Minigame-Welt


In der Minigame-Welt kannst du dich bei Spiel und Spaß entspannen, wenn du mal genug vom Bauen und Erkunden der Hauptwelt hast. Weitere Minigames sind für die Zukunft angedacht. Allerdings werden nur Spiele angeboten, für die sich auf Dauer auch genügend Mitspieler finden.


Überblick


  • Der Porter zur Minigame-Welt steht im Spawnberg.
  • Dein Inventar bleibt in der Hauptwelt, du erhältst es später automatisch zurück.
  • In der Minigame-Welt landest du am Spawn in einem großen Park. Zur Navigation erhältst du einen Kompass.
  • Um den Spawn herum stehen vier Knöpfe für die Rückkehr zur Hauptwelt.
  • Benutze den Kompass (Rechtsklick), um sofort zu jedem Spiel-Eingang und zurück zum Spawn zu teleportieren (/spawn funktioniert auch).
  • Mit /join minigames trittst du dem Chatraum für Minigames bei und kannst mit /rw minigames darin schreiben, ohne den globalen Chat zu stören. Mit /leave minigames verlässt du den Chatraum wieder.
Wenn du den Minigame-Park erkundest, findest du Wägeplatten mit Jumpboost und zwei Mini-Minigames:
  • Leiterkönig: Wer oben auf der Säule steht, ist Leiterkönig, solange er die Lampe zum Leuchten bringt. Möchtest du neuer Leiterkönig werden, musst du den alten Leiterkönig herunterschubsen.
  • Jumper: Der Sprung auf die Holzdruckplatte startet das Spiel. Mit jedem Sprung erscheint ein Goldblock. Wenn du darauf springst, wird er zum Wollblock und verschwindet kurz darauf. Startest du zwei Spiele, hast du mehr Goldblöcke und bessere Sprungmöglichkeiten. Hier kannst du wunderbar Sprünge üben.

Spleef


Spleef ist ein Arenaspiel für mindestens zwei Spieler. Jeder kämpft gegen jeden. In der Arena liegt Schnee, darunter ist Wasser. Jeder hat eine Schaufel und versucht, die anderen durch Wegschaufeln des Schnees zum Absturz zu bringen. Dadurch wird die Spielfläche immer löchriger. Wer zuletzt übrig bleibt, hat gewonnen. Hier geht es um Schnelligkeit, Geschicklichkeit und gutes Sprungvermögen.
Zurück zum Minigame-Spawn kommst du mit /spawn oder über das Schild in der Eingangshalle der Arena.

Wer mehr wissen will:
  • Wenn du dem Spiel beitrittst, landest du im Warteraum. Der befindet sich über der Arena. Dort wartest du 30 Sekunden, bis sich alle Spieler für die nächste Runde gesammelt haben.
  • Um den Warteraum zu verlassen, klickst du auf das "leave"-Schild.
  • Um das Spiel in der Arena zu verlassen, schaufelst du dir einfach selbst den Boden weg.
  • Das sogenannte Inseln ist verboten, weil es unfair ist. Das ist das Wegschaufeln von Schnee rund um sich selbst, so dass man auf einer unerreichbaren Insel steht und einfach abwartet. Sicherheitshalber endet das Spiel automatisch nach 3 Minuten, auch wenn noch mehrere Spieler übrig sind.
  • Der Name Spleef ist eine lustige Verballhornung von "Griefen" (absichtliches Zerstören). Spleef ist also ein spaßiges Grief-Spiel.
  • Das Arenagebäude hat auch einiges zu bieten: die Zuschauersitze haben alle eine gute Sicht auf das Spielfeld, es gibt einen Eingangsbereich mit Ticketverkäufern, Café und Shop (alle ohne Funktion), es gibt Vorhallen mit Garderoben, Bistros und Toiletten, weiter oben einige Umkleide- und Konferenzräume, ein kleines Fast Food-Restaurant von KFC, Lounges mit Blick auf die Arena und 46 VIP-Lounges.

Paintball


Paintball ist ein Teamspiel. Zwei Teams (immer Rot und Blau) treten gegeneinander an und müssen sich in einer verwinkelten Arena abschießen. Für Abschüsse gibt es Punkte. Nach 5 Minuten gewinnt das Team mit den meisten Punkten.

