Idee realisiert haben. Jetzt sind wir gespannt, wie sich das ganze weiter entwickelt.

==> Die offizielle Ankündigung mit allen Details (wie was wo wann) folgt in ein paar Tagen <==

Fazit
Ihr habt jetzt einen Eindruck bekommen, warum manche Projekte bei uns sehr lange dauern können – oder unvollendet zurückgestellt werden. Ihr kennt das sicher auch von euren Projekten, aber bei euch macht das nichts. Wir müssen dagegen unsere Ankündigungen immer vorsichtig und möglichst spät machen, damit wir niemanden enttäuschen. Am liebsten kündigen wir etwas erst an, wenn es wirklich fertig ist.

Lange Projektlaufzeiten - Ursachen und Abhilfen
Wir sind keine Firma. Wir haben keine festen Arbeitszeiten und bekommen kein Gehalt. Im Serverteam arbeiten wir freiwillig für den Server und im Team. Größere Sachen diskutieren wir mit dem ganzen Team. Keiner macht etwas alleine, jeder braucht die anderen mit ihren speziellen Rechten und Kenntnissen. Und ohne Freiwilligkeit geht gar nichts, denn niemand kann über die Zeit des anderen bestimmen. Wir haben uns schon so daran gewöhnt, dass wir oftmals keine Termine festlegen sondern warten, bis etwas fertig ist. Und falls es nicht fertig wird, können wir daran auch nichts ändern, sondern nur versuchen, eine Alternative zu finden. Doch allzuviel Unverbindlichkeit würde zu Stillstand führen, und wir wollen doch etwas bewegen! Folgende Dinge sind dazu wichtig:
  • Interessenvertreter: Fürsprecher, Lobbyist, Botschafter - Wir haben dafür keine spezielle Bezeichnung, trotzdem muss es immer jemanden im Serverteam geben, der ein aktives Interesse an der Fertigstellung eines Projektes hat. Ist niemand im Serverteam an dem Projekt interessiert, wird es auch nicht fertig. Üblicherweise ist diese Person der Initiator des Projektes, derjenige, der den ursprünglichen Vorschlag gemacht hat. Diese Person fragt immer mal wieder nach dem Stand der Dinge und sorgt bei Stillstand durch Vorschläge für Bewegung.
  • Konzept: Der aktivste Interessenvertreter und die größte Zustimmung im Team nützen nichts ohne Konzept. Nur mit einem Konzept ist klar, was zu bauen, zu programmieren und zu schreiben ist.
  • Aufgabenverteilung: Wer kann was bis ungefähr wann erledigen? Nur mit konkreten Personen, Aufgaben und Terminen kommt ein Projekt voran. Ohne die Aufgabenverteilung passiert nichts, auch wenn alle das Projekt gut finden.
  • Regelmäßige Teammeetings: Alle zwei Wochen treffen wir uns Sonntag abends zum Klären von Fragen und Problemen und zum Diskutieren neuer Ideen. Wenn es bei einem laufenden Projekt Probleme gibt, überlegen wir uns Lösungen oder Alternativen. Wichtig sind die Regelmäßigkeit und die Gemeinsamkeit. Spätestens im Teammeeting muss der Interessenvertreter durch Nachfragen aktiv werden.
  • Protokolle: Von jedem Teammeeting schreiben wir ein Ergebnisprotokoll, damit Abwesende informiert sind und auch nachträglich noch ihre Meinung zu einem Thema sagen können. Keiner kann sagen "Hab' ich nicht gewusst", jeder ist auf demselben Stand. Und wir können unsere Entscheidungen auch nachträglich noch nachvollziehen, z. B. wenn Spieler fragen.
  • Projektmeetings: Nicht jeder aus dem Serverteam interessiert sich für jedes Thema. Bei einem größeren Projekt treffen sich die Interessierten gesondert (mindestens ein Dev und ein Nicht-Dev). Ein Projektmeeting ist der ideale Rahmen für die Festlegung des Konzeptes. Das Ziel ist immer eine möglichst einfache Lösung, denn unsere Freizeit ist knapp. Dauert ein Projekt länger, bewirken weitere, regelmäßige Projekttreffen, dass das Thema bei allen Beteiligten in Erinnerung bleibt und auftretende Probleme gemeinsam gelöst werden.
  • Internes Forum: Ergebnisse von Projektmeetings veröffentlichen wir in einem internen Forum, damit die anderen Serverteamler über den Fortschritt informiert sind und die Gelegenheit haben, ihre Meinung dazu zu sagen.
  • Slack: Für die schnelle Kommunikation im Serverteam nutzen wir den Instant-Messaging-Dienst Slack. Sofern möglich, ist jeder Serverteamler auch unterwegs (Arbeit, Studium, Urlaub) erreichbar. Schnelle Antworten bringen ein Projekt schneller voran. Viele Detailfragen klären wir über Slack.
  • Teilschritte/ Phasen: Große Projekte planen wir in Teilschritten oder Phasen. Das reduziert den Aufwand für die erste Veröffentlichung und gibt Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln, bevor es mit dem nächsten Schritt weitergeht.
  • Zurückstellung oder Abbruch: Wenn ein Projekt stillsteht und sich aktuell niemand findet, der es vorantreiben möchte, sind auch Zurückstellung oder Abbruch eine Option. Wichtig ist, dass diese Entscheidung dem ganzen Team bekannt ist.
  • Motivation: Um ein Projekt erfolgreich abzuschließen, ist viel Motivation nötig. In Firmen versüßt die Gehaltszahlung manch unliebsame Aufgabe, aber wir machen alles freiwillig. Da stellt sich bei jedem die Frage, wie viel seiner schönen Freizeit man investieren möchte. Neben der eigenen Freude an der Gestaltung von Bauwerken, Programmen oder Texten ("intrinsische Motivation") spielt auch die Freundschaft im Serverteam eine große Rolle: Sie motiviert uns, auch mal eine nicht so angenehme Aufgabe für die anderen zu erledigen ("soziale Motivation"). Über die kleine Teamfamilie hinaus ist für uns natürlich auch die große Servercommunity eine entscheidende Motivation. Letztendlich machen wir den ganzen Server nur für euch, damit wir alle eine schöne Zeit haben.
Und eure Projekte?
Genau wie das Serverteam arbeitet auch ihr freiwillig und in Teams an euren Projekten, die oft beeindruckende Ausmaße annehmen. Welche Erfahrung habt ihr mit Gruppenprojekten gemacht? Welche Probleme sind aufgetaucht? Wie habt ihr sie gelöst? Das würde uns interessieren, schreibt eure Erfahrungen in die Kommentare.
 

Yetis_Phoenix

Trusty
16 Feb 2016
412
Wirklich sehr beeindruckend geschrieben @Sumpfhytte! Es war wirklich spannend zu lesen, was ihr euch alles für Gedanken macht und wieviel Arbeit ihr leistet. Riesen Respekt an das ganze Serverteam :thumbup:.
Danke an euch auch, dass ihr uns soviel Einblick hinter die Kulissen gebt. Das ist wirklich interessant.
Jetzt freue ich mich erstmal auf die Themenstädte und ich glaube man kann euch beglückwünschen, dass ihr dieses Projekt nach solanger Zeit endlich realisieren konntet. :)
 

Benutzer, die dieses Thema gerade lesen

ONLINE 9 Spieler