Wer mehr wissen will:
  • Das Spiel startet in einer Lobby. Wenn du mitspielen willst, klickst du auf das Schild. Du wirst dann bei der nächsten Runde zufällig einem Team zugeordnet. Ein bestimmtes Team kannst du nicht wählen.
  • Es gibt verschiedene Arenen zur Auswahl. Mit dem Befehl /pb vote kannst du für eine Arena voten. Die Arena mit den meisten Votes kommt als nächstes dran. Ansonsten entscheidet der Zufall.
  • Dein Inventar im Spiel: Der Wollblock zeigt deine Teamfarbe an, das Buch ist der Shop, in dem du bessere Waffen kaufen kannst, und die Paintballs sind 64 Schneebälle. Wenn sie aufgebraucht sind, musst du im Shop Nachschub kaufen (oder sterben, dann hast du wieder 64).
  • Du hast 11 Leben. Sind alle aufgebraucht, landest du wieder in der Lobby und dein Team spielt ohne dich weiter.
  • Achtung: Gelbe Spieler sind nur Zuschauer ohne Waffen. Du kannst sie nicht treffen.
  • Während des Spiels sammelst du Punkte und Dollars. Das siegreiche Team erhält zusätzliche Punkte und Dollars.
  • Mit den Punkten steigt dein Rang (Tabelle siehe unten. In der Lobby stehen auch alle Ränge an einer Schilderwand).
  • Mit den Dollars kannst du dir im Spiel mit dem Buch bessere Waffen kaufen.
  • Zum Verlassen des Spiels klickst du in der Lobby auf das Schild. Ansonsten bist du automatisch in der nächsten Runde wieder in einem zufälligen Team mit dabei.
  • Die Punkte und Dollars werden intern gespeichert und bleiben erhalten, wenn du irgendwann später mal wieder Paintball spielst.
  • Das Spiel sendet sehr viele Nachrichten (News-Feed) in den Chat. Du kannst sie in der Lobby mit einem Klick auf das entsprechende Schild ein- und ausschalten.

Folgende Waffen kannst du für deine Dollars kaufen. Deinen Dollarstand siehst du im Spiel rechts in der Statistik ("Dein Geld"). Nicht ausgegebene Dollars bleiben erhalten, wenn du das Spiel irgendwann wieder spielst. In der Lobby kannst du den Shop mit dem Befehl /pb shop sehen, aber nichts kaufen.
10 Paintball10 $
50 Paintball50 $
100 Paintball100 $
1 Granate Mark 215 $
1 Granate20 $ *
1 Verwirrungsgranate15 $ *
1 Blendgranate15 $ *
1 Raketenwerfer20 $ *
1 Mine10 $ *
1 Pumpgun20 $ *
1 Shotgun20 $ *
1 Luftschlag80 $ *
1 Orbitalschlag80 $ *
1 Geschütz500 $ *
1 Sniper80 $ *
* Um diese Gegenstände zu kaufen, benötigst du einen höheren Rang.
Folgende Ränge erhältst du automatisch für deine Punkte. Deinen Punktestand siehst du im Spiel rechts in der Statistik ("Deine Punkte"). Deine Punkte und dein Rang bleiben erhalten, wenn du das Spiel irgendwann wieder spielst. In der Lobby trägst du automatisch passend zum Rang eine gefärbte Lederjacke oder Rüstung. So erkennst du die Ränge der anderen Spieler. Mit /pb rank siehst du, wieviele Punkte du noch zum nächsten Rang brauchst.
Recruit0weiß
Private25grau
Corporal100braun
Sergeant250gelb
First Sergeant500orange
Sergeant Major750violett
Lieutenant1000grün
Captain5000türkis
Major10000schwarz
Colonel15000Eisenbrustpanzer
General25000Goldharnisch
Commander35000Diamantbrustpanzer
Master Chief50000oliv
Folgende Paintball-Befehle kannst du verwenden:
/pb
/pb help
Zeigt eine Liste aller Befehle, darunter auch solche, die du nicht verwenden kannst. Hier in der Tabelle stehen nur die verwendbaren Befehle.
/pb toggleSchaltet die laufenden Paintball-Nachrichten (News-Feed) aus oder ein.
/pb voteDamit kannst du für eine Arena stimmen, die als nächstes drankommen soll.
/pb cashZeigt deinen Dollarstand. Mit Dollars kannst du dir bessere Waffen kaufen. Du siehst den Dollarstand im Spiel auch rechts in der Statistik ("Dein Geld").
/pb shopZeigt den Inhalt des Shops auch in der Lobby an, wo du das Inventar nicht hast. Waffen kaufen kannst du aber nur im Spiel.
/pb rankZeigt den nächsten Rang, den du erhalten kannst, sowie die Punkte, die du dafür noch sammeln musst. Außerdem wird dein Platz in der Rangfolge aller Spieler gezeigt. Die Top-Ten-Spieler (Ränge 1 bis 10) siehst du mit dem Befehl /pb top. Deine Punkte siehst du im Spiel rechts in der Statistik ("Deine Punkte"). Darüber kannst du deinen aktuellen Rang ermitteln.
/pb specDiesen Befehl kannst du nur in der Lobby verwenden. Du bist dann in der nächsten Runde nur als Zuschauer dabei und trägst eine gelbe Rüstung. Auch als Zuschauer kannst du das Spiel nur über die Lobby verlassen, du musst also das Ende der Runde abwarten, da du nicht sterben kannst.
/pb listZeigt alle aktuellen Spieler in ihren Teams. Team RED und BLUE sind immer leer, weil alle Spieler im Team RANDOM (=Zufallsteam) sind. Team SPECTATE sind die Zuschauer.
/pb topZeigt die Punktzahlen der besten zehn Schützen aller bisherigen Spiele.
/pb statsZeigt einige Statistiken zum Gesamtspiel und zu den eigenen Werten. Bei den eigenen Werten wird zum Vergleich auch der jeweilige Spitzenwert genannt.
/pb infoZeigt einige Informationen zum Plugin (Version, Webseite).
Und wenn du jetzt noch wissen möchtest, warum es "Paintball" und nicht "Schneeballschlacht" heißt: Im echten Leben ist Paintball (deutsch Farbkugel) ein Mannschaftssport, bei dem sich Spieler mit Druckluftwaffen und Farbkugeln beschießen, wobei getroffene Spieler das Spielfeld verlassen müssen.

TNT-Run


TNT-Run ist ein Jump 'n' Run-Spiel für mindestens zwei Spieler. Jeder spielt gegen jeden. Nach Spielstart läufst du in einer Arena über einen Boden aus TNT-Blöcken, die unter dir sofort verschwinden. Wenn du stehenbleibst oder ins Leere springst, verlierst du. Wer sich bis zuletzt in der Arena halten kann, hat gewonnen. Geschicklichkeit und gutes Sprungvermögen zahlen sich besonders aus.
Du hast ein Bett im Inventar. Wenn du das benutzt, kannst du das Spiel abbrechen. Nach dem Ende des Spiels bist du automatisch wieder in der Minigame-Welt.

Wer mehr wissen will:
  • Es gibt zwei Arenen zur Auswahl, eine kleine und eine große.
  • Das Spiel startet nach einigen Sekunden, in denen du dich orientieren kannst. Vier Sekunden vor Start werden nochmal alle Spieler in die Mitte portiert, dann geht es los.
  • Wenn niemand abstürzt, ist das Spiel nach maximal 3 Minuten beendet.
  • Wenn du abstürzt, kannst du nach oben schweben und den Rest des Spiels als Zuschauer beobachten.

Parkour


Parkour ist ein schwieriges Hüpfspiel, das du alleine spielen kannst.
  • Das Spiel beginnt in einer Lobby mit einer Übersicht über alle 24 Parkour-Räume. Du kannst jeden Raum einzeln auswählen.
  • Jeder Raum beginnt mit einem Checkpoint, an den du mit /c zurückkehren kannst.
  • Zurück in die Lobby kommst du mit /spawn.
  • In der Lobby gibt es einen Knopf, um in die Minigame-Welt zurückzukehren.
Wer mehr wissen will:
  • Jeweils 12 Parkour-Räume sind zu einer Geschichte zusammengefasst, die sich um den genialen aber wahnsinnigen Dr. Jekyll dreht (siehe unten).
  • Im realen Leben ist Parkour eine Sportart, bei der man versucht, unter Missachtung der vorgegebenen Wege und ohne Hilfsmittel ein bestimmtes Ziel durch Sprünge zu erreichen. Parkour wird häufig in der Stadt gespielt. Es gibt aber auch speziell angelegte Hindernisbahnen, die man Parcours nennt.

Dr. Jekyll's hydeLAB

Dr. Jekyll führt Experimente mit Dimensionen durch und hält in seinem hydeLAB deine Freunde gefangen. Um sie zu finden, musst du das Labor mit seinen 12 Dimensionen (= Parkour-Räume) erforschen.




Dr. Jekyll's chambers in egypt

Leider konnte der böse Dr. Jekyll zum Schluss aus dem hydeLAB entkommen. In einer Ausgrabungsstätte in Ägypten findest du ihn wieder, wo er in einer Pyramide 12 Kammern (= Parkour-Räume) angelegt hat. Versuche, deine restlichen Freunde zu befreien und Dr. Jekyll zu besiegen.




4 gewinnt


Bei 4 gewinnt lassen zwei Spieler abwechselnd einen roten bzw. gelben Wollblock ins Spielfeld fallen. Wer mit seiner Farbe zuerst vier Blöcke in einer Reihe (horizontal, vertikal oder diagonal) platziert, hat gewonnen. Den Sieg stellen die Spieler selber fest und drücken danach "Reset", um das Spielfeld wieder zu leeren.

1 vs 1


1 vs 1 ist ein Kampfduell für zwei Spieler. Ihr werdet in eine Arena teleportiert, erhaltet eine Ausrüstung und müsst euch gegenseitig besiegen. Wer überlebt, gewinnt die Runde. Es werden zwei Runden gespielt. Falls dann Gleichstand herrscht, entscheidet eine dritte Runde über den Sieger.

Wer mehr wissen will:
  • Es gibt zwei Arenen: Gefängnis (Prison) und Wüstenburg (Desert).
  • Wenn kein zweiter Spieler kommt, kannst du die Warteschlange durch einen Klick auf das Schild wieder verlassen.
  • Die Ausrüstung: Eisenrüstung, Eisenschwert, Bogen, Pfeile, Angel, 10 Steaks, Wurftrank der Heilung und Wurftrank des Schadens.
  • Abgeschossene Pfeile kann man nicht wieder aufsammeln.
  • Wenn nach 5 Minuten keiner gestorben ist, wird die Runde automatisch beendet.

Jumpdown


Jumpdown ist ein Sprung-Geschicklichkeits-Wettkampf für mindestens zwei Spieler. Jeder spielt gegen jeden. Es gibt drei Runden, in denen man aus großer Höhe von Block zu Block nach unten springen muss. Wer zuerst lebend den Boden erreicht, hat die Runde gewonnen. Nach drei Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Wer mehr wissen will:
  • Das Spiel startet in einer Lobby, wo du auf Mitspieler wartet kannst.
  • In der Lobby kannst du auf einem kleinen Parcours das Springen üben.
  • Es gibt sieben verschiedene Maps. Per Zufall werden drei davon ausgewählt.
  • Wenn du auf einen Schwamm springst, erhältst du einen positiven oder negativen Effekt.
  • Du kannst deine Gegner schubsen, damit sie abstürzen.
  • In der Anzeige siehst du deine aktuelle Höhe und die Höhe der Gegner.
Punkte:
  • Pro gewonnene Runde 10 Punkte.
  • Pro Gegnerkill 2 Punkte.
  • Pro Tod -1 Punkt.
Befehle:
/jd joinLobby betreten
/jd leaveSpiel verlassen
/jd infoSpielinfos

Dropper


Dropper ist wie Jumpdown ein Sprung-Geschicklichkeitsspiel, aber im Gegensatz zu Jumpdown kann man es auch alleine spielen. Hier springt man nicht von Block zu Block nach unten, sondern man lässt sich in die Tiefe fallen und muss am Boden eine Wasserpfütze treffen, um zu überleben. Während des freien Falls kann man seine Richtung geringfügig ändern, was notwendig ist, um den Hindernissen knapp auszuweichen.

Es gibt 14 Level. Sobald man ein Level betritt, wird dort automatisch ein Checkpoint gesetzt, zu dem man über die Dropper-Lobby oder über /c immer wieder zurückkehren kann. Hat man den Boden eines Levels lebend erreicht, findet man dort den Zugang zum nächsten Level.

FishSlap


Das Ziel bei FishSlap ist es, deine Mitspieler von den Map zu schubsen, damit sie nach unten fallen. Zwar kannst du das Spiel auch alleine betreten, aber sinnvollerweise braucht es mindestens zwei Spieler.

Die Map wechselt alle 10 Minuten automatisch. Kurz davor erscheint eine Abstimmung mit einer zufälligen Auswahl von fünf Maps. Die Map mit der eindeutigen Mehrheit gewinnt. Bei keiner oder gleich vielen Stimmen für mehrere Maps entscheidet der Zufall. So kannst du das Spiel beliebig lange spielen, es gibt kein festes Ende. Wenn du keine Lust mehr hast, verlässt du das Spiel an einem belieben Ort mit /fs leave oder an einem Spawnpunkt per Knopfdruck.

Solange du im Spiel bist, zählt die Statistik am rechten Bildschirmrand die Anzahl der Spieler, deiner Kills (du hast jemanden runtergeschubst) und deiner Tode (du bist runtergeschubst worden). Außerdem zeigt sie den Namen der aktuellen Map an. Deine Statistik bleibt erhalten, wenn du das Spiel verlässt und wird beim nächsten Mal weitergezählt.

Während des Spiels sind Sprungkraft und Geschwindigkeit dauerhaft erhöht. Nach jedem Tod beginnst du am Spawnpunkt mit einigen Powerups, das sind nützliche Gegenstände im Inventar. Weitere Powerups erscheinen auf der Map und können eingesammelt werden:
NameIconEigenschaft
FischKabeljauSchubst den Gegner mit starkem Rückstoß nach hinten (Linksklick).
StarthilfeSteinhackeBeschleunigt dich in Blickrichtung (Rechtsklick). Damit kannst du dich evtl. zurück auf die Map katapultieren, wenn du runtergefallen bist.
FlugmodusFederLässt dich fliegen, aber nur für 3 Sekunden. Aktivierung mit Rechtsklick, aber du musst dazu vorher in der Luft sein. Nützlich, um dem Tod zu entgehen, aber auch für weite Sprünge und Angriffe.
GeschwindigkeitsboostZuckerFür 10 Sekunden bist du extra schnell (Rechtsklick). Dieses Powerup erhältst du nur beim Respawn nach einem Tod.
Fisch Mk. IIKugelfischSchubst den Gegner mit extra starkem Rückstoß nach hinten (Linksklick).
LuftpolstergranateVerweiltrankSchwebekrafteffekt, wenn du ihn mit Rechtsklick auf den Boden wirfst. Damit kannst du deine Gegner hilflos hochschweben lassen und von der Map stoßen.
RailgunDiamanthackeDiese Fernwaffe feuert mit Rechtsklick einen einzelnen Schuß in Blickrichtung. Man kann nur eine einzige Railgun gleichzeitig im Inventar haben.

HotPotato


HotPotato ist ein rundenbasiertes Spiel für mindestens zwei Spieler.

In jeder Runde erhalten einige Mitspieler per Zufall eine heiße Kartoffel ins Inventar, die sie durch Schlagen an andere Mitspieler abgeben müssen (Schaden ist deaktiviert). Wer eine Kartoffel hat, leuchtet durch Wände hindurch, sodass man ihn weithin gut erkennen kann. Damit es spannend bleibt, ist er dafür etwas schneller als normale Spieler.

Eine Runde dauert zwischen 35 und 60 Sekunden, die Länge hängt von der Anzahl der Spieler ab. Wer beim Ablaufen der Zeit eine heiße Kartoffel im Inventar hat, scheidet aus und kann als Zuschauer das Spielgeschehen weiterverfolgen. Wer zur Lobby zurückkehren möchte, benutzt das Bett im Inventar oder den Befehl /hpg leave.

Dann beginnt eine neue Runde mit den restlichen Spielern. Es gewinnt der letzte lebende Spieler.

UW-Wiki-Navigation

Diese Seite wurde bisher 1.904 mal abgerufen.

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. OK Weitere Informationen
    Information ausblenden